Iris Brand (M.) bildet mit Rosa van Rest und Sebastian Meyer das Trio für die Kommunikation von Flix. (Foto: Flix)

Iris Brand (39) ist seit September bei der Flix SE in München. Sie verantwortet seither die globale Unternehmenskommunikation des Travel Tech Unternehmens und soll die Bereiche Thought Leadership, Reputation Management und ESG-Kommunikation strategisch weiterentwickeln. Ihr zur Seite stehen Rosa van Rest (31) als Senior Manager Corporate Communications und Sebastian Meyer (35) als Leiter PR DACH.

Rosa van Rest verantwortet die Umsetzung der globalen Strategie in den Flix-Märkten mit den Teams vor Ort und steuert das weltweite Monitoring und Reporting. Sie unterstützt zudem die politische Kommunikation des Unternehmens auf EU-Ebene, wo Flix Mobilitätsthemen maßgeblich vorantreibt und begleitet den Markteintritt in neue Länder kommunikationsseitig.

Für den DACH-Markt spricht Sebastian Meyer (35), der mit seinem Team die Kommunikation auf Produktebene für die beiden Marken FlixBus und FlixTrain verantwortet. Außerdem fällt die politische Presse-Kommunikation in seinen Aufgabenbereich.

Alle drei berichten an Andrea Koepfer, Senior Director Communications & Responsibility. „Mit Iris Brand haben wir eine ausgewiesene Kommunikationsexpertin für Flix gewonnen, die mit ihrem Enthusiasmus und ihrer Expertise neue Akzente setzen wird. Für Flix ist die personelle Neuausrichtung Teil unserer konsequenten strategischen Weiterentwicklung in der Kommunikation. Sie unterstreicht die Bedeutung, die wir dem Dialog mit Medien und Öffentlichkeit beimessen“, so Andrea Koepfer.

Vor ihrem Wechsel zu Flix leitete Brand beim Tabakkonzern Philip Morris die Kommunikation und zuletzt den Bereich Corporate Responsibility. Zuvor verantwortete sie die Unternehmenskommunikation und Public Affairs bei Mars und Bel in München und Paris.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal

  • Rezension: Zumutung für PR-Beraterzunft

    Wer das Innenleben von Organisationen verstehen will, der war immer schon gut beraten, auch nach den Büchern und Forschungen des Bielefelder Soziologie-Professoren Stefan Kühl zu greifen. Das gilt...

  • Interview: KI im Otto-Newsroom

    Die „Arbeitsgemeinschaft CommTech“ (AG CommTech) wird gemeinsam getragen vom Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) und von Thomas Mickeleit. Die AG erarbeitet Lösungen für die...

  • Hönemann leitet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim BAH

    Hannes Hönemann ist mit Wirkung zum 1. März neuer Leiter der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller (BAH) mit Sitz in Bonn und Berlin. Hönemann...

  • Erfolgreiche Expansion: PR-Strategien für Start-ups

    Selbst in einer globalisierten Wirtschaft bleibt die Expansion eines Unternehmens in ein neues Land eine Herausforderung, die Mut und Strategie erfordert. Die Suche nach neuen Märkten und...

  • Assion und Primosch gründen mit Partnern neue Beratung

    Mit Rüdiger O. Assion und Ernst Primosch gründen zwei ehemalige DAX-Kommunikationschefs zusammen mit fünf Partnern eine neue Beratungsgesellschaft unter dem Namen BOC Consult GmbH. Der Hauptsitz ist in...