Cision LogoDer Anbieter von Software und Dienstleistungen für Fachleute aus den Bereichen Public Relations und Marketingkommunikation Cision, Chicago, hat für seine Communications Cloud™ neue Funktionen und Produktverbesserungen eingeführt. Sie sind darauf ausgelegt, dass Kommunikatoren Influencer identifizieren, Kampagnen entwerfen und steuern sowie über die relevanten Kommunikationskanäle hinweg eine höhere Wertschöpfung erreichen können.

Nimirum, der unabhängige und international tätige Wissensdienstleister mit Sitz in Leipzig und Bristol, launcht die erste Version des Global Claim Checks (GCC). Mithilfe des Online-Tools können Agenturen und Kommunikationsabteilungen von Unternehmen den weltweiten Einsatz Ihrer Claims schnell und sicher abprüfen lassen. Der GCC bündelt erstmals digital das bei Nimirum versammelte Expertenwissen.

Wirtschaftsuniversität Wien

Der in Deutschland etablierte Krisenkommunikationsgipfel bekommt einen Ableger in Österreich. Am 17. Oktober - zwei Tage nach den Nationalratswahlen in der Alpenrepublik – findet der Österreichische Krisenkommunikationsgipfel 2017 an der Wirtschaftsuniversität Wien statt. 18 Referentinnen und Referenten unter anderem von ÖBB, Medizinische Universität Innsbruck, Austrian Airlines und Österreich Werbung berichten in Fallstudien und Kurzvorträgen von ihren Erfahrungen mit der Kommunikation in Krisenzeiten.

Stamm 2017 CoverAuf rund 2.000 Seiten fasst der aktuelle "Stamm Leitfaden durch Presse und Werbung", der kürzlich in der 70. Ausgabe erschienen ist,  die deutschen Medien zusammen. Zu Zeitungen, Zeitschriften, Radio- und TV-Stationen bietet die zweibändige Printausgabe des "Stamm" die Adressen der Verlage, Anzeigenabteilungen und Redaktionen sowie umfangreiche Informationen zu den jeweiligen Auflagen und Werbemöglichkeiten.
Allein bei den deutschen Tages- und Wochenzeitungen werden rund 10.000 Ansprechpartner mit ihren Kontaktdaten aufgeführt, insgesamt enthält der "Stamm" etwa 150.000 Adressen der Medienschaffenden in Deutschland.

Fake News MotivDer Berufsverband der Rechtsjournalisten e.V., Berlin, hat einen Ratgeber zum Thema “Fake News” veröffentlicht. Unter dem Titel “Fake News: Wenn von der Wahrheit kein Körnchen übrig bleibt” beleuchten die Autoren die rechtliche Seite dieser Materie: “Die Politisierung der Falschmeldung: Willkommen im postfaktischen Zeitalter?”, “Rechtliche Aspekte: Fake News sind strafbar!”, “Fake News oder irrtümliche Falschmeldung? In der Presse ist der Unterschied elementar!” - diesen und vielen weiteren Aspekten wird hier Rechnung getragen. Hier geht es direkt zum Ratgeber auf der Anwalt.org-Website.

7 Tipps für die Krisen-PR im Falle von Tod und Schwerverletzten

Forthmann Joerg Gf FaktenkontorIIDie Ursache des katastrophalen Brands im Londoner Grenfell Tower ist noch nicht geklärt, aber die Medien suchen bereits eifrig nach den Schuldigen. Die Verkleidung des Hochhauses steht unter Verdacht. Und mit ihr eine Reihe von Unternehmen, unter anderem ein deutscher Mittelständler. Sieben Tipps, was zu tun ist, wenn unerwartet der Tod Einzug in die Unternehmenskommunikation hält.

Marketing-Events, Messen, Kongresse, Sport- und Kulturveranstaltungen sind latent gefährdet, zu Anschlagsziele zu werden. Das zeigen die Attentate in Berlin, Paris, Manchester und zuletzt in London. Wie sich Event-Veranstalter, ihre Agenturen und Anbieter von Locations auf die daraus entstehenden Anforderungen an die Sicherheit von Veranstaltungen und Einrichtungen vorbereiten können, beleuchtet die Deutsche Sicherheits-Konferenz am 13. November 2017 im Messe- und Kongresszentrum Dortmund.

Heute NEU im PR-Journal