Holterhoff Ralf Finanzvorstand fADas Jahr 2016 war für die Agenturgruppe fischerAppelt (fA) das erfolgreichste seit der Gründung 1986. Der Honorarumsatz der Agenturgruppe stieg im Jubiläumsjahr von 42,33 Millionen Euro 2015 um rund 16 Prozent auf über 49 Millionen Euro. Damit erhöhte sich auch der Pro-Kopf-Honorarumsatz um sieben Prozent auf 115.000 Euro. Wachstumstreiber war nach Angaben der Agenturführung die fortschreitende Digitalisierung, so dass das überdurchschnittliche Plus ohne Zukäufe zustande gekommen ist. Besonders freut sich über diese Entwicklung fA-Finanzchef Ralf Holterhoff (Foto), er wurde zum 1. Januar 2017 in den Vorstand berufen. Der besteht nun aus den Gründern Andreas und Bernhard Fischer-Appelt, Franziska von Lewinski, Matthias Wesselmann und eben Holterhoff.

Bentele KP Ethik WorkshopDie Düsseldorfer Agentur komm.passion schafft Hierarchien ab. Jeder Mitarbeiter wird am Agenturerfolg beteiligt und muss dafür allerdings mehr Verantwortung übernehmen: unternehmerisch, aber auch ethisch. Deshalb veranstaltete die Agentur im Rahmen ihrer regelmäßig stattfindenden Mitarbeiterfortbildungen einen Ethik-Tag, der für alle Mitarbeiter an allen Standorten verpflichtend war. Und wenn schon Druckbetankung in Sachen grundsätzlicher Berufsethik in der PR-Profession, dann auch bitte direkt vom Experten schlechthin. So konnte die Agentur für ihren komm.passion Ethik-Tag Günter Bentele (Foto) gewinnen, den Vorsitzenden des Deutsches Rates für Public Relations. Der emeritierte Leipziger Kommunikationsprofessor erläuterte Historie und Inhalte der verschiedenen Kodizes und erklärte an verschiedenen Beispielen, aus welchen Gründen Unternehmen und Agenturen für PR-Aktionen gerügt wurden.

Hubert Burda Media will seine Beteiligung an der Agentur C3 Creative Code and Content, Berlin, weiter ausbauen. Rainer Burkhardt und Lukas Kircher, zuletzt hielten beide gemeinsam 50 Prozent an der Agentur, sollen 35 Prozent ihrer Anteile an Hubert Burda Media abgeben. Burkhardt und Kircher bleiben bei der Agenturgruppe an Bord. Laut „cp-monitor.de“ verfolgt Burda Media das Ziel, C3 zu einem Global Player auszubauen. 2016 erwarb C3 die britische Agentur Seven in London, im selben Jahr folgte die strategische Allianz mit dem U.S.-Marktführer Meredith Xcelerated Marketing (MXM). Beide gründeten gemeinsam das Global Content Marketing Network MXM//C3. Weitere Standbeine verschaffte sich C3 durch Zukäufe und Allianzen in weiteren europäischen Ländern wie zum Beispiel in Slowenien. Dem Erwerb der zusätzlichen Anteile in Deutschland muss das Bundeskartellamt noch zustimmen.

Pitchblog LogoMöglichst viele Entwürfe für möglichst kein Geld. So lässt sich kurz und knapp der Versuch einer Ausschreibung der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben zusammenfassen. Unter dem Motto „Konzepte sammeln – leicht gemacht“ suchte die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben im Rahmen eines offenen Verfahrens (EU-weit) einen Dienstleister zur Gestaltung und Umsetzung ihres Messestandes bei der Internationalen Fachmesse für Immobilien und Investitionen Expo Real. Die Messe findet jährlich Anfang Oktober in München statt. Gesucht wurde eine Agentur, die den Messestand konzipiert, baut und an die Bundesanstalt vermietet. Der Stand soll über einen Zeitraum von zwei Jahren betrieben werden – mit Option auf Verlängerung um ein Jahr. Soweit, so gut. Doch ein nicht ganz unwesentliches Detail der Ausschreibung besagte, die Konzepterstellung und die gegebenenfalls stattfindende Präsentation solle ohne Honorar erfolgen. Ein Fall für den Pitchblog.

Ehrenberg Margnus Gf EhrenbergKomDie internationale Kommunikationsagentur Ehrenberg Kommunikation setzt auf Wachstum und eröffnet einen Standort in Stockholm, Schweden. Die auf PR und Public Affairs in den Bereichen Transport, Tourismus und Lifestyle spezialisierte Agentur ist bereits in Hamburg, Kopenhagen, Malmö und Oslo ansässig. Mit der Expansion reagiert das Unternehmen auf die gestiegene Nachfrage seiner Kunden nach Kommunikationsdienstleistungen in Schweden. „Wir sind seit über 20 Jahren auf dem schwedischen Markt aktiv und dort bereits mit einem eigenen Standort in Malmö vertreten. Aktuell nimmt das Interesse an grenzüberschreitender Kommunikation, wie wir sie anbieten, markant zu. Ein Beispiel ist das Deutsche Weininstitut, für das wir in Dänemark bereits seit Anfang 2016 arbeiten und für das wir jetzt auch in Schweden tätig sind“, so Magnus Ehrenberg (Foto), Gründer der Agentur.

Serviceplan PR Hebes Behrendt Focken WeiseNach dem Abschied von fischerAppelt jetzt also Serviceplan: klarer Schnitt, klare Kante. Frank Behrendt (Foto, 2. v. l.) mag es klar und eindeutig. Nachdem das „Handelsblatt“ am 8. Februar mit der Nachricht über den Wechsel von Behrendt zur Serviceplan Gruppe vorpreschte, folgte am Tag danach die Bestätigung aus München. Frank Behrendt ist ab sofort Geschäftsführer von Serviceplan Public Relations – gemeinsam mit den beiden Gründern und Geschäftsführern der Serviceplan Public Relations Group Thorsten Hebes (l.) und Klaus Weise (r., neben ihm: Serviceplan Group Geschäftsführer Ronald Focken). Ein wesentliches Motiv bei der Verpflichtung Behrendts dürfte es gewesen sein, den erst im Oktober 2016 eröffneten Serviceplan Standort Köln zu stärken. Mit Behrendt als weiterem Geschäftsführer können von nun an nicht mehr nur an den Standorten München, Hamburg und Berlin, sondern auch in Köln die Leistungen PR und Content angeboten werden. Behrendt ist dabei sowohl für die inhaltliche Weiterentwicklung von Serviceplan Public Relations als auch für das Neugeschäft mitverantwortlich.

Wagner Victoria CEO Ketchum Pleon 2017Nun steht es fest: Die Düsseldorfer Agentur Ketchum Pleon – auf dem Foto Victoria Wagner, CEO seit Sommer 2016 – geht als Sieger aus dem PR-Kreativ-Ranking 2017 hervor. Damit verteidigte die Düsseldorfer Agentur ihren Spitzenplatz aus dem Vorjahr. Vom 3. auf den 2. Platz rückte fischerAppelt vor. Die Hamburger Agentur schob sich vor den Drittplatzierten Serviceplan, München. Grundlage für das Ranking sind die Shortlistplatzierungen und Award-Gewinne bei insgesamt 14 Wettbewerben aus dem Jahr 2016. 217 Agenturen sind im Gesamtranking gelistet. Das PR-Kreativ-Ranking wurde zum dritten Mal erhoben, erstmals Anfang 2015. Es geht zurück auf eine gemeinsame Initiative von achtung!-Geschäftsführer Mirko Kaminiski und „PR-Journal“-Herausgeber und -Gründer Gerhard Pfeffer.

  1. Kirchner KuM gründet Content Marketing-Unit:
    Die Full-Service-Kommunikationsagentur Kirchner KuM aus Bünde erweitert ihr Angebot im Geschäftsfeld Content Marketing: Mit der neu gegründeten Einheit „Kirchner Content“ bietet die Agentur jetzt auch Konzepte, die einer content-getriebenen Idee folgen. Das Angebot reicht von Beratung, Konzeption und Strategie über Content-Erstellung und Storytelling, Design, Setup und Betreuung der relevanten Kanäle bis hin zu Analyse und Optimierung. Geleitet wird der Bereich von Kirchner KuM Geschäftsleiter Tobias Uffmann, Chefredakteur Alberto Alonso Malo und Kirchner KuM Geschäftsführer Tim Perlemann.
  2. eyegasm erweitert sein Leistungsspektrum um PR:
    Die Berliner Vertriebsagentur eyegasm stellt sich seit Januar 2017 breiter auf und bietet ab sofort auch PR für Mode-Labels an. Mit der Kombination von Vertrieb und PR unter einem Dach sollen Synergien erzielt und Kompetenzen gebündelt werden. Dafür hat die Agentur den PR-Manager Niklas Hosch verpflichtet. Er war bereits im Modemarkt tätig und bringt Erfahrung in der Marken-PR für Labels wie Christian Dior Couture, Elisabetta Franchi und Pinko mit. eyegasm wurde im Jahr 2003 von Damir Prins-Juric und Henk Prins gegründet. Die PR-Sparte konnte nun direkt zu Beginn das spanische Damenlabel The Hip Tee und das High Fashion Label Beatrice.B aus Italien als Neukunden gewinnen.
  3. Gesundheitskommunikation auf den Punkt:
    Im Jahr 2011 hat Geschäftsführerin Jasmin Eickhoff in Köln ihre Kommunikationsagentur gegründet. Nun sieht sie sich bestätigt: Das Konzept einer nutzenstiftenden Kommunikation für Kunden der Gesundheitsbranche hat sich nach eigenen Angaben als erfolgreich erwiesen. Seit Mitte Februar 2017 präsentiert sich eickhoff-kommunikation nun im neuen Look. Der Relaunch des Logos geht einher mit der Neustrukturierung und Optimierung des Webauftritts: Ein klares, großzügigeres Layout sowie ein responsives Design sorgen für mehr Benutzerfreundlichkeit. Flankiert wird der Website-Relaunch von einem Redesign des Logos und der Geschäftsausstattung.
  4. Aus profitext.com wird Carta GmbH:
    Mit zehn festen und weiteren freien Mitarbeitern ist profitext.com zu einer der führenden Kommunikationsagenturen in Rheinland-Pfalz geworden. Nun hat sich die Agentur mit Sitz in Speyer, die 2016 ihr 15-jähriges Jubiläum feierte, organisatorisch neu aufgestellt und in Carta umbenannt. Carta wird Leistungen in einer Matrixorganisation erbringen, in der Spezialisten in projektbezogenen Teams zusammenarbeiten. Der neue Name müsse als Dach für die gesamte Agentur dienen, begründete der geschäftsführender Gesellschafter von Carta, Ulrich Zehfuß, den Schritt der Umstrukturierung. Die Bandbreite der Leistungen gehe inzwischen weit über „profitext“ hinaus.
  5. Strategische Agenturpartnerschaft:
    Die auf Live-Kommunikation und Training spezialisierte Münchner Agentur Zibert+Friends kooperiert ab sofort mit der Wuppertaler Kommunikationsagentur Mindact Consulting & Content. Beide Firmen arbeiten künftig an der Schnittstelle von real und digital zusammen. Im Zentrum der Zusammenarbeit steht das Bedürfnis nach effektiven Kommunikationsmaßnahmen, die relevante Touchpoints disziplinübergreifend kombinieren und integrieren. Durch die Kombination von Online- oder Social-Media-Marketing mit PR und eigenverantworteten Medien wollen die Agenturen Menschen erreichen, mit denen sie sonst nicht in Kontakt gekommen wären.