Millionen an Followern in den sozialen Netzwerken auf einem Foto vereint: Die Gewinner des „Place to B Award“ 2017, moderiert von Sylvie Meis (links). (© Axel Springer SE)

Sie sind die Stars der sozialen Medien, Millionen junger Menschen folgen ihnen in auf Instagram, Youtube oder Facebook: Influencer. Mit ihren Texten, Fotos und Videos wecken die modernen Content Creators Neugier und Emotionen und vermitteln Lifestyle. Daher hat „Bild“ am 25. November im Axel Springer-Haus in Berlin zum zweiten Mal die erfolgreichsten und einflussreichsten Social Media Talents mit dem „Place to B Award“ ausgezeichnet.

Rund 100 Stars und bekannte Gesichter des „Who is who“ der deutschen Social Media-Szene mit insgesamt über 40 Millionen Followern wurden auf dem Schwarzen Teppich begrüßt, wie Pamela Reif, Sami Slimani, Mandy Bork, Ann-Kathrin Brömmel, Shirin David, Ivana Santacruz, Anna Sharypova, Elena Carrière, Franziska Knuppe, Langston Uibel, Grace Capristo und Scarlett Gartmann.

Moderiert wurde die Verleihung erstmals von TV-Star Sylvie Meis und Star-Blogger Riccardo Simonetti. Zu den Laudatoren des festlichen Abends zählten unter anderen Cathy Hummels, Heiko und Roman Lochmann, Laura Noltemeyer, Kristian Schuller und Carl Jakob Haupt.

Julian Reichelt, Vorsitzender der „Bild“-Chefredaktionen und Chefredakteur „Bild Digital“: „Mit dem ‚Place to B Award‘ zeichnet ‚Bild‘ junge Menschen aus, die mit großem persönlichem Engagement und inhaltlicher Kreativität sich selbst erfolgreich als Marke in den sozialen Netzwerken aufgebaut haben und so für Millionen Follower meinungsbildend sind. ‚Place to B‘ ist die Lifestyle-Marke von ‚Bild‘, die dieses Lebensgefühl ideal repräsentiert und so den Social Media Stars eine adäquate Bühne gibt.“

Die Gewinner des „Place to B Award 2017“

Aus insgesamt 27 Nominierungen wählte die Jury aus der Place to B- und „Bild“-Redaktion die Gewinner. Die Preise für die besten Content Creators wurden in den neun Kategorien Food, Travel, Beauty, Fashion, Lifestyle, Fitness, Influencer Model, Youtube und Upcoming verliehen, außerdem erstmals der Sonderpreis Musik sowie der „Place to B“-Ehrenpreis.

In der Kategorie „Beauty“ ging der Award an Lamiya Slimani (@lamiyaslimani) für ihre Beiträge rund um Kosmetik und Schönheit. Den besten „Lifestyle“ vermittelt die junge Schwedin Jacqueline Mikutan (@mikutas) auf ihrem Instagram-Account mit knapp 800.000 internationalen Followern. Im Fashion-Bereich gewann Xenia van der Woodsen (@xeniaoverdose). Die „Fitteste“ war, wie schon im Vorjahr, Pamela Reif (@pamela_rf) und erhielt den „Place to B-Award“ für „Fitness“. Saliha Özcans Sallystortenwelt (@sallystortenwelt) schmeckte der Jury in der Kategorie „Food“ am besten. Ann Kathrin Brömmel (@annkathrin_vida) wurde in der Kategorie „Influencer Model“ ausgezeichnet. Mit ihren packenden Reisefotos und ihrer Präsenz in der Reise-Community überzeugte Leonie Hanne (@ohhcouture) in der Kategorie „Travel“. Shirin David (@shirindavid) gewann mit ihren Videos und Beiträgen rund um die Themen Beauty, Comedy und Lifestyle im Bereich „YouTube“, wo ihr über 2,2 Millionen User folgen. Die ehemalige Germany’s Next Topmodel-Teilnehmerin Anuthida (@anuthida) wurde für ihre steigende Präsenz in den Sozialen Medien in der Kategorie „Upcoming“ ausgezeichnet.

„Place to B Award“-Ehrenpreis geht an Salt Bae

Ehrenpreisträger wurde Nusret Gökçe (@nusr_et), besser bekannt als leidenschaftlicher Fleischschneider und Salzstreuer „Salt Bae“, der sich beim „Place to B Award“ zum ersten Mal exklusiv seinen deutschen Followern präsentierte. Zu seinen prominenten Fans zählen unter anderem Rihanna, Justin Bieber, Nico Rosberg oder Leonardo DiCaprio. Die Begründung der Jury: „Seine Art zu Kochen gleicht einer Zeremonie: Wo Star-Koch Nusret auftaucht, rieselt Salz aufs Fleisch. Anfang des Jahres wurde er durch ein Video auf Twitter international bekannt: Dieses erreichte in kürzester Zeit über zehn Millionen Views. Mit seiner Extrovertiertheit, seinem guten Geschmack und seiner Kreativität begeistert er allein auf Instagram inzwischen knapp zehn Millionen. Stars wie Boxer Floyd Mayweather oder P. Diddy lassen sich gerne von ihm das Essen salzen. Es ist uns eine Ehre, ihm dieses Jahr beim PLACE TO B Award den Ehrenpreis zu verleihen."

Musikalisches Highlight des “Place to B Award” war der Sänger Jorge Bianco. Der mexikanische Sänger, Tänzer und Schauspieler begeisterte mit seinem Gastauftritt und erhielt den Sonderpreis „Musik“, der erstmals verliehen wurde.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal