"Bei Tribe Global haben wir eines gemeinsam – wir sind alle verschieden" heißt es auf der Website.

Das Faktenkontor erweitert sein Netzwerk. Um internationale Kunden besser beraten zu können, setzt die inhabergeführte Hamburger Agentur auf die Kompetenzen von Tribe Global an mehr als 70 Standorten von Argentinien über China bis in die USA . Auch in Europa sind neben Deutschland zahlreiche Länder wie Frankreich, Italien und die Niederlande vertreten. Als Partner im internationalen Bereich unterstützt Tribe das Faktenkontor bei Ausschreibungen außerhalb Deutschlands.

Das Faktenkontor wiederum möchte mit seiner Expertise in den Bereichen Corporate Communication, Data-Driven-Communication sowie Reputationsmanagement und Krisen-PR auch länderübergreifend Kunden bei ihren kommunikativen Herausforderungen unterstützen. "Excellence Creates Value bleibt auch weltweit unser Anspruch", sagt Roland Heintze, Geschäftsführer der Faktenkontor GmbH. "National wie international wollen wir den Kunden Reichweite und Sichtbarkeit durch faktenbasierte und datengetriebene Kommunikation verschaffen. Wir freuen uns auf zusätzliche internationale Projekte und den Austausch mit den Kollegen weltweit. Das funktioniert unter Agenturinhabern immer besser als in klassischen Netzwerkagenturen."

Tribe Global ist ein Netzwerk unabhängiger, inhabergeführter Kommunikationsagenturen und Geschäftspartner und möchte eine Alternative zum multinationalen Agenturnetzwerk sein. Es ist mit 40 Agenturen in über 70 Städten in Europa, Nord- und Lateinamerika, dem Nahen Osten und Asien vertreten und fördert die strategische und kreative Unabhängigkeit. "Bei Tribe Global haben wir eines gemeinsam – wir sind alle verschieden" heißt es auf der Website. "Wir arbeiten nicht zusammen, weil wir müssen, sondern weil wir es wollen." Nähere Informationen unter www.tribeglobal.net.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal