Supermodel Winnie Harlow im Einsatz für Puma.

Etatgewinn für das Brand Communications Team von MSL in Frankfurt am Main: Die Sportmarke Puma hat sich in einem Pitch für die Agentur entschieden. Seit Anfang des Jahres verantwortet MSL alle PR-Aktivitäten im deutschsprachigen Raum für die Puma-Bereiche Sportstyle und Performance. Dazu gehört unter anderem die Medienarbeit für die aktuelle Kampagne „She moves us“ mit den wichtigsten Puma-Markenbotschafterinnen wie Pop-Star Dua Lipa und Supermodel Winnie Harlow. Den Puma-Etat leiten wird in der Agentur Neuzugang Nadja Göricke, die von Wilde & Partner Communications, München, zu MSL wechselte.

Mit inspirierenden Vorträgen, Videos und Interviews möchte Puma die Frauen feiern und würdigen, die Kultur und Sport bewegt haben. Dabei arbeitet das deutsche MSL-Team eng mit MSL London zusammen: Die Schwesteragentur ist verantwortlich für die Kreativstrategie von Puma in Europa.

„Wir freuen uns, mit MSL einen neuen kreativen und kompetenten Partner an unserer Seite zu haben. Schon in den ersten Wochen der Zusammenarbeit hat sich gezeigt, dass sie Forever Faster wörtlich nehmen und uns in der Kommunikationsarbeit weiter voranbringen“, sagt Toni Mager, PR- und Media-Manager bei Puma.

„Puma begleitet mich sportlich schon seit meiner Jugend und ist nicht nur für mich, sondern für das gesamte Team eine Lovebrand. Umso mehr macht es Spaß, diese Marke kommunikativ begleiten zu dürfen und gemeinsam neue Bestmarken zu setzen“, sagt Julia Reisch, Director bei MSL und als Leiterin des Brand Communications Teams Supervisor für Puma.

Goericke Nadja Account Director MSLFür die Leitung des Puma-Etats hat MSL Nadja Göricke (Foto) eingestellt. Göricke ist seit Februar 2021 Account Director bei MSL. Sie war zuletzt als Senior Consultant Corporate Branding bei Wilde & Partner Communications tätig. Göricke verfügt über 15 Jahre Erfahrung in Brand und Consumer Communications. Sie berät Unternehmen vorrangig in den Feldern Lifestyle, Fashion und Beauty. Zu ihrer Expertise zählen neben klassischer PR auch Eventmanagement und Retail Marketing sowie Corporate Publishing.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de