Der Verein für Public Relations Studierende Hannover (PRSH e.V.) veranstaltet auch in diesem Jahr wieder den traditionellen CommsDay. Allerdings sind für das Veranstaltungsformat einige Neuerungen vorgesehen. Zunächst einmal verwandelt sich der üblicherweise in Präsenz stattfindendende CommsDay in eine digitale CommsNight – Startschuss ist am 10. Dezember um 19 Uhr auf Zoom. Doch nicht nur das – neben der Umstellung von Zeit und Ort zeichnet sich die Commsnight durch eine Intensivierung des Wettkampfsgedankens aus: So werden die Organisationen aus den verschiedenen Bereichen der Kommunikationsbranche nicht nur ihre Arbeit vorstellen, sondern zusätzlich noch im 1-Gegen-1-Duell um die Gunst der Studierenden pitchen. Zu Gast bei der Veranstaltung sind Kommunikatoren und Kommunikatorinnen für vier verschiedene Agenturen bzw. Unternehmen. Saschar Klein geht für die PR-Agentur hypr ins Rennen. Johannes Holländer und Stephan Kragl repräsentieren die Agentur Faktor 3. Außerdem wird Nikola Gadeweg von der Arbeit bei SwissLife berichten und Andrea Montua Überzeugungsarbeit für die Agentur MontuaPartner betreiben. Die Moderation wird von den Mitgliedern des PRSH-Vorstands übernommen.  Um sich anzumelden, reicht eine E-Mail bis zum 9. Dezember an schulze@prsh.de Der Link zur Veranstaltung wird den Interessierten einen Tag vor dem Stream zugesendet.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung