Der kommoguntia-Vorstand 2021: Anna Grauer, Annkathrin Clemens, Juri Loose, Francesca Zarbo, Maximilian Barz, Juliane Scherer (v.l.o.n.r.u.)

Die Mainzer PR-Initiative kommoguntia e.V. startet mit interaktivem Konzept und neu gewähltem Vorstand ins digitale Sommersemester. Die Vereinsleitung für das Jahr 2021 übernehmen Francesca Zarbo als Vorstandsvorsitzende, Anna Grauer, Annkathrin Clemens, Juliane Scherer, Juri Loose und Maximilian Barz -  Studierende, die sich vor Amtsantritt noch nie persönlich getroffen haben.

Zarbo und Grauer leiten dabei die externe Kommunikation des Vereins und das Ressort Förderer. Clemens übernimmt das Ressort Events, Barz die Redaktion, Scherer die Finanzen und Loose das Alumni-Netzwerk. Die Aufteilung der Aufgabenbereiche in verschiedene Ressorts ist noch recht neu im Verein, der in diesem Jahr ein besonderes Augenmerk darauf legen möchte, auch virtuell Anlaufstelle für alle PR-Interessierten zu sein.

„Damit Studierende auch weiterhin in den Austausch mit der Praxis und anderen Kommilitoninnen und Kommilitonen kommen, ist der Rückhalt im Verein jetzt wichtiger denn je”, sagt die neue stellvertretende Vorstandsvorsitzende Grauer. „Wenn alles gut läuft, können wir vielleicht im Spätsommer unser elfjähriges Vereinsjubiläum feiern”, ergänzt Zarbo.

Alle Informationen zur Mainzer PR-Initiative und dem neuen Vorstand gibt es auf der Vereinswebsite www.kommoguntia.de.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung