Liebe Leserinnen und Leser, in Rubrik „Jobprofile“ stellen wir spannende Berufsbilder aus der PR- und Kommunikations-Welt vor. Unternehmen, Agenturen und Verbände haben hier unter der Überschrift „Was macht eigentlich ein/e … bei … ?“ die Gelegenheit zu beschreiben, welche konkreten Anforderungen Sie an Bewerberinnen und Bewerber für bestimmte Aufgaben richten.

Stella Henn erklärt, wie ihr Arbeitsalltag aussieht und wo ihre Schwerpunkte liegen. (Foto: Edelman)

„Als ich bei Edelman eine Ausschreibung sah, die meine beruflichen Leidenschaften – Gesundheit und Kommunikation – vereint, war es wie ein ‚perfect match‘,“ erklärt Stella Henn heute. Bereits seit November 2022 ist sie bei Edelman Germany und beschäftigt sich mit Healthcare-PR und der Umsetzung von Multi-Channel Kommunikations-Strategien und -Kampagnen sowie deren Umsetzung. Nachfolgend stellt sie im Interview ihre Aufgaben und ihren Arbeitgeber vor.

Frage: Wie bist du zu Edelman und schließlich ins Healthcare-Team gekommen?
Stella Henn: Healthcare ist der rote Faden meines beruflichen Werdegangs. Ich startete an der Deutschen Sporthochschule mit einem Bachelor in „Sport und Gesundheit“. Doch wollte ich Gesundheit größer denken als mich nur mit dem Aspekt Bewegung beschäftigen. Daraufhin habe ich meinen Master an der IST-Hochschule für Management mit Schwerpunkt Gesundheitsmanagement absolviert. In meinem ersten Job nach dem Studium bin ich in einer kleinen Agentur gestartet, die präventive Gesundheitsprojekte für Bildungseinrichtungen wissenschaftlich konzipiert und evaluiert hat. Nebenbei habe ich zudem als Freelancerin in der Social-Media-Content-Creation gearbeitet. Als ich bei Edelman eine Ausschreibung sah, die meine beruflichen Leidenschaften – Gesundheit und Kommunikation – vereint, war es wie ein „perfect match“.

Frage: Auf welche Erfolge bist du besonders stolz?
Stella Henn: Gen Z lässt grüßen: Ich bin stolz darauf, einen Job gefunden zu haben, der mir Spaß macht und bei dem ich mich morgens gerne schon mal ins 8:30 Uhr Meeting setze! Mit etwas mehr Ernsthaftigkeit ergänze ich, dass ich mich in komplexe Projekte und deren Hintergründe schnell einarbeiten konnte und diese Motivation auch von Edelman gesehen und erkannt wird. So bin ich schnell auf den zwei größten Kunden eingeplant worden und durfte beispielsweise bereits nach drei Monaten die Nachbereitung eines großen Kongresses federführend übernehmen. Weitere Projekte in der Fachkommunikation für Ärztinnen und Ärzte sowie für medizinisches Fachpersonal folgten.

Frage: Was macht die Arbeit im Healthcare-Team so besonders?
Stella Henn: Komplexe wissenschaftliche Inhalte aus der aktuellen Studienlage auf den Punkt zu bringen und diese dabei smart, verständlich und anregend zu gestalten, ist eine Kunst für sich. Die wahre Herausforderung besteht darin, nicht nur die Inhalte zu verstehen, sondern auch die subtilen Unterschiede zwischen den Wissensständen und Bedürfnissen der verschiedenen fachlichen Zielgruppen (Stichwort: Strategie) zu berücksichtigen – das ist die Königsdisziplin. Zudem sind die Indikationen, sprich der Grund für den Einsatz einer therapeutischen oder diagnostischen Maßnahme wie Diabetes, Grippeviren und Co., so facettenreich, dass ein solides medizinisches Grundwissen wichtig ist.

Frage: Was motiviert dich, was treibt dich an?
Stella Henn: Meine Motivation ziehe ich aus verschiedenen Quellen. Zum einen bin ich fasziniert von wissenschaftlichen Studien und Erkenntnissen und es beeindruckt mich, wie weit die fundierte Wissenschaft uns bereits gebracht hat und welche Möglichkeiten die Forschung noch eröffnet. Übergeordnet betrachtet sehe ich in der Gesundheitskommunikation, unabhängig davon, ob sie an an Patientinnen und Patienten oder an medizinisches Fachpersonal gerichtet ist, eine enorm wichtige Rolle für die gesellschaftliche Weiterentwicklung. Die Möglichkeit, einen Beitrag zu einer verbesserten Gesundheitsversorgung und -aufklärung zu leisten, verleiht meiner Arbeit eine große Sinnhaftigkeit.

Frage: Wie sieht dein typischer Arbeitsalltag aus?
Stella Henn: Bei Edelman arbeiten wir multi-disziplinär sehr agil im Team zusammen. Für einen meiner Kunden (Marketing) sieht mein Tag beispielsweise so aus: Gemeinsam mit dem beratendem Account-Team haben wir morgens einen Check-In, in dem die laufenden Projekte besprochen werden. Bestenfalls habe ich da bereits ein Briefing oder eine Überarbeitung für eines meiner Projekte für unsere Grafik Designer geschrieben, welches je nach wissenschaftlicher Tiefe mit unseren Medical Experts abgestimmt wird. Die Projekte sind vielfältig und reichen von der Gestaltung klassischer Print-Medien bis hin zur Konzeption (inter)nationaler Kongresse. So kann es sein, dass ich mich schon mal den ganzen Tag mit drei wissenschaftlichen Kongresswänden beschäftige und tief in die aktuelle Studienlage eintauche oder auch einen Flyer nach dem anderen Korrektur lese. In jedem Fall ist es abwechslungsreich! Zwischendurch stimmen wir uns mit dem Kunden ab, um dann abrundend in unserem End of Day Meeting die Ressourcen für den nächsten Tag zu planen.

Frage: Was würdest du einem Edelman-Starter mit auf den Weg geben?
Stella Henn: Edelman, als eine der führenden Agenturen, bietet zahlreiche Möglichkeiten zur individuellen Weiterentwicklung. Wenn es für dich also von Bedeutung ist, kontinuierlich Fortschritte zu machen, dann bist du hier zweifellos bestens aufgehoben. Wenn du zudem eine Leidenschaft für Kommunikation und Freude an vielseitigen Herausforderungen mitbringst, wirst du sicherlich einen erfolgreichen Start haben. Durch Initiative, Neugier und Teamgeist wird dein Einstieg hier zu einer großartigen Erfahrung. Zudem ist der interne Team-Spirit hier hervorragend, sei es innerhalb desselben Standorts (Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt am Main oder München) oder zwischen verschiedenen Abteilungen. Spaßige Events und regelmäßige Check-Ins schaffen eine angenehme und kollegiale Atmosphäre!

Hinweis: In der „PR-Journal“-Rubrik Jobprofile bekommen Unternehmen, Agenturen und Verbände die Gelegenheit, spannende Berufsbilder aus ihrem Alltag vorzustellen. Der obige Bericht stammt von Edelman Germany. Weitere Informationen gibt es hier auf der Karrierewebsite von Edelman.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal