Jörg Schillinger kandidiert nicht mehr für das BdP-Präsdium

Der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) wird auf der Mitgliederversammlung am 20. September in Berlin einen neuen Vorstand bekommen. Jetzt wurde bekannt, dass Präsident Jörg Schillinger, im Hauptberuf Leiter der Leiter Hauptabteilung Öffentlichkeitsarbeit der Dr. August Oetker KG, nicht mehr zur Wiederwahl antreten wird. Nach zwei Amtszeiten, so Schillinger gegenüber dem „PR-Journal“, sei es an der Zeit, den Platz zu räumen. Zuletzt betonte Schillinger immer wieder, dass die Belastung in seinem Hauptberuf durch zusätzliche Aufgaben immer größer werde.

DRPR LogoDie Deutsche Public Relations Gesellschaft (DPRG) und die Gesellschaft PR- und Kommunikationsagenturen in Deutschland (GPRA) haben ihre Mitglieder für den PR-Rat in Leipzig gewählt. Zukünftig werden vier neue Ratsmitglieder im DRPR tätig sein. Die DPRG benannte auf ihrer 60. Mitgliederversammlung am 22. Juni in Gelsenkirchen Lars Rademacher, Christian Schuster und Thomas Zimmerling als neue Ratsmitglieder. Des Weiteren wurden Professor Günter Bentele (Vorsitzender DRPR), Professor Stefan Hencke sowie Norbert Minwegen (Präsident der DPRG) wiedergewählt und somit in ihrem Amt bestätigt.

DPRG-Präsident Norbert Minwegen bei der Eröffnung des Zukunftsforum. Foto: Patrick Herrmann

DPRG sucht nach der neuen Rolle der Kommunikatoren und findet Interesse der Branche

Das Zukunftsforum der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) am 22. und 23. Juni hat sein Versprechen gehalten. Wie angekündigt, beschäftigte sich die eineinhalbtätige Veranstaltung im Nachgang zur DPRG-Mitgliederversammlung mit Inhalten, wie vor allem der neuen Rolle der Kommunikatoren. Wie unterschiedlich diese Rolle interpretiert und gelebt werden kann, das zeigten in ihren Vorträgen die PR- und Kommunikations-Chefs großer deutscher Unternehmen: Alexander Wilke, thyssenkrupp, Philipp Schindera, Telekom, Jörg Eigendorf, Deutsche Bank, und Antje Neubauer, Deutsche Bahn, gewährten Einblick in ihr Rollenverständnis.

Bei der Auftaktveranstaltung bereits angekündigt, ist es nun offiziell: Die Studierendeninitiative KommunikOS – Kommunikationsmanagement-Studierende am Campus Lingen e.V. gewinnt mit dem "PR-Journal“ ihren ersten Förderer in der Branche. Die frisch besiegelte Förderung durch das "PR-Journal“ trifft bei den Mitgliedern des Vereins auf durchgehend positive Reaktionen. "Wir freuen uns sehr, dass das ‚PR-Journal‘ unsere Arbeit unterstützt und hoffen auf eine langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit“, sagt der KommunikOS-Vorsitzende Yannik Döpke.

Von links: Ferdinand von Reinhardstoettner, Sybille Höhne, Thomas Zimmerling, Clara Lamm, Norbert Minwegen, Sabine Clausecker, Stefan Hencke, Christina Kahlert, Philipp Schindera und Thomas Lüdecke.

Auf der 60. Mitgliederversammlung der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) am 22. Juni in Gelsenkirchen wurde Norbert Minwegen für weitere drei Jahre als Präsident gewählt. Ihm zur Seite stehen als gleichberechtigte Vize-Präsidenten, wie bisher, Stefan Hencke und Philipp Schindera. Als Schatzmeisterin wurde Sabine Clausecker wiedergewählt. Das Vorstandsteam geht damit unverändert in ihre zweite Amtszeit. Die Versammlung besuchten rund 60 Teilnehmer der rund 2.200 Mitglieder zählenden DPRG.

  1. Neue DPRG-Regionalgruppe in Würzburg

    Die Deutsche Public Relations Gesellschaft (DPRG) stärkt ihre Präsenz in Franken mit einer neuen Regionalgruppe in Würzburg. Der Kick-off findet in Kooperation mit der Stadt Würzburg am 26. Juli um 17.00 Uhr im Wenzelsaal des Rathauses Würzburg statt. Leiter der neuen Regionalgruppe ist Michael C. Schmitt, Inhaber der Kommunikationsberatung schmitt kommuniziert. Grußworte zum Start sprechen Würzburgs Bürgermeister Adolf Bauer und die bayerische DPRG Landesvorsitzende Christina Kahlert.

  2. PRSH startet #Bloginvasion

    Blog Invasion Visual PRSHDie PR-Studenten Hannover (PRSH) haben mit Hilfe einiger Kommunikations-Agenturen die erste PRSH #Bloginvasion gestartet. Fünf PRSH Mitglieder befassen sich mit aktuellen Digital-Trends und veröffentlichen jede Woche einen neuen Beitrag auf einem anderen Agenturblog. Auf welchen Blogs die „Invasion“ stattfindet, wird erst einen Tag vor der Veröffentlichung bekannt gegeben. Der erste Beitrag ist am 10. Juli unter dem Titel „Livestreaming: Ein digitaler Trend für Unternehmen“ bei Klenk & Hoursch erschienen.

Heute NEU im PR-Journal