Norbert Minwegen

Was die berühmten gut unterrichteten Kreise schon durchschimmern ließen, ist jetzt offiziell bestätigt: Der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Public Relations (DPRG), Norbert Minwegen, ist bereit für eine dritte Amtszeit. Nachdem er 2014 erstmalig zum DPRG-Präsidenten gewählt wurde und 2017 für weitere drei Jahre im Amt bestätigt wurde, hat er jetzt zu Protokoll gegeben, dass er für eine dritte aber dann definitiv letzte Amtszeit ab 2020 zur Verfügung steht. Im pr.promi.podcast der Deutschen Akademie für Public Relations (DAPR) sagte er im Gespräch mit dapr-Geschäftsführer Nils Hille: „Ich würde es nochmal machen.“

Auf die letzte Frage Hilles im Podcast, was denn 2020 nach Ende der zweiten Amtszeit als DPRG-Präsident passiere, antwortete Minwegen wörtlich: „Ich würde es nochmal machen. Ich würde den Mitgliedern nochmal sagen, wenn ihr mich noch wollt und wenn das Team sozusagen passt und wenn die Themen passen, dann würde ich nochmal anführen. Das wäre dann aber auch definitiv die letzte Runde.“

Die nächsten Vorstandswahl stehen bei der DPRG im Sommer 2020 an. Bei der jährlich stattfindenden Mitgliederversammlung wird alle drei Jahre ein neuer Vorstand gewählt.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal