Neuer Head of Corporate Communications bei Uniplan: Jens Kellersmann.

Jens Kellersmann ist seit Anfang November neuer Head of Corporate Communications bei Uniplan in Köln. Er folgt auf Hanna Kutzner, die sich aus dem Unternehmen und der Branche zunächst zurückzieht. Mit dem international erfahrenen Marketing- und Kommunikations-Allrounder unterstreicht das Unternehmen nicht nur die konsequent globale Ausrichtung: „Wir versprechen uns von Jens neue Impulse für die Außendarstellung, aber auch für eine intensivere interne Kommunikation. Mit Standorten in China und verschiedenen Ländern Europas fällt auch und gerade der internen Kommunikation eine wesentliche Rolle zu,“ beschreibt CEO Europe, Rüdiger Maeßen, die Aufgaben seines neuen Kommunikationschefs.

„Ich freue mich, meine Erfahrung aus Agenturen und Unternehmen einbringen zu können, um die dynamische Entwicklung hin zu einer ganzheitlichen Agentur für Brand Experience und Brand Communications kommunikativ zu gestalten“, bestätigt Kellersmann. Die langjährige beratende Arbeit werde ihm dabei sicher ebenso helfen, wie die verantwortliche Leitung globaler Kommunikations- und Digital-Marketingteams. Gerade in Unternehmen sei der Ansatz einer „Full-Circle“ Kommunikation enorm wichtig. Kellersmann: „Content Marketing und die Entwicklung konsistenter Kampagnen ist das Maß der Dinge. Alles, wofür Unternehmen in der Kommunikation Geld ausgeben, wird Teil dieses Systems und verlangt von den Agenturen, in der gesamten Breite von Kommunikation und Marketing zu denken. Ich bin sicher, dass dies einer der Gründe ist, warum so viele Kunden immer wieder mit Uniplan ihre Markenerlebnisse planen und umsetzen.“

Kellersmann kommt vom Technologie-Start-up punQtum, wo er für die weltweite digitale Kommunikation und das digitale Marketing verantwortlich war. Zuvor hatte der ehemalige Journalist und PR-Berater die globale Produkt-PR und die Social Media Kommunikation für den japanischen Konzern Wacom geleitet.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal