Personalien

Ulrich Ott wird bei der ING DiBa AG Head of Public Affairs

Ulrich Ott (57), derzeit Head of Corporate Communications bei der ING-DiBa AG, übernimmt zum 1. Juni 2018 die neu geschaffene Position des Head of Public Affairs and Executive Positioning. Nach gut 20 Jahren als Leiter von Corporate Communications wird er von Berlin aus die Position der Bank zu Politik und Bundesverbänden vertreten. Weiterhin wird Ott an den CEO der ING-DiBa, Nick Jue, berichten.

Etats

350 Jahre Merck: fischerAppelt konzipiert Global Employee Event

In diesem Jahr feiert Merck mit über 53.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit sein 350-jähriges Bestehen. Unter dem Motto „always curious” verbindet die digitale Mitarbeiterplattform „CurioCity” alle Länder und Standorte des Wissenschafts- und Technologieunternehmens miteinander und schafft ein einzigartiges Kommunikationserlebnis – von Darmstadt über Sydney bis nach Johannesburg.

Agenturen

Verbände

bvik-Mitgliederversammlung: Vorstände wiedergewählt

Der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) blickte im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Die Mitgliederentwicklung ist positiv, im Geschäftsjahr 2017 konnte der bvik 46 neue Firmen als Mitglieder begrüßen, in 2018 waren es bereits weitere 20 Unternehmen. In Summe engagieren sich mittlerweile rund 1.000 B2B-Marketer aktiv im bvik. Zudem wahrte der Verband Kontinuität in der Vorstandsarbeit. Bei den Neuwahlen wurden drei Vorstandsmitglieder für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

Branche

Birgit Krüger zum PR-Golfcup 2018: Netzwerken macht so besonders Spaß

Per Kanonenstart schlagen die Spieler am 7. September um 12:00 Uhr ab. Damit ist der PR-Golfcup 2018 von news aktuell auf dem 18-Loch-Meisterschaftsplatz des Golfclubs München Eichenried offiziell eröffnet. Mit dabei – und zwar in aktiver Rolle – ist das PR-Journal. Birgit Krüger wird für den Medienpartner des PR-Golfcups in schreibender und golfspielender Funktion teilnehmen. Sie ist Stammgast bei den Turnieren von news aktuell. Warum PR und der Golfsport gut zusammenpassen und PR-Schaffende sich auf den Weg nach München machen sollten, das sagt sie in einem Interview.

Medien

Deutsche Fachpresse zieht Bilanz 2017 und wählt neuen Vorstand

Die Deutsche Fachpresse hat getagt. Unter dem Motto „Leidenschaft für B2B – immer einen Schritt voraus“ zeigte der Kongress der Deutschen Fachpresse 2018 in Berlin neue Denkansätze und innovative Geschäftsmodelle. Dabei zogen die Fachmedienhäuser wirtschaftliche Bilanz, wählten einen neuen Verbandsvorstand und kürten sowohl die Fachjournalisten des Jahres als auch die Fachmedien des Jahres.

Studenten-Initiativen

#kommoTalk: Wenn die Bot-Armee auf dem Vormarsch ist

Am vergangenen Donnerstag, den 17. Mai 2018, klärte die DPRG den kommoguntia e.V. aus Mainz im Rahmen des #kommoTalks „Mensch vs. Maschine – Wenn Bots kommunizieren“ über die Funktionsweise von Bots sowie ihre Chancen und Risiken für die Unternehmenskommunikation auf. Zu Gast waren Giovanni Bruno, Gründer und Geschäftsführer von fokus digital, Thorsten Klein, Head of Corporate Communications am CISPA Helmholtz-Zentrum, und Torsten Rössing, Gründer und Geschäftsführer des Beratungsunternehmens Ewald & Rössing.

Das PR-Interview

Primosch: „Edelman ist immer noch die stärkste PR-Agentur Deutschlands“

Ernst Primosch, noch CEO und Chairman bei Hill + Knowlton Strategies EMEA, wird zum 1. Juli Nachfolger von Susanne Marell als neuer Deutschlandchef von Edelman. Die Nachricht kam für viele Branchenbeobachter überraschend. Doch Primosch ist davon überzeugt, den richtigen Schritt zu tun. Im Kurzinterview mit dem „PR-Journal“ legt er dar, dass seine und Richard Edelmans Vorstellungen von erfolgreicher Kommunikation deckungsgleich sind.

PR-Historie

pr-museum.de startet Online-Auftritt

Das Deutsche Online Museum für Public Relations steht vor dem offiziellen Launch. Am 12. April geht die neue Plattform online. Wann wurde die erste Pressestelle in Deutschland eingerichtet? Seit wann gibt es in Deutschland Pressekonferenzen? Wer waren Albert Oeckl und Carl Hundhausen? Diese und viele andere Fragen beantwortet das Deutsche Online Museum für Public Relations, kurz pr-museum.de. Nach vieljähriger Forschungsarbeit und Vorbereitung drückt der Gründer und Initiator, Professor Günter Bentele, am 12. April auf den Startknopf.

Kommentare

Fünf Wünsche für Herbert.Diess@Volkswagen.com

Lieber Dr. Diess, als ich am Donnerstag letzter Woche in den Nachrichten hörte, dass Volkswagen „noch ehrlicher, offener und anständiger“ werden möchte, zog sich meine rechte Augenbraue spontan nach oben, meine Augen gingen in den „rolling Modus“ und ein leicht zynisches Lächeln dominierte meine Mimik. 32 Monate nach dem „Ausbruch“ von Dieselgate und zahlreichen anschließenden Nachbeben hatte diese Botschaft schließlich nicht unbedingt das Potential, ein Gassenhauer zu werden. Im Gegenteil: ich prüfte erst einmal spontan nach, ob Wolfsburg vielleicht doch in einer anderen Zeitzone liegt als der Rest von Deutschland. Das hätte ja einiges erklären können …

Leserkommentare

Leserbrief zu den „Fünf Wünschen für Herbert.Diess@Volkswagen.com“

Diess Herbert CEO Volkswagen Konzern Marell SusanneDer Kommentar von Susanne Marell (Foto r.) zur Rede des VW-Konzernchefs Herbert Diess (l.)  hat bei den „PR-Journal“-Lesern großes Interesse gefunden. Die Klickzahlen weisen das aus. Nun hat Rainer Linse, geschäftsführender Gesellschafter der confidence consult GmbH aus Freiberg die „Fünf Wünsche für Herbert.Diess@Volkswagen.com“ kommentiert. Er stimmt der Analyse Marells zu und fragt nach der seiner Meinung nach immer undurchsichtiger werdenden Rolle des VW-Aufsichtsratschefs Hans Dieter Pötsch.

Rezensionen

Rezension: Interne Kommunikation – modern und wirkungsvoll

Rede mit mir SCM Verlag BuchcoverÜber den kräftigen Bedeutungszuwachs der internen Unternehmenskommunikation in den vergangenen Jahren kann es keinen Streit geben. Er ist offenkundig. Gut, dass Dieter Georg Herbst, erfolgreicher Hochschullehrer und Berater, Autor viel zitierter Bücher über Unternehmenskommunikation, seinem erstmals 1999 erschienenen Buch über interne Public Relations eine komplette Überarbeitung gewidmet hat.

Termine

Stell-mich-ein: Neue Speed-Recruiting-Termine im Juni

Stell mich ein Logo AktionSCMEine Bewerbung – bis zu zehn flotte Vorstellungsgespräche. Das Speed-Recruiting-Event Stell-mich-ein wird auch im Sommer 2018 in den vier Städten Berlin (19. Juni), Hamburg (21. Juni), München (26. Juni) und Düsseldorf (27. Juni) fortgesetzt. Die Bewerberinnen und Bewerber aus den Kategorien Text, Design, Beratung und Social Media werden auf Kommunikations- und Werbeagenturen treffen. Stell-mich-ein ist ein Projekt der SCM – School for Communication and Management, Berlin. Hier geht’s zur Anmeldung und weiteren Informationen auf die Projekt-Website.

Internationale PR

Global Top 250 PR Agency Ranking 2018: Stillstand bei den Netzwerkagenturen

Diese Nachricht werden die internationalen Agenturnetzwerke nicht auf Twitter liken: 2017 war für sie das schlechteste Jahr seit der Finanzkrise in 2009. Ein Wachstum von 0,9 Prozent bei den Top Ten – und dies auch nur, weil BlueFocus und Cohn&Wolfe stark zulegen konnten. Vor allem mittelgroße Agenturen korrigierten das Gesamtbild auf immerhin fünf Prozent. Dies ergab das Global Top 250 PR Agency Ranking 2018 des Holmes Report. Größter Verlierer (währungsbereinigt) ist Grayling (-24,9 Prozent), größter Gewinner die deutsche Agentur Akima Media (+243,8 Prozent).

Bildung/Seminare

Masterstudium plus Jobeinstieg: dapr dual geht in die Verlängerung

dapr dual LogoDie Deutsche Akademie für Public Relations (DAPR), Düsseldorf, verlängert die Bewerbungsfrist von dapr dual: Noch bis zum 15. Juli 2018 können Interessierte sich unter via DAPR-Website für die Teilnahme am Karriereprogramm registrieren. Die DAPR vermittelt darüber angehende Bachelor-Absolventen, die ihren Jobeinstieg in der Kommunikationsbranche mit einem berufsbegleitenden Masterstudium kombinieren möchten, an passende Arbeitgeber.

Studien

Studie: Wo stehen Stiftungen kommunikativ im digitalen Zeitalter?

Die Rolle von Stiftungen in unserer Gesellschaft wird wichtiger. Je nach Gesellschaftsbereich, dem sie sich verschrieben haben, nimmt man sie in öffentlichen Diskussionen deutlicher wahr als noch vor Jahren. Analog zu dieser Entwicklung und im Verhältnis zu einer stark digitalisierten Welt wachsen jedoch die Aufgaben in der Kommunikation. Schließlich wollen Stiftungen auf ihre Arbeit, ihre Ziele, ihre Projekte hinweisen. Wie gut das gelingt, hat die Studie #StiftungDigital von Social-Media-Experte und Autor Dominik Ruisinger untersucht.

Whitepaper

Whitepaper: Ist die PR Branche bereit für die neue DSGVO?

Der 25. Mai rückt immer näher – der Stichtag, an dem die neue EU-DSGVO wirksam wird. Zu diesem Thema existieren bereits zahlreiche Beiträge und Veröffentlichungen, doch kaum eine befasst sich explizit mit den Auswirkungen auf die PR- und Kommunikationsbranche. MyNewsDesk will hier mit einem Whitepaper Abhilfe schaffen und vor allem die Fragen beantworten, was die neue EU-DSGVO für die PR- und Kommunikationsbranche bedeutet und was man in Zukunft bei der Sammlung, Verarbeitung und Speicherung von Daten beachten muss? Das Whitepaper enthält auch eine Checkliste mit den wichtigsten Schritten.

Tipps & Lesehinweise

DSGVO: Ratgeber von Lexoffice und Haufe

Lexoffice Haufe DSGVO 2018So, nun ist sie heute, 25. Mai 2018, in Kraft getreten, die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (kurz: DSGVO). Sie betrifft alle Unternehmen, die personenbezogene Daten verarbeiten. Neben einer Flut von E-Mails, in denen wir in der Redaktion um Zustimmung und Einwilligung für den weiteren Erhalt von Pressemitteilungen und Newslettern gebeten worden sind, haben wir auch Literatur zur Hilfestellung angeboten bekommen. Lexoffice hat zusammen mit Rechtsanwalt Michael Rohrlich (Datenschutzbeauftragter des TÜV SÜD) ein eBook zusammengestellt. Und auch der Haufe-Verlag präsentierte pünktlich zum Stichtag eine ganze Reihe von eBooks zum Thema.

Preise und Awards

Cannes Lions: 13 Deutsche Jury-Mitglieder

Nun stehen sie fest, die Jury-Mitglieder für die Cannes Lions 2018. Die Veranstalter gaben die Namen der insgesamt 413 Frauen und Männer bekannt, die vom 18. bis 22. Juni über die Vergabe der begehrten Trophäen beim Kreativitätsfestival entscheiden. 13 von ihnen kommen aus Deutschland. Der insgesamt 40-köpfigen PR-Jury, die unter der Leitung von Stuart Smith, Global CEO Ogilvy PR, steht, gehört Mirko Kaminski, Chef der Hamburger Agentur achtung! an.

STAMM Medien-News

Stamm Medien-Newsletter Mai 2018

Der Stamm-Verlag in Essen dokumentiert seit 1947 als einziger deutscher Verlag komplett alle Medien (derzeit zirka 24.000) in Deutschland (Print / Zeitungen + Zeitschriften, Rundfunk / Radio + Fernsehen, Online (seit 2003)). Im April 2018 wurden 7.115 Medien aktualisiert, im letzten Quartal waren es insgesamt 14.334 Medien. Der monatliche „Stamm Medien-Newsletter“ informiert über aktuelle Änderungen in der deutschsprachigen Medienlandschaft (Deutschland, Österreich, Schweiz). Mit freundlicher Genehmigung folgen hier einige Meldungen:

GPRA im Dialog

crossrelations brandworks: Einsatz und Kampfeswille gesucht – aber auch Teamgeist

Was zieht einen Chemiker in den Journalismus? Und was in die Unternehmenskommunikation? Wieso zieht eine PR-Agentur nach 16 Jahren ausgerechnet von Düsseldorf nach Duisburg auf einen Technologiecampus? Andreas Severin ist geschäftsführender Partner der crossrelations brandworks GmbH. Der Kommunikationsexperte hat vor der Agenturgründung als Fachjournalist und Umweltberater gearbeitet. So vielfältig wie der Mensch, so vielfältig ist auch seine Agentur. Zusammen mit seiner Mitarbeiterin Magdalena Trox traf er die beiden Studentinnen der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen Hanna Frank und Katharina Küpper zum Interview.

Internes - aus der Redaktion

„PR-Journal“ setzt WhatsApp-Service aus

WhatsApp AbbildungDas „PR-Journal“ setzt seinen WhatsApp-Service aus. Immer montagabends hat die Redaktion eine Kurznachricht mit Hinweis auf den frisch erschienenen Newsletter verschickt. Auch besonders wichtige Nachrichten aus der PR- und Kommunikationsbranche wurden über diesen Weg vorab an den WhatsApp-Verteiler gesendet. Die Redaktion wird den Service überarbeiten und neu aufsetzen. Wer dennoch bereits am Montagabend den neuesten „PR-Journal“-Newsletter einsehen möchte, findet ihn unter dem Reiter „Newsletter“ auf der Startseite oder als jeweils jüngsten Eintrag im Newsletter-Archiv.