Santo Pane

Santo Pane (47) wechselt ab zum 1. Januar 2018 von Edelman.ergo ins Frankfurter Büro von Burson Marsteller. Er wird dort Leiter der Corporate Practice und des Standortes in Frankfurt am Main. Zudem wird er als Managing Director Mitglied des deutschen Executive Committees und des Management-Teams der internationalen Agentur für PR und Public Affairs. Pane berichtet direkt an Alexander Fink, CEO von Burson-Marsteller Deutschland.

Pane verfügt über Beratungserfahrung und war Mitglied des Managements in mehreren Agenturen und auf Unternehmensseite – davon zwei Jahre in London. Vor seinem Wechsel zu Burson-Marsteller war er Managing Director Corporate Communications bei EdelmanErgo. Er war dort für den Bereich Corporate Communications in Deutschland (B2B und B2C) verantwortlich, Mitglied des Management Boards und leitete den Kölner Standort mit. Zuvor hat er bei ergo Kommunikation als Mitglied der Geschäftsführung den Bereich Unternehmenskunden geleitet und unter anderem die digitale Transformation der Finanzbranche eng begleitet. Als Global Head of Marketing Capital Markets verantwortete er zuvor die Marketing-, Kommunikations- und Eventaktivitäten des Investment Bankings der WestLB.

Bei Burson Marsteller hat er künftig eine Vielzahl von Betätigungsfeldern: Corporate und Management Positionierung, interne- und Change-Kommunikation, Campaigning (online und offline), Krisenkommunikation, Content Marketing und Media Relations sowie die Organisationsberatung von Kommunikations- und Marketingabteilungen. Laut Pressemitteilung liegen seine Schwerpunkte in zahlreichen Branchen: Finanz- und Versicherungswirtschaft, Fertigungsindustrie, Professional Services, Chemie, Energie, Handel, Lebensmittelwirtschaft, Luftfahrt-, Logistik- und Tourismusindustrie sowie Immobilienwirtschaft.

„Burson-Marsteller ist durch diesen Neuzugang hervorragend aufgestellt, Unternehmen und deren Entscheider bei der Transformation ihrer Geschäftsmodelle strategisch zu unterstützen. Mit Santo gewinnen wir zudem einen kompetenten und kreativen Kollegen im Management unserer Agentur“, freut sich CEO Alexander Fink.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de