(Illustration: Cision)

PR und Kommunikation setzen für ihre Entscheidungsfindung oft noch keinen systematischen, datengetriebenen Ansatz ein. Während heute Paid und Owned Media-Kanäle leicht zeigen können, wie ihre Arbeit zu den Geschäftszielen beiträgt, haben PR-Profis immer noch Schwierigkeiten, dies mit Daten klar zu belegen. Seit Jahrzehnten messen PR-Profis die Erfolge ihrer Arbeit und erstellen Pressespiegel, um die Kommunikation gezielter zu steuern und ihre Ergebnisse präsentieren zu können. Die Digitalisierung ermöglicht es, Automatisierung und KI auch im Bereich der Medienbeobachtung und Erfolgsmessung von Kommunikation einzusetzen. Allerdings sind die Potentiale hier bei Weitem noch nicht ausgeschöpft. Cision zeigt in einem neuen Whitepaper auf, wie es gehen kann.

In unserem kostenlosen Whitepaper "Integrierte Kommunikationsmessung im digitalen Zeitalter" zeigt Cision, welche Möglichkeiten hier bestehen und mit welchen Tipps PR-Aktivitäten gemessen und Erfolge kontrolliert werden können. HIer geht es direkt zum Download auf der Website von Cision.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de