PR Journal Podcast Marke 2018Der neue „PR-Journal“-Podcast ist da. Nach einer Kreativ-Pause im Dezember erscheinen die News zum Hören für die PR- und Kommunikationsbranche jetzt im neuen Gewand. Anders als zuvor gibt es nun monatlich ein Interview mit Chefredakteur Thomas Dillmann zu aktuellen Themen sowie ein Gespräch mit Experten aus der Branche, das Dillmann selbst führt. Zum Januar-Thema „Corporate Influencer“ hat Dillmann Nadja Enke befragt. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft (KMW) der Universität Leipzig erläutert sie den neuen „Ethikkodex Influencer-Kommunikation“. Hier geht’s direkt zum neuen „PRJ-Podcast“.

Neue Partner des „PR-Journals“ für die Erstellung und Produktion des Podcasts sind die Berliner Hörfunk-PR-Experten von Allmedia-Channels. Sie launchen übrigens qualitativ hochwertige deutschsprachige Podcasts auf ihrer neuen Plattform „podnews.de“. Dort, bei Soundcloud und wie gewohnt bei Alexa ist der neue Podcast ab sofort abrufbar.

Neu ist übrigens nicht nur der Aufbau des Podcasts, zusätzlich zu den Informationen gibt es ab sofort auch einige Jobangebote zum Hören. Weitere Inhalte kommen in den nächsten Monaten noch hinzu.

Chefredakteur Thomas Dillmann: „Wir freuen uns, wie angekündigt, unseren neuen Podcast präsentieren zu können. Er ergänzt das Informationsangebot unserer Webplattform und aus unserem wöchentlichen Newsletter um einen weiteren attraktiven Kanal. Wir sind nun sehr gespannt wie unser Podcast ankommt.“ Ausdrücklich bedankte sich Dillmann beim bisherigen Podcast-Partner Radio-Office aus Sankt Augustin: „Radio-Office hat uns in den vergangenen Jahren bei unserem Podcast bestens unterstützt. Wir bedanken uns bei Radio-Office für die langjährige gute Verbindung.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal