Schlautmann Karin Ltg Ukom BertelsmannKarin Schlautmann (Foto), Leiterin der Unternehmenskommunikation des internationalen Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmens Bertelsmann, stellt ihren Bereich mit Sitz im Gütersloher Corporate Center und weiteren Büros in Berlin und Brüssel neu auf. Künftig werden vier Abteilungen unter Schlautmanns Gesamtverantwortung optimal vernetzt miteinander arbeiten und die interne wie externe Kommunikation von Bertelsmann mit allen internationalen Zielgruppen und auf allen bestehenden und neuen Kanälen intensivieren und weiterentwickeln.

Harbaum Markus Ltg Content Ukom BertelsmannInnerhalb der neuen Struktur übernimmt das Communications Content Team die redaktionelle und konzeptionelle Verantwortung für Inhalte, Botschaften und Nachrichten des Konzerns. Kernaufgabe der neuen Zentralredaktion ist das kreative Storytelling über Bertelsmann und die multimediale, innovative Aufbereitung dieser Inhalte für die interne und die externe Kommunikation in allen Formaten. Das Team ist zudem Ansprechpartner für internationale und nationale Medien. Geleitet wird es von Markus Harbaum (Foto).

Im Zuge dieser Neuaufstellung der Kommunikation verlässt Andreas Grafemeyer (55), bisher Leiter der Abteilung Medien- und Wirtschaftsinformation, Bertelsmann auf eigenen Wunsch.

Das Communications Campaign & Platforms Team ist neben den großen Kampagnen des internationalen Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmens verantwortlich für Konzeption, Betrieb und Weiterentwicklung interner und externer Kommunikationsplattformen. Dazu gehören die verschiedenen Bertelsmann-Websites genauso wie das konzernweite Intranet, begleitende Newsletter und verschiedene Apps. Ebenfalls in den Aufgabenbereich des Teams unter der Leitung von Ulrich Lünstroth fallen die Themen Events, Corporate Design, Spenden & Sponsoring, Foto- und Videoproduktion sowie Tech & Data.

Die bislang separaten Public Affairs Abteilungen in Berlin und Brüssel werden unter der Leitung von Katrin Gaertner im Communications Public Affairs Team zusammengefasst. Gaertner wird in ihrer globalen Public-Affairs-Verantwortung die Vertretung und politische Kommunikation gegenüber der Politik auf Bundes- und EU-Ebene sowie in zentralen internationalen Märkten (UK, USA) noch enger verzahnen. Sie und ihr Team sorgen dafür, dass Bertelsmann seine Positionen, beispielsweise in strategischen Regulierungsfragen wie etwa im Bereich Daten und Technologie oder der Medienpolitik, wirkungsvoll und im konstruktiven Dialog vertreten kann.

Die drei Communications Teams Unter den Linden, Corporate History und Ricordi bleiben gebündelt unter der Leitung von Helen Müller. Die Historikerin verantwortet die vielfältigen nationalen und internationalen kulturellen Aktivitäten von Bertelsmann, die Erforschung und Aufarbeitung der Unternehmensgeschichte sowie alle historischen Archivthemen. Dazu gehört das Mailänder Ricordi-Archiv, eine der weltweit wertvollsten Sammlungen für klassische Musik. Außerdem leitet sie die Berliner Bertelsmann-Repräsentanz Unter den Linden.

Die Bertelsmann-Unternehmenskommunikation bleibt darüber hinaus für die übergeordnete Kommunikation der Druck- und Dienstleistungsgeschäfte der Unternehmensbereiche Arvato und Bertelsmann Printing Group (BPG), verantwortlich. Diese Aufgabe wird auch zukünftig von Gernot Wolf wahrgenommen.

„Die neue Struktur der Unternehmenskommunikation unterstreicht deren strategische Ausrichtung und ihre Relevanz für den Konzern“, sagt Karin Schlautmann. „Wir garantieren so einen intensiven und vielfältigen Newsflow über Bertelsmann mit klarer Akzentsetzung nach innen und außen. Wir werden neue Formate entwickeln, Trends aufgreifen und unsere Kommunikation vollständig digitalisieren. Wir werden weltweit immer und überall verfügbar sein. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit in und mit den neuen Teams und auch darauf, die Integration und die Weiterentwicklung der Unternehmenskommunikation voranzutreiben.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal