Marcus Ewald, Geschäftsführer von Ewald & Rössing.

Der Leipziger Public Relation Studenten e.V. (LPRS) freut sich über einen neuen Förderer: Ewald & Rössing unterstützt den Verein seit Januar 2021 und erweitert so den Kreis der Fördermitglieder um das Feld der strategischen Krisenkommunikation. Das Beratungsunternehmen plant die Eröffnung eines neuen Standorts in Leipzig im März.

"Ewald & Rössing erweitert mit der Spezialisierung auf Krisenkommunikation den Verein um eine ganz neue Perspektive", freut sich Alina Engfer, Vorstandsvorsitzende des LPRS. "Für unsere Mitglieder ist das eine tolle Möglichkeit, um auch in diesem Kommunikationsbereich Expertise zu erlangen und spannende Einblicke zu erhalten. Vor allem durch den neueröffneten Standort in Leipzig sind die Voraussetzungen für eine enge Zusammenarbeit ideal - wir sind sehr gespannt darauf und freuen uns!“

Torsten Rössing, Geschäftsführer von Ewald & Rössing äußert sich ebenfalls positiv über den Austausch mit dem neuen Kooperationspartner: "Eine Vernetzung von Praxis und Forschung in der Krisenkommunikation hat bei uns Tradition. Wir freuen uns auf den Austausch mit den Studierenden der kommunikationswissenschaftlichen Studiengänge der Universität Leipzig und dem LPRS e.V." Zusammen mit Marcus Ewald leitete Rössing seit 2011 die Agentur Media Advice, aus der 2016 Ewald & Rössing hervorging. Die Studierenden dürften sich freuen auf spannende Anknüpfungspunkte für gemeinsame Veranstaltungen und Projekte – insbesondere im Bereich der Strategieentwicklung in Sondersituationen.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung