Christopher Markert (Mitte) hat sich bei Serviceplan PR umgesehen. Geschäftsführer Thorsten Hebes (l.) und Junior-Beraterin Denise Dumps standen Rede und Antwort.

Dienstag, 11. April, ich sitze am Schreibtisch und arbeite an meiner Master-Thesis als mein Handy vibriert – WhatsApp. Ein Screenshot und dazu die Frage „Hätte jemand Lust und Zeit?“ – ich werde neugierig. Im Betreff steht „Interview für das PR-Journal“. Es geht um ein Gespräch mit Thorsten Hebes, Geschäftsführer von Serviceplan PR in München. Ich brauche 24 Zeichen und für mich steht fest: „Ich habe sowas von Lust!“

Von links: Die Autoren Julia Anna Moor und Tom Weimar mit Ogilvy-PR-Chefin Babette Kemper und den beiden Trainees Valerie Weber und Alina Schröder

Curiosity, Intuition, Courage, Playfulness. Diese Schlagworte lesen wir als Besucher bei Ogilvy PR in gerahmten Bildern am Empfang. Wie wir später erfahren, bilden sie gemeinsam mit Idealismus, Aufrichtigkeit, Freigeist und Ausdauer die acht Werte einer weltweit agierenden Organisation, in der Kreativität allgegenwärtig sein soll; Ogilvy beschreibt sich selbst als eine der kreativsten Agenturen in Deutschland mit Standorten in Berlin, Düsseldorf und Frankfurt am Main. In den drei Agenturstandorten werden aktuell über 200 Kunden mit mehr als 330 Einzeletats betreut.