Personalien

Erneute Umstrukturierung der Unternehmenskommunikation der FBB

Wagner Lars Leiter Presse FBBjpgLars Wagner (43, Foto) ist nicht mehr länger Leiter der Unternehmenskommunikation der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB). Allerdings bleibt er Leiter der Pressestelle. Die Aufgabe des Leiters der Unternehmenskommunikation wird neu ausgeschrieben. Die Flughafengesellschaft begründete den erneuten Wechsel an der Spitze der Kommunikationsabteilung damit, dass verschiedene Stabsstellen im Zuge des Wechsels der Geschäftsführung zu Beginn des Jahres neu geordnet würden.

weiterlesen

Etats

Aufklärungskampagne der Aktion Mensch stellt Gemeinsamkeiten in den Fokus

Fünf Rate-Teams, zehn Protagonisten und jeweils sieben Minuten Zeit: Das ist der Rahmen der neuen Aufklärungskampagne der Aktion Mensch, Bonn, die ab heute online zu sehen ist. Im Fokus der insgesamt fünf Videos stehen dabei die überraschenden Gemeinsamkeiten von Menschen mit und ohne Behinderung. Damit setzt sich die Sozialorganisation für mehr Begegnung und ein selbstverständlicheres Miteinander ein – ein Miteinander, bei dem nicht die vermeintlichen Schwächen, sondern die Stärken und Potenziale jedes Einzelnen im Mittelpunkt stehen.

weiterlesen

Agenturen

Agenturen compact (1) 25. KW-2017

  1. Text100 und Lexis schließen sich zusammen

    Die Agentur für Marketingkommunikation Text100 erweitert ihr Kundenportfolio durch einen Zusammenschluss mit der Consumer-Agentur Lexis mit Sitz in London/Großbritannien. Lexis wird ab sofort Teil von Text100, die Marke Lexis wird im September dieses Jahres verschwinden. „Nach der Integration der Branding-Agentur Incredibull und der Content Marketing-Agentur Republic Publishing im vergangenen Jahr wird die Consumer-Markenerfahrung von Lexis Text100 weiter stärken“, erklärt Aedhmar Hynes, CEO von Text100.

Unternehmen

Daimler-PR Howe über Journalisten: Recherche und Fachwissen nehmen ab

Eine Industriepressestelle müsse vor allem Dienstleister sein, schnell reagieren und Journalisten helfen, ihr Informationsdefizit zu verringern – Daimler-Kommunikationschef Jörg Howe hat bei der Netzwerk Recherche Konferenz in Hamburg die Arbeit von Journalisten kritisiert und auf den Punkt gebracht, worauf es ihm bei seiner Arbeit ankommt. Sein Interview mit „turi2-TV“ hat aber nicht nur Beifall gefunden. Der Deutsche Journalistenverband (DJV) übte Kritik und verwies auf die immer schwieriger werdenden Arbeitsbedingungen für Journalisten.

weiterlesen

Branche

Cision übernimmt von L’Argus de la Presse in Paris

Cision übernimmt den französischen Medienbeobachter L’Argus de la Presse („Argus“). Cision ist eines der führenden Unternehmen im Bereich der Medienkommunikationstechnologie und -analyse und betreut weltweit über 75.000 Kunden in 170 Ländern. Der Kaufpreis für 100 Prozent der Aktion von Argus beträgt rund elf Millionen Dollar. Die Transaktion wird voraussichtlich im zweiten oder dritten Quartal 2017 abgeschlossen und untersteht den üblichen Abschlussbedingungen.

weiterlesen

Medien

Neue Ausgabe des Fachmagazins „Beyond“ zur Rolle von Print im digitalen Umfeld

Beyond 08 CoverAm 14. Juni ist das „Beyond“, das Fachmagazin für interne Kommunikation, mit seiner achten Ausgabe zum Thema Print im digitalen Umfeld erschienen. Experten der internen Kommunikation setzen sich in Interviews und Fachbeiträgen mit der Frage auseinander, was die fortschreitende digitale Transformation für Print-Medien bedeutet. „Beyond“ erscheint zweimal jährlich und wird herausgegeben von der SCM – School for Communication and Management, Berlin, und Signum communication, Mannheim.

weiterlesen

CSR + Reputation

CSR und Interne Kommunikation: neues Fachbuch von Nicole Roschker und Riccardo Wagner

CSR u Int Kom Wagner BuchcoverWie relevant ist die interne Kommunikation in der Corporate Social Responsibility-Debatte? Mit dieser Frage haben Nicole Roschker und Riccardo Wagner ausführlich beschäftigt. Gemeinsam stellen beide das Leitungsteam des Arbeitskreises CSR-Kommunikation der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) und dem Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik (DNWE). Zusammen mit Alexander Moutchnik, Professor an der Hochschule RheinMain, haben sie dazu ein Fachbuch in der Management-Reihe CSR des Springer Verlags veröffentlicht.

weiterlesen

Social Media

Warum ich als PR-Anfänger twittere

Van Poele Max Agentur hyprEs ist der 18. Februar 2017, 14:41 Uhr und mein erster Tweet geht online. Er besteht aus nicht ganz 140 Zeichen. 140 Zeichen, die mir eine neue Welt eröffneten. Ich stieß vor in die Welt der Kommunikationsprofis, in das soziale Netzwerk Twitter und war umgeben von unzähligen Tweets und Retweets, aber von nie mehr als 140 Zeichen auf einmal. Heute, 121 Tage später, habe ich 134 Follower. Das ist zwar ein Nichts, gemessen an den 320 Millionen Nutzern in der Twitter-Welt, aber immerhin ein Anfang.

weiterlesen

Autoren-Beiträge

Neugeschäft: Wigan Salazar sieht Pitchhonorare nicht als zwingend an

Bevor es zu einem Vertragsabschluss zwischen einem Auftraggeber und einer Agentur kommt, spielt der Einkauf eine immer wichtigere Rolle. Daher habe ich im Rahmen dieser Serie zum Thema Neugeschäft das Thema immer wieder behandelt und auch Einkäufer selbst zu Wort kommen lassen. In diesem Beitrag möchte ich die Sichtweise von Agenturen zum Einkauf in den Vordergrund stellen. Ich habe dazu mit Wigan Salazar gesprochen, der Geschäftsführer der MSL Group in Berlin ist.

weiterlesen

Rezensionen

Rezension: Wie misst man den Wert von Führung?

Wert von Fuehrung Dave Ulrich BuchcoverNatürlich sind Führungskräfte wichtig für den Erfolg eines Unternehmens. Doch woher sollen Investoren, Ratingagenturen, Aufsichtsräte etc. wissen – und wichtiger noch: objektiv beurteilen können – ob und wie gut eine Führungskraft beziehungsweise die kollektive Führungsriege und auch die Führungskräfte der nächsten Generation wirklich sind? „Management-Guru“ Dave Ulrich hat dafür einen neuen Index entwickelt. In seinem Buch „Der Wert von Führung“ stellt Ulrich erstmals den Leadership Capital Index vor – nach eigener Aussage handelt es sich dabei um das erste Rating für Leadership, das den Einfluss der Führung auf den Marktwert einer Firma effektiv und effizient ermitteln und messen kann.

weiterlesen

Internationale PR

Enterie Collective hilft Unternehmen und Startups bei der Expansion

Mit Enterie Collective gibt es ein neues PR-Netzwerk, das sich nach eigenen Angaben „auf die kommunikative Betreuung innovativer Unternehmen aller Branchen spezialisiert hat, die in neue Märkte expandieren wollen“. Der Zusammenschluss unabhängiger PR-Agenturen aus sieben europäischen Ländern bietet neben fachlichem Know-how auch professionelle Insights zum jeweiligen Zielmarkt, die bei der Expansion unabdingbar ist. Für die Betreuung von Unternehmen, die in den deutschsprachigen Markt eintreten wollen, zeichnet die Berliner Agentur m3 PR verantwortlich.

weiterlesen

Bildung

Berufseinstieg plus Masterstudium: Vier offene Stellen im Karriereprogramm dapr dual

DAPR Logo 2017Vier Einstiegsstellen in Agentur, Unternehmen und Non-Profit-Organisation inklusive Masterstudium hat die Deutsche Akademie für Public Relations (DAPR) aktuell im Rahmen des Karriereprogramms dapr dual zu vergeben. Dabei verbindet der Kommunikationsnachwuchs seine Tätigkeit bei einem renommierten Arbeitgeber mit einem berufsbegleitenden Masterstudium in den Fachrichtungen „Strategische Kommunikation und PR“ oder „Digitale Kommunikation“ bei der DAPR in Düsseldorf.

weiterlesen

Studien

Studie: Wie Unternehmen sich im Dschungel der Medienvielfalt orientieren und verlieren

Integrierte Kommunikation ist wichtig, das ist den meisten Unternehmen bewusst. Der Weg dorthin ist allerdings vielfach nicht klar und es wird meist nicht durchdacht und konsequent umgesetzt. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler der Universität Leipzig. Diese hatten untersucht, wie im Dschungel der Medienvielfalt Unternehmens- und Marketingkommunikation umgesetzt wird. Positiv: Die Integration der Kommunikationspolitik ist für 88 Prozent der Befragten in ihrem Unternehmen ein wichtiges oder teilweise ein wichtiges Thema. Nicht so positiv: Ein ganzheitliches Verständnis der Integrierten Kommunikation vertreten hingegen nur 31,1 Prozent der befragten Kommunikatoren.

weiterlesen

Lesehinweise

Lesehinweis: "Spiegel" zur Imagepflege à la Erdoğan

Nation Branding nennen es die einen, Kon­flikt- und Kri­sen­kom­mu­ni­ka­ti­on die anderen. Doch unabhängig davon, wie die Bezeichnung ist, die Kommunikationsaktivitäten für Staatschefs zur Imageaufpolierung ist ein Thema, über das die Beteiligten nicht gerne sprechen. So äußerten sich weder Burson Marsteller noch WMP noch Consultum zu Fragen des „Spiegels“. Das Geschäft mit der Türkei, Katar, Saudi Arabien und anderen blüht am besten im Verborgenen. „Spiegel“-Autor Nils Klawitter hat weiter recherchiert. Lesen Sie seine Geschichte im Spiegel vom 10. Juni 2017 (paid).

Tipps

Grenfell Tower: Wenn der Tod in die Unternehmenskommunikation Einzug hält

7 Tipps für die Krisen-PR im Falle von Tod und Schwerverletzten

Forthmann Joerg Gf FaktenkontorIIDie Ursache des katastrophalen Brands im Londoner Grenfell Tower ist noch nicht geklärt, aber die Medien suchen bereits eifrig nach den Schuldigen. Die Verkleidung des Hochhauses steht unter Verdacht. Und mit ihr eine Reihe von Unternehmen, unter anderem ein deutscher Mittelständler. Sieben Tipps, was zu tun ist, wenn unerwartet der Tod Einzug in die Unternehmenskommunikation hält.

weiterlesen

Neue Infos bei PRJ+

PR Journal Plus: Case Studies, Case Studies, Case Studies

PR Journal Plus Start ScreenBesonders PR-Lehrende und Studenten der Kommunikationswissenschaften freuen sich über die Vielzahl der Case Studies, die nun auf dem neuen Multimedia-Content-Hub PR-Journal-Plus versammelt sind. Denn bislang war es schwierig, einen Video-Überblick über aktuelle PR-Kampagnen Deutschlands zu bekommen. Schon 23 Cases verschiedener Auftraggeber und Agenturen wurden hochgeladen – und wöchentlich kommen neue hinzu.

Die Hamburger Agentur achtung! hat in den letzten Wochen das PR-Journal Plus für sich entdeckt und wetteifert sozusagen mit sich selbst um die Klicks der User. „Perfektes Timing für einen Reifenwechsel“ und „Crawinkel. Ein Weihnachtstraum“ sind nur zwei ihrer Arbeitsproben. Nachziehen lohnt sich, denn die Zugriffszahlen seit Start der Plattform können sich sehen lassen: Insgesamt 16.460 Aufrufe aller Filme (alle Zahlen Stand 18.06.17). Hier geht’s zu den Konditionen!

Preise und Awards

Nach Cannes: Was bleibt, was wird

Die Frage, die uns Juroren nun nach ein paar umtriebigen Nächten, nach verschiedenen Lunch- und Dinnermeetings umtreibt, ist: Was wird bleiben? Und warum. Ich werde versuchen, diese Frage nicht allein zu beantworten. In der intensiven Zusammenarbeit kristallisierte sich ein kleiner Trupp heraus und es ist mir eine Freude zu wissen, dass ich mit dieser Crew noch eine Weile verbunden bleiben werde. Doch erst einmal die Chronologie dessen, was direkt auf die Jury-Arbeit folgte.

weiterlesen

STAMM Medien-News

Stamm Medien-Newsletter Juni 2017

Der Stamm-Verlag in Essen dokumentiert seit 1947 als einziger deutscher Verlag komplett alle Medien (derzeit zirka 24.000) in Deutschland (Print / Zeitungen + Zeitschriften, Rundfunk / Radio + Fernsehen, Online (seit 2003)). Im Mai 2017 wurden 5.044 Medien aktualisiert, im letzten Quartal waren es insgesamt 16.025 Medien. Der monatliche „Stamm Medien-Newsletter“ informiert über aktuelle Änderungen in der deutschsprachigen Medienlandschaft (Deutschland, Österreich, Schweiz). Mit freundlicher Genehmigung folgen hier einige Meldungen:

weiterlesen

GPRA im Dialog

Vielseitig, flexibel und schnell: Zu Besuch bei den kreativen Strategen von Heinrich Kommunikation

Bei Heinrich – Agentur für Kommunikation im Konferenzraum stehend, fällt mir ein Poster auf: Darauf steht: “Work”, in verschiedenen Schriftarten geschrieben. Während des Gesprächs mit Geschäftsführer Peter Heinrich und Volontärin Katharina Riepl bestätigt sich mein Eindruck: Hier handelt es sich um eine eher kleine, aber feine, zielstrebige und qualitätsbewusste Agentur. Das Poster ist programmatisch zu verstehen.

weiterlesen

Internes - aus der Redaktion

"PR-Journal" und turi2 arbeiten zusammen

turi2tv2017 LogoStarke Partner machen das Leben leichter – so oder ähnlich heißt es in der Versicherungsreklame. Der Spruch gilt aber auch für die Partnerschaft zwischen dem "PR-Journal" und turi2. Denn auf "PR Journal Plus", der neuen Plattform für Bewegtbildinhalte aus der Kommunikationsbranche gibt es ab sofort redaktionelle turi2-Videos mit Bezug zur PR-Branche zu sehen. Während die Medienexperten von turi2 ihre Verbreitung in Richtung PR noch ausdehnen können, profitieren die "PR-Journal"-Besucher von journalistisch aufbereiteten Interviews und Beiträgen aus erster Hand.

weiterlesen