Mehr als 50 PR-Volontärinnen und -Volontäre trafen sich zur Premiere von #YoungMinds4Comms bei Bayer in Leverkusen.

#YoungMinds4Comms, das erste landesweite Netzwerk von Trainees und Volontären in der Unternehmenskommunikation, ist erfolgreich gestartet. Zur Auftaktveranstaltung trafen sich am 2. Juli mehr als 50 Volontärinnen und Volontäre zum persönlichen und fachlichen Austausch im Kommunikationszentrum des Bayer-Konzerns in Leverkusen. „Wir freuen uns, dass die Premiere von #YoungMinds4Comms ein voller Erfolg war und wir mit dem Netzwerk offensichtlich eine bestehende Lücke in der PR-Ausbildung in Deutschland schließen konnten“, erklärt Jana op den Winkel stellvertretend für ihre Mitstreiter aus dem aktuellen Volontärsjahrgang der Bayer AG, die den Anstoß zur Gründung des Netzwerks gegeben und die Premiere in Leverkusen selbständig organisiert haben.

YoungMinds4Com LogoAm ersten Treffen von #YoungMinds4Comms nahmen PR-Volontärinnen und Volontäre von Allianz, Audi, BASF, Bayer, Boehringer Ingelheim, Deutschen Telekom, DEVK, Ernsting’s family, Evonik, Henkel, Infineon, Lufthansa, METRO, Microsoft, OTTO, Siemens, ThyssenKrupp sowie von Volkswagen teil. Bei dem ganztägigen Event diskutierten Praktiker von Bayer sowie sechs externe Referenten mit den Teilnehmern über aktuelle Themen und Entwicklungen in der Unternehmenskommunikation wie die Digitalisierung, Social Media oder Stakeholder Engagement, aber auch über die beruflichen Perspektiven in der PR-Branche.

Das Netzwerk #YoungMinds4Comms steht weiteren Firmen offen und wird sich künftig jährlich bei einem der Mitgliedsunternehmen treffen. Ausrichter der Veranstaltung im kommenden Jahr ist die Audi AG in Ingolstadt.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal