Tim Brandt (rechts) gemeinsam mit Julia Schössler, Gründerin und CEO von schoesslers. (Foto: schoesslers)

Die Berliner Kommunikationsagentur schoesslers verstärkt ihr Führungsteam ab dem 1. November mit Tim Brandt als Chief Operating Officer (COO). In der neu geschaffenen Position soll er den Ausbau des Unternehmens zu einer der führenden Kommunikationsagenturen in der Digitalwirtschaft unterstützen. Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr 2016 setzt schoesslers auch in diesem Jahr ihren Wachstumskurs fort.

Brandt verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Journalismus, Kommunikation und Pressearbeit. Neben verschiedenen Tätigkeiten als Marketing- und Kommunikationsberater arbeitete er zuletzt als stellvertretender Pressesprecher der IHK Berlin sowie stellvertretender Redaktionsleiter des Magazins „Berliner Wirtschaft“. Als Referent für Neue Medien beim Medienboard Berlin-Brandenburg sowie durch seine dreijährige Tätigkeit als Startup-Koordinator der IHK verfügt er zudem über ein großes Netzwerk in das Startup-Ökosystem.

„Wir freuen uns sehr, mit Tim einen sehr versierten und in der digitalen Wirtschaft bestens vernetzten Kollegen gewonnen zu haben“, sagt Julia Schössler, Geschäftsführende Gesellschafterin von schoesslers. „Tim wird uns als COO dabei unterstützen, auch den strukturellen Ausbau von schoesslers zu gestalten.“

In diesem Jahr konnte schoesslers verschiedene Neukunden gewinnen, darunter Groupon und tectumedia. Das 34-köpfige Team betreut nationale und internationale Kunden aus der digitalen Wirtschaft mit Fokus auf Medien, Technologie und Advertising. Die Unternehmensgruppe Vogel Business Media hatte vor zwei Jahren 51 Prozent an der Kommunikationsagentur von Julia Schössler erworben.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de