Die Dozentin sind Renée Hansen (links ©René Spalek) und Carina Waldhoff (© dapr).

Die Deutsche Akademie für Public Relations (dapr), Düsseldorf, und die Gesellschaft PR- und Kommunikationsagenturen in Deutschland (GPRA), Berlin, bieten in diesem Jahr zwei GPRA-Klassen by dapr an. Trainees, Direkteinsteiger und Junior-Beraterinnen und -Berater von GPRA-Agenturen lernen darin in zwei Modulen zentrale Beratungs-Skills und -Tools kennen, um sich zu Trusted Advisorn entwickeln zu können. Die nächste GPRA-Klasse by dapr startet ab dem 13. Februar 2024 in Düsseldorf.

„Aufgrund der positiven Rückmeldungen im vergangenen Jahr führen wir in 2024 zwei Durchgänge des exklusiv für GPRA-Trainees entwickelten Seminarangebotes im Düsseldorfer dapr-Seminarzentrum durch. Wir freuen uns, gemeinsam mit der GPRA die Ausbildung in der Kommunikationsberatung zu professionalisieren und Standards zu setzen“, sagt dapr-Geschäftsführer Nils Hille.

An 2x3 Tagen erlernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fundiertes und praxisorientiertes Beratungs-Know-how und trainieren den gezielten Einsatz von Skills, Tools und Methoden, um sich zu vertrauenswürdigen Berater-Persönlichkeiten zu entwickeln. Der Fokus liegt dabei unter anderem auf dem Reframing von Problemstellungen, dem Aufbau von Kundenbeziehungen und dem Aufsetzen von Feedbackstrukturen. Auf dem Weg zum Trusted Advisor geben die dapr-Dozentinnen Carina Waldhoff und Renée Hansen ihr Wissen weiter. Ein besonderes Rahmenprogramm mit Zeit zum Netzwerken und einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch runden das Präsenzseminar ab.

Weiterführende Informationen sowie die Buchungsmöglichkeit zu beiden Terminen der GPRA-Klasse by dapr finden sich unter diesem Link auf die dapr-Website. Für Rückfragen steht auch Programm-Managerin Kerstin Wördehoff zur Verfügung.

Die Termine 2024 in der Übersicht:

Februar/März (Düsseldorf)

  • Modul I: 13. – 15. Februar 2024
  • Modul II: 25. – 27. März 2024

September/Oktober/November (Düsseldorf)

  • Modul I: 30. September – 2. Oktober 2024
  • Modul II: 4. – 6. November 2024

Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal