Bully Pulpit Interactive Logo 250Die europäische Strategie- und Kommunikationsberatung Boldt, deutscher Sitz in Düsseldorf, wird von der amerikanischen Agentur Bully Pulpit Interactive (BPI) übernommen. BPI mit Hauptsitz in Washington will mit dieser Investition internationale Politikberatung, Kampagnenarbeit und strategische Kommunikation aus einem Guss anbieten, um sowohl amerikanische als auch europäische Kundinnen und Kunden bedienen zu können.

Das BPI Team wächst mit der Übernahme von Boldt um mehr als 50 erfahrene Beraterinnen und Berater, verteilt über mehrere europäische Metropolen. Mit Büros in Berlin, Brüssel, Chicago, Washington D.C., Düsseldorf, London, New York, Oslo, San Francisco und Zürich vereint BPI nun über 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die neue internationale Ausrichtung nimmt BPI zum Anlass, seinen Namen von Bully Pulpit Interactive in Bully Pulpit International zu ändern. Boldt behält seinen Markennamen mit dem Zusatz „a BPI company“.

Gemeinsam ein neues Kapitel aufschlagen

BPI-Präsident Andrew Bleeker sagte: „Bei internationalen Herausforderungen, von Energiewende über KI und Datenschutz bis hin zum Kartellrecht, müssen Unternehmen auch jenseits von Washington und Brüssel an den Schlüsselstellen Europas aktiv werden.“ Man freue sich, das eigene Angebot in den USA um das erfahrene Team von Boldt in Europa erweitern zu können.

Jeremy Galbraith, Managing Partner von Boldt, erklärte: „Mit Blick auf die aktuelle politische Lage und den wachsenden Druck auf europäische und amerikanische Unternehmen ist jetzt der ideale Zeitpunkt für Boldt, sich mit BPI zusammenzuschließen. Boldt arbeitet bereits mit einigen der größten Unternehmen der Welt an ihren wichtigsten Herausforderungen. Da passt das Dienstleistungsangebot und die Unternehmenskultur von BPI zu uns perfekt. Gemeinsam schlagen wir ein neues Kapitel auf, das unseren Kunden und unserem Team viele Vorteile bietet und es uns ermöglicht, unser Wachstum zu beschleunigen.“

Über Bully Pulpit International Boldt

Bully Pulpit International (BPI) versteht sich als Ergebnis-Agentur an der Schnittstelle von Wirtschaft und Politik. Das BPI-Team, das bereits zweimal von „PRovoke Media“ als "Global Public Affairs Agency of the Year" ausgezeichnet wurde, will Weitblick mit wirksamer Kommunikation und moderner Technik vereinen, um Veränderungen zu fördern.

Boldt ist ein partnergeführtes Beratungsunternehmen, an der Schnittstelle zwischen Unternehmensstrategie, Kommunikation und Politik, um Organisationen und ihre Leistung zu stärken. Mit Büros in Berlin, Brüssel, Düsseldorf, London, Oslo und Zürich verfügt Boldt über ein Netzwerk von internationalen Partnern, das Kunden in ganz Europa und weltweit unterstützt.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal