Jacqueline Schneider

Jacqueline Schneider (33) ist neue Leiterin Unternehmenskommunikation der DuMont Mediengruppe GmbH & Co. KG in Köln. In dieser Funktion wird sie schwerpunktmäßig für die gruppenübergreifende externe und interne Kommunikation sowie die Positionierung von DuMont zuständig sein. Sie übernimmt die Position von Björn Schmidt, der die Unternehmenskommunikation in den vergangenen vier Jahren aufgebaut hat.

Jacqueline Schneider kommt von der HARIBO-Unternehmensgruppe. Dort war sie für den Aufbau und die Steuerung der internationalen Unternehmenskommunikation sowie die Entwicklung von Kommunikationsstrategien zuständig. Zuvor war sie für verschiedene Kommunikationsagenturen tätig. Ihr Fokus lag dabei auf den Themen Internationale Unternehmenskommunikation, Digitalisierung und Change Communications.

Christoph Bauer, Vorstandsvorsitzender von DuMont: „Wir freuen uns, Jacqueline Schneider für die Kommunikation von DuMont gewonnen zu haben. Björn Schmidt danken wir für die erfolgreiche Aufbauarbeit.“

Björn Schmidt (54) wird sich künftig auf den Ausbau des Unternehmensbereichs „DuMont Lernlandschaft“ fokussieren. Hierzu gehören die gruppenweite Personalentwicklung mit der Management-Akademie und dem Career-Center sowie der Ausbau des Open Networks als Wissensnetzwerk und Lernplattform.

Über DuMont: Am Standort Köln erscheinen die Abonnement-Zeitungen „Kölner Stadt-Anzeiger“ und „Kölnische Rundschau“ sowie die Boulevard-Zeitung „Express“. In Halle (Saale) gibt die DuMont Mediengruppe die „Mitteldeutsche Zeitung“ heraus. Zur Mediengruppe gehört zudem die Mediengruppe Berliner Zeitung. In der Hauptstadt erscheinen die „Berliner Zeitung“, der „Berliner Kurier“ und das Anzeigenblatt „Berliner Abendblatt“, in Hamburg gehört die „Hamburger Morgenpost“ zum Portfolio.

Die DuMont Mediengruppe hält zudem Beteiligungen an zahlreichen Anzeigenblättern, Hörfunksendern und Online-Unternehmen – sowie 20 Prozent an der israelischen Ha'aretz-Gruppe in Tel Aviv. Der renommierte Bundesanzeiger Verlag und der DuMont Buchverlag gehören ebenfalls zu DuMont.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal