Claudia Díaz (l.) und Katrin Münch-Nebel

Mit den Neuzugängen von Claudia Díaz (37) und Katrin Münch-Nebel setzt der Berliner Standort von ressourcenmangel seine Wachstumsstrategie fort. Díaz ist seit dem 1. Oktober neue Standortleiterin Beratung bei ressourcenmangel an der Panke. Sie war zuvor über sechs Jahre bei Serviceplan Berlin tätig, wo sie zuletzt als Management Supervisor die Beratung und integrierte Kampagnenführung für verschiedene öffentliche Auftraggeber und Unternehmenskunden verantwortete. Sie führt nun gemeinsam mit Andreas Nickel, Jens Lange und Laura Schlotthauer, die aktuell in Elternzeit ist, den größten Standort der ressourcenmangel-Gruppe mit rund 120 Mitarbeitern.

Seit dem 1. November verstärkt zudem Katrin Münch-Nebel das Strategieteam des Berliner Büros. Münch-Nebel übernahm im April 2018 die Leitung des Büros der ehemaligen SPD-Vorsitzenden Andrea Nahles. Zuvor war sie mehrere Jahre Leiterin der Abteilung Kommunikation des SPD-Parteivorstands und unter anderem für die Umsetzung mehrerer Wahlkampagnen verantwortlich.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Claudia und Katrin zwei hochkarätige Persönlichkeiten gewinnen konnten, die unsere Kernkompetenzen in idealer Weise verstärken. Beide werden zur künftigen Entwicklung des Standorts im Zusammenspiel von Strategie und Kreativität maßgeblich beitragen.“, so Benjamin Minack, Gründer und CEO von ressourcenmangel.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal