Katemann Jens Chefred amsNach dem Wechsel von Peik von Bestenbostel von Skoda zur Marke VW nach Wolfsburg (wir berichteten) sickerte nun durch, wer sein Nachfolger bei Skoda werden soll. Nach Informationen des Fachtitels „Automobil Produktion“ und des „PR Reports“ steht der Chefredakteur von „auto motor sport“, Jens Katemann (43, Foto © ams), vor einem Wechsel in die Unternehmenskommunikation von Skoda. Im April soll Katemann seine neue Aufgabe als Kommunikationschef von Skoda antreten. Bei der Motorpresse in Stuttgart ist Katemann seit 2003 tätig. Zunächst war er Redakteur bei „auto motor sport“, ab 2006 dann Ressortleiter „Magazin & Service“. 2009 wurde er Chefredakteur der Zeitschrift „AUTOStraßenverkehr“. Nach weiteren drei Jahren übernahm Katemann 2012 gemeinsam mit Ralph Alex die Chefredaktion der „auto motor sport“.

Conrad Kreml Claudia Foto Marc Steffen UngerClaudia Conrad-Kreml (Foto © Marc-Steffen Unger) ist tot. Sie starb am Morgen des 5. Februar 2017 nach langer schwerer Krankheit in Berlin. Claudia Conrad-Kreml war ein durch und durch politisch geprägter Mensch und so wundert es nicht, dass ihre erfolgreiche berufliche Laufbahn in Bonn begann und in Berlin weiterging. Nach dem Studium an der Ruhr-Universität in Bochum arbeitete sie in Bonn im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung in der Inlandsabteilung, wurde nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl Pressesprecherin des neuen Umweltministeriums unter Walter Wallmann und folgte diesem dann nach Hessen in die Staatskanzlei als stellvertretende Regierungssprecherin. Anfang der 90er Jahre kehrte sie nach Bonn zurück und wurde unter dem damaligen CDU-Vorsitzenden Helmut Kohl Sprecherin der CDU.

Bestenbostel von Peik VW SkodaPeik von Bestenbostel (58, Foto), erfahrener PR-Experte mit Stationen bei bei BMW, Siemens, Volkswagen und Škoda, wird einem Bericht des „PR Report“ zufolge neuer Kommunikationschef der Marke VW in Wolfsburg. Von Bestenbostel soll Stefan Ohletz ablösen, dessen weiterer Verbleib im Konzern noch nicht geklärt sein soll. Der neue Kommunikationschef der Marke VW hatte zum 1. September 2010 die Leitung der Kommunikation von Škoda Auto übernommen. Zwei Jahre zuvor war er zum Volkswagen Konzern gekommen und leitete zunächst das Ressort Unternehmen und Wirtschaft in der Konzernkommunikation. Davor war der gelernte Journalist für die Unternehmenskommunikation von BMW und der Siemens tätig.

Kunkel Ralf FlughafenBerlinBrandenburgRalf Kunkel (48, Foto) hat innerhalb der Luftfahrtindustrie eine neue Aufgabe gefunden. Der ehemalige Leiter der Unternehmenskommunikation der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) wechselt zu airberlin. Bei der schwächelnden Airline wird Kunkel neuer Kommunikationschef. Er berichtet direkt an CEO Thomas Winkelmann. Der sagte: „Ich freue mich, dass wir mit Ralf Kunkel einen versierten Kommunikationsprofi gewinnen, der uns durch seine umfangreiche Erfahrung auf dem Weg durch die Restrukturierung und einen neuen Wachstumspfad begleiten wird. “ Kunkel arbeitete nach seinem Studium der Germanistik, Journalistik und Politik in Bamberg und Antwerpen für verschiedene Kommunikationsagenturen. 1998 wechselte er zum FBB. Dort war er als Leiter der Pressestelle, Pressesprecher, Leiter der Unternehmenskommunikation sowie als Umlandbeauftragter tätig.

Kahre Annette Prof FH Mittelstand BielefeldAnnette Kahre (Foto) wird zur Professorin für Unternehmenskommunikation und Journalismus an der staatlich anerkannten, privaten Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Bielefeld berufen. Nach ihrem Studium der Anglistik, Linguistik und Philosophie arbeitete Kahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin an Hochschulen in Münster und Wuppertal. Ihre berufliche Laufbahn in der Wirtschaft führte sie zunächst als Marketing Communication Managerin zu einem Bertelsmann-Unternehmen und anschließend zur B. Braun Melsungen AG, wo sie die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit und Werbung verantwortete. Zuletzt leitete Kahre die internationale Unternehmenskommunikation der Melitta Gruppe in Minden. Seit 2013 unterrichtet sie an der FHM Bielefeld Bachelor- und Masterstudierende am Fachbereich Medien, zunächst als Lehrbeauftragte, seit 2016 als Hochschullehrerin.

Goebel Stefan Lt ext Kom GeneraliDie Unternehmenskommunikation der Generali in Deutschland bekommt eine vereinfachte und effizientere Struktur: Unter der Leitung von Giulio Benedetti, seit Anfang 2016 Kommunikationschef der Generali in Deutschland, steuert die neu formierte Abteilung von München aus fortan die konzernübergreifende Kommunikationsarbeit für alle Gesellschaften der Generali in Deutschland. Zu den Gesellschaften gehören die Generali Versicherungen, AachenMünchener, CosmosDirekt, Central Krankenversicherung, Advocard Rechtsschutzversicherung, Deutsche Bausparkasse Badenia und Dialog. Zudem nimmt das Münchener Team eine wichtige Rolle als Brückenkopf zur Konzernkommunikation der internationalen Generali Group ein. Leiter der externen Kommunikation wird Stefan Göbel (51, Foto).

Rolofs Oliver Roland Berger Head of MR u PresseOliver Rolofs (38, Foto) ist seit Januar 2017 Head of Global Media Relations und Pressesprecher bei der Unternehmensberatung Roland Berger in München. Als Leiter Global Media Relations verantwortet er die externe Pressearbeit von Roland Berger und soll gemeinsam mit der bereits im Herbst 2016 als Head of Global Marketing & Communications berufenen Regina Körner das Profil von Roland Berger global schärfen und neue Akzente in der Kommunikation setzen. Rolofs war zuvor von 2010 bis Ende 2016 Leiter Kommunikation und Pressesprecher sowie Beauftragter des Cyber- und Energiesicherheitsprogramms der Münchner Sicherheitskonferenz.

Preuschoff Beate Sprecherin CDUBeate Preuschoff (Foto, © CDU) wird ab dem 1. Mai Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) in Berlin. Die bisherige Sprecherin der CDU Deutschlands folgt auf Alexander Legowski, der nach 18-jähriger Tätigkeit Ende Mai in den Ruhestand geht. Preuschoff war seit Februar 2014 zunächst als stellvertretende Pressesprecherin und dann ab August 2014 als Sprecherin der CDU Deutschlands tätig. Zuvor arbeitete sie von 2004 bis 2013 als Hauptstadtkorrespondentin für Wirtschafts-, Finanz- und Energiepolitik bei Dow Jones und von 1999 bis 2004 bei der Finanznachrichtenagentur Vereinigte Wirtschaftsdienste vwd.

Engelke Anna NDR HoerfunkWenn Frank-Walter Steinmeier am 18. März endgültig die Amtsgeschäfte als Bundespräsident von seinem Vorgänger Joachim Gauck übernimmt, wird er auch ein neues Kommunikationsteam haben. Seine Sprecherin wird dann nach bestätigen „dwdl.de“-Informationen die NDR-Journalistin Anna Engelke (Foto; © ARD-Hauptstadtstudio / Jens Müller) sein. Sie löst Ferdos Forudastan ab, die derzeit noch die Sprecherin Gaucks ist. Aktuell ist Engelke noch Leiterin der NDR-Hörfunkgruppe im ARD-Hauptstadtstudio in Berlin. Sie gilt als erfahrene Journalistin, die sich in der Bundespolitik gut auskennt. Außerdem bringt Engelke Erfahrungen als Pressesprecherin mit, von 2012 bis 2015 übte sie diese Aufgabe für die ARD aus. Ihre Laufbahn als Journalistin begann sie zu Anfang der 90-er Jahre bei den Sendern WDR und ZDF und der Zeitung „Westfalenpost“. Es folgten ein Volontariat beim NDR und einige Jahre als Hörfunkjournalistin, später dann von 2007 und 2012 eine Zeit als Korrespondentin des NDR im ARD-Studio in Washington. (Quelle: „dwdl.de“)

Dardon Bianca Maria Stell Ukom Chefin SpringerTheurer Marc Christian Stellv Ukom Chef SpringerBianca-Maria Dardon (35, Foto l.), seit Oktober 2014 Leiterin Markenkommunikation und Corporate Issues, wurde zum 1. Januar 2017 zusätzlich zu ihren Aufgaben zur stellvertretenden Leiterin der Unternehmenskommunikation berufen. Dardon kam 2011 zu Axel Springer, betreute zunächst als Pressesprecherin die „Welt“-Gruppe und die Regionalzeitungen. Zuvor hatte sie Stationen bei der Kommunikationsberatung Brunswick Group durchlaufen. Weiteren Zuwachs für die Unternehmenskommunikation kündigte Springer für das Frühjahr an. Am 1. Mai wird Marc-Christian Theurer (37, r.) neues Mitglied des Führungsteams. Theurer ist seit etwas mehr als drei Jahren für Hering Schuppener in Berlin tätig, zuletzt als Director im Corporate Affairs & Public Strategies Team mit dem Schwerpunkt strategische Unternehmenspositionierung. Von 2008 bis 2013 arbeitete er für die CNC-Communications & Network Consulting in Berlin und Brüssel, zuletzt in der Position eines Senior Consultant.

Behrendt Frank Liegestuhl VIDas ging schnell: Acht Tage nach seinem Abschied bei fischerAppelt präsentiert das „Handelsblatt“ (8. Februar 2017) PR-Manager Frank Behrendt (Foto) als neuen Geschäftsführer der PR-Tochter der Münchner Serviceplan Gruppe. Nach der freundschaftlichen Trennung von fischerAppelt, die von allen Seiten bestätigt wurde, kam der schnelle Wechsel zu Serviceplan dann doch überraschend. Behrendt, der sich nicht in die Karten schauen ließ, erweckte nach seinem Abschied von der Creative Content Group zunächst den Eindruck, er wolle sich verstärkt der Tätigkeit als Autor weiterer Bücher widmen. Der Erfolg seines Erstlingswerks „Liebe dein LEBEN und NICHT deinen Job“ schien seine Prioritäten verschoben zu haben. Behrendt deutete mehrfach an, sich bereits mit weiteren Titeln zu beschäftigen. Nun sieht es so aus, als solle er dazu vorerst nicht kommen. Laut „Handelsblatt“ wird Behrendt Geschäftsführer der PR-Tochter von Serviceplan.

Ayen Susanne GraylingGrayling Deutschland, Frankfurt am Main, sichert sich neue Beratungskompetenzen für das nun 16-köpfige Consumer Marketing Team. Susanne Ayen (34) zeichnet als Associate Director Food & Beverages für die Leitung nationaler und internationaler Kunden, wie Maggi und OpenTable, sowie der Entwicklung von Kommunikationskampagnen und Neugeschäftsaktivitäten verantwortlich. Ihr Fokus liegt dabei auf strategischer Konzeptionierung, kreativem Storytelling und digitaler Zielgruppen-Ansprache. Ayen verfügt über zehn Jahre Erfahrung in der Kommunikationsbranche. Weitere Neuzugänge sind Julia Kani (32) als Senior Account Manager und Kirstin Kreyscher (30) als Account Executive. Ebenfalls neu bei Grayling sind Natascha Ludwig (30) als Account Manager und Iryna Scharf (29) als Account Executive.

  1. Neue Leiterin der Microsoft-Repräsentanz in Berlin:
    Tanja Böhm (42) verantwortet seit dem 15. Februar die politischen und gesellschaftlichen Aktivitäten von Microsoft Deutschland und leitet damit auch die Microsoft-Repräsentanz in Berlin. In dieser Position berichtet sie an Dirk Bornemann, Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland. Vorgänger Henrik Tesch verließ das Unternehmen im vergangenen Jahr. Böhm arbeitet seit 2010 bei Microsoft, zuletzt war sie Leiterin für Industrie- und Wirtschaftspolitik. Zuvor war sie als Leiterin des Referats Politische Koordinierung Bund-Land-Europa in der Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund tätig. In ihrer neuen Funktion leitet sie ein achtköpfiges Team.
  1. Neuer Presseverantwortlicher der TYPO3 Association:
    Mathias Bolt Lesniak ist ab sofort für die Presse- und Kommunikationsarbeit der Typo3 Association in Baar (Schweiz) verantwortlich. Der Norweger wurde vom Expert Advisory Board zum ersten Beisitzer gewählt und übernimmt die Verantwortung von Olivier Dobberkau, der dieses Amt als Vorsitzender übergangsweise für ein Jahr innehatte. Sein wichtigstes Ziel ist die Steigerung der Sichtbarkeit von Typo3 weltweit. Bolt Lesniak studierte Informatik an der Universität in Oslo und Mensch-Computer-Interaktion am Goetheanum in der Schweiz. Die Typo3 Association ist eine Non-Profit-Organisation und ein Verein nach schweizerischem Recht, der die Weiterentwicklung freier Software-Projekte fördert.
  2. Schneider kommuniziert für den VdL:
    Alexander Schneider (45) leitet seit dem 1. Februar die Kommunikation des Verbands der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie (VdL) in Frankfurt am Main. Gleichzeitig tritt er auch als Pressesprecher auf. Beim VdL soll er die Branche verstärkt im politischen und gesellschaftlichen Raum, insbesondere auch in den digitalen Medien positionieren. Er wurde Nachfolger von Michael Bross, der den Verband nach 26 Jahren verlassen hat. Schneider berichtet an den Hauptgeschäftsführer Martin Engelmann.
  1. HBI Helga Bailey erweitert PR-Team:
    Mit Duygu Duru (26), Christine Gierlich (26) und Arthur Ryschka (27) hat die Münchner Kommunikationsagentur HBI Helga Bailey GmbH drei neue Account Executives verpflichtet. Duru wird nach einem Praktikum bei der HBI dort künftig Teile der B-to-B-Kommunikation betreuen. Gierlich sammelte als Werkstudentin bei der ABP Induction Systems GmbH praktische Erfahrungen in den Bereichen Marketing und Unternehmenskommunikation. Genau wie Gierlich wird auch Ryschka, der Praktika bei der BCM Solutions Ltd. in London und bei der Sky Deutschland AG absolvierte, verschiedene Kunden aus unterschiedlichen den Bereichen betreuen.
  2. Riemenschneider neue Direktorin bei CNC:
    Sabine Riemenschneider, zuletzt vier Jahre Teamleiterin für „Change, Organisation and Culture“ bei der Infineon Technologies AG, ist zur Kommunikationsberatung CNC gewechselt. Dort soll sie als Direktorin die Aktivitäten und Beratungsangebote in den Bereichen Organisationsentwicklung und Change Management ausbauen. Riemenschneider berichtet bei CNC in München an Natali Brandis, Partnerin bei CNC und verantwortlich für Change Management und Change Communication. Riemenschneider bringt fast 20 Jahre Berufserfahrung im Bereich „Human Resources“ (HR) und im „Inhouse-Consulting“ verschiedener DAX Unternehmen mit. Von 2003 und 2013 arbeitete sie bei der Bayer AG, zuvor bei Yello Strom.
  3. wildcard baut Senior-Ebene weiter aus:
    Felix Laubenthal ist neuer Mitarbeiter im Münchner Team der wildcard communications GmbH, Agenturgruppe für digitale Kommunikation mit Hauptsitz in Krefeld. Der Kommunikationsexperte leitet seit dem 1. Februar als Senior Berater Kundenteams aus den Bereichen Consumer Electronics und Technologie. Mit Laubenthal will die Agentur den B-to-B-Bereich weiter ausbauen. Neben der aktiven Kundenbetreuung soll er das Neukundengeschäft im Technologiesektor mit vorantreiben. Er berichtet an Michael Trier, Director PR & Social Media sowie Standortleiter in München.
  4. Christoph Prang verstärkt Straub & Straub:
    Christoph Prang (50) ist neuer Seniorberater bei der Hamburger Agentur Straub & Straub. Bis Januar war er Sprecher der Hamburger Feuerkasse. Davor hat er acht Jahre die Unternehmenskommunikation der größten deutschen Firmenpensionskasse auf Gegenseitigkeit geleitet. Prang kümmert sich bei Straub & Straub um Kunden im Bereich Handel sowie im Energiesektor und der Kommunalwirtschaft. Wichtige Schwerpunkte sind Unternehmens- und Krisenkommunikation. Er berichtet direkt an die Geschäftsführer Rüdiger Straub und Tina Fahrenbach.
  5. Technical Publicity mit zwei neuen Account Managern:
    Technical Publicity, eine Tochter der auf Technologiethemen spezialisierten Marketingagentur Technical Associates Group, hat mit Carsten Otte und Björn Oberhössel zwei neue Account Manager verpflichtet. Otte, der 16 Jahre Erfahrung im B-to-B- und B-to-C-Bereich mitbringt, unterstützt die Agentur als PR-Berater. Oberhössel stößt als PR-Berater und freier Journalist als zweiter Account Manager zu dem im Großraum Hamburg angesiedelten Team von Technical Publicity, die Marketing-, Kreativ- und PR-Dienste anbieten. Oberhössel war bisher vor allem in Branchen wie dem Gesundheitswesen, der Marine, Technik und Heimunterhaltung tätig.
  1. LEG Immobilien sucht erneut Kommunikationschef:
    Britta Maria Schell (50), Bereichsleiterin Unternehmenskommunikation bei der Düsseldorfer LEG Immobilien AG, verlässt das Unternehmen nach nur 14 Monaten wieder. „Auf eigenen Wunsch und in bestem gegenseitigen Einvernehmen“ wie LEG betont, gibt sie ihre Aufgaben Ende Februar auf, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Schell verantwortete die gesamte Kommunikation des Unternehmens. Auch ihre Vorgängerin Marion Eisenblätter hatte die Stelle nur zwei Jahre inne. Wie nach deren Abschied übernimmt nun erneut Jürgen Homeyer, Geschäftsführer der Agentur Homeyer & Partner, interimistisch die Leitung der Unternehmenskommunikation.
  2. Nemetschek Group erweitert ihr Corporate Team:
    Ulrike Beringer ist neue Managerin Corporate Communication und PR bei der Nemetschek Group, einem Softwareanbieter für die AEC-Industrie (Architecture, Engineering und Construction). Die Management-Holding mit Sitz in München und Washington steuert 14 Marken und übernimmt zentrale Funktionen wie Corporate Finance und Controlling, Unternehmenskommunikation und Investor Relations. Hauptfokus von Beringer ist die interne Verzahnung der Tochterunternehmen sowie die Positionierung der Nemetschek Group in Europa und USA. Beringer war zuletzt als Director Corporate Communication bei Diaverum, einem weltweiten Betreiber von Dialysezentren, tätig.
  3. Sky-Sprecher wechselt zum Gründerzentrum Werk1.Bayern:
    Marc Erras (30) leitet seit dem 1. Februar die Kommunikation beim Gründerzentrum Werk1.Bayern in München. In der neu geschaffenen Position zeichnet er für die externe Kommunikation einschließlich der Themen Public Relations, Online und Social Media verantwortlich. Erras kommt von Sky Deutschland, wo er Senior Manager Corporate Communications and Media Relations war. Bei Werk1.Bayern berichtet er an den Geschäftsführer Franz Glatz.
  4. Werkzeughersteller Hoffmann setzt auf Kommunikation:
    Uwe Wolfinger (53) hat zum 1. Februar die Leitung der Unternehmenskommunikation beim Werkzeughersteller Hoffmann mit Sitz in München übernommen. Die Position wurde neu geschaffen und beinhaltet die Verantwortung für die externe und interne Kommunikation sowie das Corporate Branding des Unternehmens. Wolfinger arbeitete zuletzt zwölf Jahre als selbständiger Berater für strategische Unternehmenskommunikation und Branding. Davor war er Head of External Communications bei Linde. Bei Hoffmann berichtet er an den Chief Executive Officer Robert Blackburn.
  5. Biotechnologieunternehmen 4SC befördert Niedl:
    Anna Niedl (30) ist beim Biotechnologieunternehmen 4SC in Martinsried bei München aufgestiegen. Seit dem 1. Januar ist sie dort als Corporate Communications & Investor Relations Officer tätig. Sie teilt sich nun mit Wolfgang Güssgen die Abteilungsleitung und ist vorwiegend für wissenschaftliche Themen in den Bereichen Corporate Communications und Investor Relations sowie für Online- und interne Kommunikation verantwortlich. Niedl arbeitet seit dem vergangenen Jahr bei 4SC und war bislang Senior Manager Corporate Communications & Investor Relations. Sie berichtet nun direkt an den CEO Jason Loveridge.
  6. Grigoleit ist erneut Pressesprecherin bei Michelin:
    Nina Grigoleit (44) arbeitet seit dem 1. Februar als Pressesprecherin Nutzfahrzeugreifen und Guide Michelin für Michelin in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit Sitz in Karlsruhe. Sie leitet die Pressearbeit für Reifen von LKW, Agrar- und Erdbewegungsmaschinen und zeichnet darüber hinaus für die Kommunikation der deutschen und schweizerischen Ausgabe des renommierten Gastronomie- und Hotelführers Guide Michelin verantwortlich. Grigoleit war bereits von 2012 bis 2015 in dieser Funktion tätig gewesen. Sie berichtet an Heimo Prokop, den Direktor Kommunikation und Marken für Deutschland, Österreich und die Schweiz.
  7. Neue Sprecherin bei Revitalis Real Estate:
    Daniela Börger (33) hat seit dem 1. Januar die Aufgaben als Pressesprecherin sowie Marketing- und PR-Managerin beim Immobilienunternehmen Revitalis Real Estate in Hamburg übernommen. In der neu geschaffenen Stabsstelle verantwortet sie neben dem Marketing die interne und externe Unternehmenskommunikation. Zuletzt war sie bei dem Projektentwickler CDS Wohnbau Hamburg als Projektleiterin Marketing & Kommunikation tätig. Bei Revitalis Real Estate berichtet Börger an den Vorstand Thomas Cromm.
  8. Wahl unterstützt AccorHotels-Kommunikation:
    Anne Wahl (28) wird ab dem 27. Februar neue Managerin Media Relations & PR Central Europe bei AccorHotels mit Sitz in München. Im Newsroom-Team verantwortet sie als stellvertretende Sprecherin die Pressearbeit der Hotelmarken in Deutschland und Österreich. Sie unterstützt damit das Team von Eike Alexander Kraft, Vice President Corporate Communications & Social Responsibility Central Europe, an den sie berichtet. Wahls Vorgängerin Liv Böing hat das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen. Wahl verfügt über fundierte PR-Kenntnisse im Bereich Hotellerie. Zuletzt war sie als PR & Communications Mangerin im Palais Hansen Kempinski in Wien tätig.
  9. Swyx verstärkt den Bereich Corporate Communications:
    Stephanie Brahm ist seit dem 1. Februar als PR-Managerin neue Mitarbeiterin in der Marketingabteilung der Swyx Solutions AG in Dortmund. Mit ihrer PR-Erfahrung soll sie helfen, die Unternehmenskommunikation des Unified-Communications-Spezialisten weiter zu entwickeln. Brahm war bereits sowohl auf Agentur- als auch auf Unternehmensseite tätig. Zuletzt war sie als PR-Senior-Beraterin bei der Essener Agentur giw für verschiedene Kunden aus dem B-to-B-Bereich verantwortlich. Bei ihrem neuen Arbeitgeber berichtet sie direkt an Christian Jacob, Leiter Corporate Communications und Marketing.
  10. Zaher neue Pressesprecherin des Hessischen Rundfunks:
    Vanessa Zaher (38) ist seit dem 13. Februar neue Leiterin der Programmpresse sowie Pressesprecherin des Hessischen Rundfunks (hr) in Frankfurt am Main. Sie folgt auf Brigitte Schulz, die in den Ruhestand gegangen ist. Zaher kommt von der GSEA Beitragskommunikation, wo sie die Kommunikation für den Rundfunkbeitrag von ARD, ZDF und Deutschlandradio verantwortet hat. Davor war sie in unterschiedlichen Funktionen – sowohl auf Agenturseite als auch in der Medienbranche – im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit tätig. Zaher berichtet an den Leiter der Unternehmenskommunikation, Christoph Hammerschmidt.
  11. Neuer Politikchef Deutschland bei der Metro:
    Daniel Florian (37) hat zum 15. Februar die Leitung Nationale Politik / Public Policy Germany im Konzernbüro Berlin der Metro übernommen. Die Position ist aufgehängt im Bereich Konzernkommunikation und Politik der Metro. Florian war zuletzt Leiter des Berliner Büros von GPlus Europe. Er folgt auf Raphael Neuner und ist für die nationale Interessenvertretung der Metro verantwortlich. Vorgänger Neuner hat bei der Kommunikationsberatung Hering Schuppener eine neue Aufgabe angenommen. Florian berichtet an den Global Director Corporate Communications und Public Policy, Michael Wedell.
  12. Neuer Leiter Public Affairs bei der Sto AG:
    Christoph M. Stolz (43) leitet seit Jahresbeginn die Public Affairs bei Sto, einem Hersteller von Fassadendämmsystemen in Stühlingen. In der neu eingerichteten Position ist Stolz für die politischen Aktivitäten des baden-württembergischen Unternehmens in Berlin und Brüssel zuständig. Zuvor war Stolz beim Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft im Geschäftsbereich Strategie und Politik angestellt. Er berichtet an Michael Keller, Vorstand Markenvertrieb Sto Deutschland, Distribution und Zentrale Dienste.