Personalien

Ketchum Pleon: Gilles Bouillot wird neuer Standortleiter Düsseldorf

Ketchum Pleon beendet – wie am 11. Februar angekündigt – eine bestehende Vakanz in der Führungsmannschaft und besetzt die Leitung des Düsseldorfer Standorts von Ketchum Pleon neu: Gilles Bouillot (46) wird künftig das Büro am Düsseldorfer Stammsitz leiten. Gleichzeitig bekommt auch Frederik Tautz, Global Partner bei Ketchum und Executive Director Digital für die deutschen Ketchum-Agenturen, weitere Aufgaben. Er verantwortet ab sofort zustäzlich die strukturelle Verzahnung der bislang getrennt geführten Bereiche Research & Analytics und Digital.

Agenturen

komm.passion-Dossier 1/2019: Agentur wie angegossen – eine etwas andere Evolutionsgeschichte

Das Zauberwort der Evolution lautet Anpassung. Daher ist der Homo sapiens eigentlich der Homo Adaptus (frei lat. für anpassen). Diese Theorie lässt sich ausgezeichnet auf das Agentur-Business übertragen. Denn auch Agenturen in Deutschland stehen – so scheint es – vor einer entscheidenden Frage: Passe ich mich meiner Umwelt an? Oder meine Umwelt an mich? Also die Frage für Agenturen: Entweder ich passe den Kunden an mich an. Oder ich passe mich selbst dem Kunden an. Welche wird die dominante Strategie? Lesen Sie hier wie komm.passion die Frage beantwortet.

Unternehmen

Nachhaltigkeit: Sechs Unternehmen für Transparenz ausgezeichnet

Deutschlands beste Nachhaltigkeitsberichte stammen von Rewe, BMW und der Telekom sowie den drei Mittelständlern Vaude, Lebensbaum und Memo. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden sie am 21. Februar von Staatssekretär Rolf Schmachtenberg im Bundesministerium für Arbeit und Soziales in Berlin ausgezeichnet. In einem Ranking der Nachhaltigkeitsberichte haben das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und die Unternehmensinitiative Future über einhundert Berichte deutscher Unternehmen ausgewertet.

Verbände

GPRA initiiert Dialog mit Hochschulen zum Berufseinstieg bei PR-Agenturen

Die Diskussion geht weiter. Wie von der Gesellschaft PR-Agenturen (GPRA) im Herbst 2018 angekündigt, fand nun am 6. Februar in Frankfurt am Main ein erstes Treffen zwischen Mitgliedern des Agenturverbandes und Vertretern von Universitäten und (Fach-)Hochschulen statt. Im Zuge der Diskussion um den Wert von Berufseinsteigern in der PR- und Kommunikationsbranche hatten sich als Replik auf einen Kommentar von GPRA-Präsidentin Christiane Schulz einige Hochschulprofessoren (Peter Szyska sowie Thomas Pleil und Lars Rademacher) zu Wort gemeldet und Kritik an der Hochschulausbildung zurückgewiesen. Darauf hin lud die GPRA zu einem persönlichen Treffen ein.

Medien

Tanit Koch wechselt zur Mediengruppe RTL Deutschland

Die Ex-„Bild“-Chefredakteurin Tanit Koch (41) wird zum 1. März neue Geschäftsführerin von n-tv, dem Nachrichtensender der Mediengruppe RTL Deutschland. Sie folgt damit auf Hans Demmel (63), der – so heißt es in der Pressemitteilung des Senders – „das Unternehmen nach 26 Jahren auf eigenen Wunsch und in gegenseitigem Einvernehmen verlässt.“ In ihrer neuen Funktion wird Koch neben der Verantwortung für n-tv auch als künftige Chefredakteurin einer Zentralredaktion für die gesamte Mediengruppe RTL tätig sein.

Branche

Faktenkontor neuer Mehrheitseigner beim Weiterbilder MW Media Workshop

Media Workshop Programm 2019 CoverDie MW Media Workshop GmbH, ein Anbieter beruflicher Weiterbildung in der Kommunikationsbranche, ist das neuste Mitglied der Faktenkontor-Gruppe. Die Hamburger Kommunikationsberatung baut damit als neuer Mehrheitseigner ihre Kompetenz im Bereich Seminare und Fortbildung für PR-Profis aus. Media Workshop ist 2001 aus der dpa-Tochter news aktuell hervorgegangen und bietet Fortbildungen zu Pressearbeit, Marketing, PR und Digitaler Kommunikation sowie zur persönlichen Entwicklung in Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main, Köln und München an.

Social Media

Content Distribution: Was haben Influencer damit zu tun?

Sind Influencer tatsächlich nur Instagrammer, Youtuber & Blogger, die Content produzieren? Wie können Influencer messbar für die Verbreitung von Content eingesetzt und somit Reichweiten für PR- und CSR-Themen aufgebaut werden? Gastautor Alex Pühringer, Gründer und CEO des Seeding Tools Linklike, wirft einen erweiterten Blick auf die aktuell gehypte Werbeform des Influencer Marketings und zeigt auf, dass jeder Mensch ein Influencer ist.

Das PR-Interview

12. Kliniksprechertag in Münster: Hilfestellung für die tägliche Arbeit

Bereits zum 12. Mal nach 2007 findet in diesem Jahr am 14. März der Kliniksprechertag statt. Ins Leben gerufen wurde er von der Münsteraner Agentur lege artis. Jahr für Jahr will die Tagung über aktuelle Themen und Trends der Gesundheitskommunikation informieren und ein Networking-Angebot für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer machen. Eingeladen sind Kommunikationsverantwortliche aus Krankenhäusern und Unikliniken, aber auch an deren Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer sowie und interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Management. Das „PR-Journal“ sprach mit Corinna Bischof, der Geschäftsführerin der veranstaltenden Agentur.

Autoren-Beiträge

Vierte Gewalt oder Lügenpresse? Von der Alltagsgegenwart der Propaganda – Teil 2

Gerhard Pfeffer zugeeignet

In einem bisher nicht veröffentlichten Aufsatz beschäftigt sich PR-Manager und PR-Professor Klaus Kocks ausführlich mit der aktuellen Rolle des Journalismus in unserer Gesellschaft. Dabei blickt er im Rahmen seiner historischen Herleitung vor allem auf den Aspekt, wie sehr der Journalismus heute leidet. Zum einen durch seine Selbstüberhöhung, zum anderen durch die wiedererstarkte Rolle der Propaganda. Aufgrund der Länge des Beitrags werden wir ihn in drei Teilen veröffentlichen. Im Abspann „Über den Autor“ erklärt Kocks, warum er den Beitrag Gerhard Pfeffer widmet. Lesen Sie heute Teil 2.

Der Sprach-Optimist

Bro, das ist stabil!

Kennen Sie sich mit der Wortwahl unterschiedlicher Generationen aus – vor allem mit dem Jugendslang? Was passiert eigentlich mit den „Jugendwörtern“, wenn sie nicht mehr angesagt sind? In seiner Kolumne widmet sich „Der Sprach-Optimist“ alias „Bro“ sowie „Ehrenmann“ Murtaza Akbar für das „PR-Journal“ dieses Mal der Jugendsprache – und der Frage, was eigentlich wirklich „voll“ angesagt ist bei den Teenagern. Dafür hat er glatt zwei echte Experten befragt.

Kommentare

Replik auf M. Keswanis Kritik an Generation Z: „Yoga mach‘ ich in der Mittagspause“

Mathias Keswani, Geschäftsführer der Hamburger Online-Marketing-Agentur Nerdindustries, hat die Schnauze voll. In seiner Agentur will er vorerst keine Praktikanten der Generation Z einstellen. Für ihn war das Maß voll, als ein Bewerber ihm beim Vorstellungsgespräch seine Wunschliste präsentierte: zweimal die Woche um 17:00 Uhr frei, weil er seinem Hobby Yoga nachgehen wolle. Keswani machte seinem Unmut in der „Welt“ Luft, „Horizont“ griff das Thema gerne auf. – Die Reaktionen aus der Generation Z ließen nicht lange auf sich warten. Eileen Werner und Karin Stelzner, Praktikantin und Trainee in der Unternehmenskommunikation von McCann Worldgroup, antworteten in einem offenen Brief, den sie auch an das „PR-Journal“ schickten.

Rezensionen

„Die Netzwerkbibel“ von Tijen Onaran: Auch Schüchterne und Normalos können netzwerken

Netzwerkbibel Tijen Onaran CoverTijen Onaran hat ein Buch geschrieben: „Die Netzwerkbibel – Zehn Gebote für erfolgreiches Networking“. Die 33-Jährige gehört wie Microsoft-Kommunikatorin Magdalena Rogl und Serviceplan-Advisor Frank Behrendt zu den Branchenrepräsentanten, die in reichweitenstarken Medien vorkommen und aus der Szene ausgebrochen sind. Sie sind Kommunikationsinfluencer, die der Branche außerhalb ihres inneren Kerns ein Gesicht verleihen und sie damit größer werden lassen.

Termine

Relevanz entscheidet: Super Communication Land stellt die Themen der PR- und Marketingverantwortlichen in den Mittelpunkt

„Wir sind alle Helden der Kommunikation, die durch den Zugewinn an Expertise und Know-how jeden Tag ein neues Level erreichen können.“ Edith Stier-Thompson, Geschäftsführerin von news aktuell, Hamburg, und Initiatorin des Super Communication Land 2019 (#SuCoLa19), will am 21. März Vordenkern von heute und Entscheidern von morgen eine Plattform bieten, sich spielerisch Skills anzueignen – und zwar wirklich relevante Kommunikations-Skills. Doch welche Themen sind „wirklich relevant“?

Bildung/Seminare

dapr mit neuen Weiterbildungsangeboten in 2019

DAPR Logo 2019 NEUDie Deutsche Akademie für Public Relations (DAPR) bietet in diesem Jahr am Standort Düsseldorf zwei neue Weiterbildungsangebote erstmals an: den „Intensivkurs Marketing“ mit Start am 13. Mai und die „Intensivausbildung Interne Kommunikation und Change“ mit Start am 5. August.
Die bei vielen Arbeitgebern fest in ihren Ausbildungsprogrammen etablierte dapr-Grundausbildung sowie die Weiterbildungen zum Social Media Manager und zum Digital Strategist finden zwischen März und Juni sowohl in Düsseldorf als auch in Frankfurt am Main statt. Die Seminarreihe zum HR Communication Manager sowie das zweitägige Seminar „Influencer Marketing“ runden in Düsseldorf im Mai das Angebot ab.

Studien

Studie: Die Generation Z tickt anders als erwartet

M Science LogoDie Generation Z überrascht durch zurückhaltendes, pragmatisches und konservatives Verhalten. Das Handeln der heute 16 bis  23-Jährigen ist geprägt von kontrolliertem Zuschauen und Anpassung. Werbung für diese jungen Konsumenten sollte über Authentizität Orientierung und konkrete Handlungsvorlagen bieten. Das sind die Schlaglichter der aktuellen Studie „Code to Teens“, die [m]Science als zentrale Forschungsunit der GroupM im Auftrag von MediaCom durchgeführt hat.

Whitepaper

DMV-Whitepaper: Persönlichkeit macht den Unterschied - auch in der Markenführung

Es sind die unverwechselbaren Charakterzüge von Marken, die sie von anderen abgrenzen und den Unterschied machen. Ein ausdifferenzierter Markencharakter übersetzt Werte und Persönlichkeit und macht die Identität einer Marke greifbar. Er sorgt für Identifikation und Exklusivität und wird so zum Treiber für eine nachhaltige Verbindung zwischen Menschen und Marken. So weit, so gelernt. Der Deutsche Marketing Verband (DMV), Düsseldorf, hat sich des Themas noch einmal grundsätzlich angenommen und bringt dazu ein neues Whitepaper des Competence Circle Markenmanagement heraus.

Tipps & Lesehinweise

Lesehinweis: Journalisten-Jahrbuch 2019 erschienen

Jahrbuch Journalisten 2019 Oberauer Verlag CoverDas "Jahrbuch für Journalisten 2019" ist erschienen. Zahlreiche Beiträge beschäftigen sich in diesem Jahrbuch speziell mit dem Berufsbild von Journalistinnen und Journalisten zwischen Haltung und Äquidistanz. BDVZ-Präsident Mathias Döpfner mahnt beispielsweise bei Vorfällen wie in Chemnitz zu mehr Distanz zur Politik. Chefredakteurinnen und Chefredakteure von regionalen Tageszeitungen antworten Döpfner im Jahrbuch.

Preise und Awards

Best Brands 2019: Adidas, Lego, Lillet und Amazon ausgezeichnet

Zum 16. Mal wurden am Abend des 20. Februar im Rahmen einer feierlichen Gala in München die stärksten Marken des Jahres mit den Best Brands Awards ausgezeichnet. Adidas überzeugte als „Beste Deutsche Unternehmensmarke International“, Lego bekam den Preis als „Beste Produktmarke“, Lillet wurde zur „Besten Wachstumsmarke“ gekürt und der Award in der Sonderkategorie „Best Digital Life Brand“ ging an Amazon.

STAMM Medien-News

Stamm Medien-Newsletter Februar 2019

Der Stamm-Verlag in Essen dokumentiert seit 1947 als einziger deutscher Verlag komplett alle Medien (derzeit zirka 24.000) in Deutschland (Print / Zeitungen + Zeitschriften, Rundfunk / Radio + Fernsehen, Online (seit 2003)). Im Januar 2019 wurden 6.655 Medien aktualisiert, im letzten Quartal waren es insgesamt 13.952 Medien. Der monatliche „Stamm Medien-Newsletter“ informiert über aktuelle Änderungen in der deutschsprachigen Medienlandschaft (Deutschland, Österreich, Schweiz). Mit freundlicher Genehmigung folgen hier einige Meldungen:

GPRA im Dialog

Straub & Straub: Zwischen PR und Journalismus

Bei der Hamburger Kommunikationsagentur Straub & Straub hat sich in letzter Zeit einiges geändert. Die Agentur konnte neue Großkunden gewinnen, die beiden Geschäftsführer Tina und Rüdiger Straub haben im Sommer 2018 Jahr geheiratet und zuletzt ist der Hamburger Hauptstandort vor erst einem Monat umgezogen. In den neuen Büroräumen haben Marie Fuhr und Laura Möller von campus relations der Agentur einen Besuch abgestattet.

Internes - aus der Redaktion

Glückwunsch Gerhard Pfeffer: Engagierter Streiter für die deutsche PR-Branche wird 75

Verdienstvoll, leidenschaftlich, streitbar und ein Herz für den Branchennachwuchs – mit diesen Wesensmerkmalen lässt sich andeuten, wie er tickt. Die Rede ist von Gerhard Pfeffer, einem der engagiertesten Streiter für die deutsche PR-Branche. Nun feiert das PR-Urgestein mit Ecken und Kanten am 12. Februar 2019 seinen 75. Geburtstag. Der PR- und Kommunikationsbranche ist er immer noch mit ganzem Herzen verbunden – vor allem als kritischer Wegbegleiter des PR-Berufsstandes. Nach einer bewegten Vita mit zahlreichen Stationen im PR-Geschäft seit 1964 konzentriert er sich seit 15 Jahren als Herausgeber auf das von ihm gegründete „PR-Journal“.