Robert Schneider (© Christian Schoppe / Hubert Burda Media / CC-BY-SA 3.0)

Johannes Boie (38), seit knapp einem Jahr Chefredakteur bei „Bild“, bekommt Verstärkung. Robert Schneider (45), derzeit noch Chefredakteur beim „Focus“, wechselt zu „Bild“. Das berichtete der „Spiegel“ am 2. Dezember. Doch entgegen verschiedener Mutmaßungen wird Schneider Boie nicht ersetzen. Vielmehr ist es so, dass Boie Vorsitzender der Chefredaktion bleibt und Schneider in seiner neuen Position an ihn berichtet. Axel Springer bestätigte das in einer Erklärung: „Medienspekulationen über eine Ablösung von Johannes Boie als ‚Bild‘ Chefredakteur sind falsch. Richtig ist, Johannes Boie holt Robert Schneider als weiteren Chefredakteur zur ‚Bild‘. Er wird an Johannes Boie berichten, der unverändert in seiner derzeitigen Position als Chefredakteur und Vorsitzender der ‚Bild‘ Chefredaktionen bleibt."

Robert Schneider ist seit März 2016 Chefredakteur beim „Focus“. Damals wechselte er von der „Super-Illu“ zum „Focus“ und wurde Nachfolger von Ulrich Reitz (61). Zuvor war Schneider bereits schon einmal für Axel Springer tätig, und zwar als stellvertretender Chefredakteur der „Bild am Sonntag“.

Johannes Boie (38) ist seit gut einem Jahr Vorsitzender der dreiköpfigen Chefredaktion und Mitglied des „Bild“-Boards. Im Oktober 2021 löste er den geschassten Julian Reichelt ab. Boie war zuvor Chefredakteur der „Welt am Sonntag“. Bevor er im Jahr 2017 zu Axel Springer kam, hatte Boie bei der „Süddeutschen Zeitung“ als Reporter und Redakteur gearbeitet und das Paid-Content-Angebot der Zeitung entwickelt und geleitet.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal