Rabea Weihser und Vorgänger Justus Strauven. (Fotos: Silke Janovsky und Camera4)

Neuverpflichtung für den mehrfachen Deutschen Basketballmeister Alba Berlin: Rabea Weihser (39) soll ab dem 1. April das Team verstärken – allerdings nicht im Team-Staff, sondern im Management des Clubs. Als Kultur-Ressortleiterin bei „Zeit online“ hat sie seit 2014 das deutschsprachige Online-Feuilletons aufgebaut. Nun wird sie ab 1. April 2021 auf der neu geschaffenen Position der Direktorin Kommunikation und Kultur den vielfältigen Aktivitäten des Deutschen Basketballmeisters ein neues Gesicht geben. Sie ist verantwortlich für die Kommunikation aller Bereiche des Klubs, vom Profisport über den Breitensport bis zum vom BMI geförderten Projekt "Sport digital".

Alba-Kommunikationsdirektor Justus Strauven übernimmt ab April die neu geschaffene Position des Direktor Operations und verantwortet zukünftig die Ausrichtung aller Bereiche an der Gesamtstrategie des Klubs sowie deren inhaltliche und operative Umsetzung. Außerdem koordiniert er weiterhin die Initiative Berliner Profisport, den Zusammenschluss der sechs großen Berliner Profiklubs Hertha BSC, 1. FC Union, Alba, Eisbären, Füchse und Volleys.

"An Alba erkennt man sehr deutlich, dass Sport immer auch Kultur ist", sagt Neuzugang Rabea Weihser. "Wie dieser Verein sportliche Exzellenz, soziales Engagement und Berliner Lebensart miteinander vernetzt, ist so anziehend wie reizvoll. Albas Werte einem wachsenden Publikum vermitteln zu dürfen, wird mir eine Freude sein."

"Unser Klub hat sich enorm entwickelt. Alba Berlin steht für eine einzigartige Verbindung von hochambitioniertem Spitzensport und intensivem gesellschaftlichem Engagement", sagt Alba-Geschäftsführer Marco Baldi. Alba ist der mitgliederstärkste deutsche Basketball-Verein mit der größten Frauen- und Mädchenbasketball-Abteilung. Die Herren-Mannschaft ist amtierender Deutscher Meister, Pokalsieger und Europaligist. Darüber hinaus engagiert sich der Verein mit seinem Kita-, Schul- und Sozialprogramm breitflächig für eine nachhaltige Sportvermittlung.

"Die Vielfalt unserer Aktivitäten strahlt vom Sport weit in die Gesellschaft aus. Diese Vernetzung wollen wir stärken und weiterentwickeln. Wir freuen uns, dass wir dafür Rabea Weihser gewinnen konnten, die genau solche bereichernden Perspektiven mitbringt. Als ausgewiesene Medienexpertin wird sie sich zudem der Entwicklung neuer Kommunikationsformate und der Erschließung neuer Zielgruppen widmen", so Baldi weiter.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal