Verena Gründel und Rolf Schröter (Foto: W&V)

Wie der Verlag Werben & Verkaufen GmbH in eigener Sache berichtet, ist er ab sofort Teil der Ebner Media Group GmbH & Co. KG (EMG). Nachdem das Bundeskartellamt die Freigabe für die Transaktion erteilt hat, gehört W&V rückwirkend zum 1. Januar 2021 zu der Mediengruppe mit Sitz in Ulm. Die Übernahme geht mit personellen Veränderungen in der Geschäftsleitung und der Chefredaktion einher. Die neuen Chefredakteure der „W&V“ sind Verena Gründel und Rolf Schröter, beide waren ab Juli 2019 Mitglieder der Chefredaktion. Der bisherige Chefredakteur und Geschäftsleiter Holger Schellkopf scheidet nach Angaben des Verlags in gegenseitigem Einvernehmen aus der Geschäftsleitung und der Chefredaktion aus. Die neue Geschäftsführung bedankt sich bei ihm für seine Verdienste für die Marke und die Produkte der „W&V“, die er in den vergangenen Jahren engagiert weiterentwickelt hat.

Im Management gibt es folgende Veränderungen: Patrick Schmitt, bisher Managing Director Digital Business bei EMG, wird Mitglied der Geschäftsleitung. Er verantwortet in dieser Position die Produktstrategie und bildet die Brücke zu den anderen Publikationen der EMG. Susanne Tacke, die von „W&V“ kommt, bleibt Mitglied der Geschäftsleitung und komplettiert die Doppelspitze. Sie entwickelt die Vermarktungs- und die Eventstrategie.

100-prozentiger Fokus auf nutzerzentrierte Produkte

Mit dieser Besetzung sieht sich der Verlag optimal aufgestellt, um das Traditionsmedium „W&V“ in die Zukunft zu führen. Ziel ist es, für „W&V“ – als Teil des Produktportfolios der EMG rund um die Digitalwirtschaft und die digitale Transformation – neue Impulse zu setzen, und gleichzeitig dem Kern der Marke treu zu bleiben: „W&V“ will Kommunikatorinnen und Kommunikatoren, die etwas bewegen wollen, Wissen, Weiterbildung und Insights bieten.

Die Ebner Media Group verfolgt mit der Übernahme das Ziel, das zentrale Wissens- und Networking-Hub für die Marketing- und Commerce-Branche zu werden. Davon sollen die Leser und Partner der W&V profitieren. "Den Machern und Macherinnen der Branche bieten wir unverzichtbares Wissen mit Mehrwert, mit dem sie erfolgreicher in ihrem Business sind – und ihre Kunden erfolgreicher in deren Business machen", sagt Verena Gründel. Rolf Schröter fügt hinzu: "Dabei stehen wir wie gehabt für journalistische Qualität, Substanz und Nutzwert, mit der richtigen Menge Unterhaltung. Denn Wissen muss Spaß machen."

Patrick Schmitt ist sich sicher: "Mit der ‚W&V‘ als Teil der EMG werden wir der große Medienplayer im Marketing- und Commerce-Umfeld, um den niemand herumkommt. Wir werden erster Ansprechpartner für Marken, Agenturen und Händler bei der digitalen Transformation ihrer Geschäftsfelder sein."


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de