Das Schaubild zeigt, wie die gendergerechte Sprache in den Handelsunternehmen genutzt wird. (Grafik: EHI Retail Institute)

Das EHI Retail Institute als Forschungs- und Beratungsinstitut für den Handel wollte es genau wissen: Wie geht der Handel mit DEI (Diversity, Equity, Inclusion) um? Eine aktuelle Befragung, an der sich lediglich PR-Verantwortliche aus 28 Unternehmen der Handelsbranche beteiligt hat, zeigte sich – mit wenigen Ausnahmen – eine grundsätzlich wohlwollende Einstellung zu DEI-Maßnahmen. So finden sich über 90 Prozent Gender-Befürworterinnen und -befürworter, 85 Prozent gestalten ihre Bildsprache und 93 Prozent ihr Employer-Branding divers. Allerdings bieten nur 41 Prozent Fortbildungen zu DEI an. Überwiegend (85 %) herrscht zudem die Meinung vor, dass DEI einen Beitrag zum wirtschaftlichen Erfolg eines Handelsunternehmens leistet.
Die Studienergebnisse stehen ab sofort hier zum kostenfreien Download zur Verfügung.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal