Gilles Bouillot

Ketchum Pleon beendet – wie am 11. Februar angekündigt – eine bestehende Vakanz in der Führungsmannschaft und besetzt die Leitung des Düsseldorfer Standorts von Ketchum Pleon neu: Gilles Bouillot (46) wird künftig das Büro am Düsseldorfer Stammsitz leiten. Gleichzeitig bekommt auch Frederik Tautz, Global Partner bei Ketchum und Executive Director Digital für die deutschen Ketchum-Agenturen, weitere Aufgaben. Er verantwortet ab sofort zustäzlich die strukturelle Verzahnung der bislang getrennt geführten Bereiche Research & Analytics und Digital.

Am 11. Februar wurde bekannt, dass mit Susanne Kochs, Leiterin des Münchener Standorts, Geschäftsführerin der Ketchum Tochter Emanate und Chief Client Services Officer, Michaela Menken, Leiterin der Ketchum-Standorte Düsseldorf und Bonn sowie Chief Data & Analytics Officer, und Nadine Schulz, General Manager der Ketchum Tochter Brandzeichen und Chief Marketing Officer, drei Board Mitglieder die Ketchum Pleon Gruppe verlassen. CEO Sabine Hückmann verkündete noch am selben Tag die bis dahin feststehenden Nachfolgeregelungen.

Tautz Frederik Ltg Research Analytics DigitalDemnach wird Anja Rechtsteiner, die bis Ende 2018 den Berliner Standort von Ketchum Pleon geleitet hatte, künftig die Agentur Brandzeichen führen und an die Stelle von Nadine Schulz treten. Auch in München geht ein neues Team an den Start: Gina Elsholz und Volker Matheis sind dort künftig gemeinsam für die Marken Emanate und Ketchum Pleon verantwortlich. Sie ersetzen somit Susanne Kochs, die bisherige Leiterin des Münchener Standorts. Wer die Nachfolge von Michaela Menken antritt, war zu diesem Zeitpunkt nach Angaben von CEO Sabine Hückmann noch nicht abschließend geklärt. Nun ist mit Gilles Bouillot auch der Nachfolger von Michaela Menken als Standortleiter Düsseldorf gefunden. Die Aufgabe als Data & Analytics Officer übernimmt wie erwähnt in erweiterter Funktion Frederik Tautz (Foto).

Bouillot soll Lücke schließen zwischen Strategieentwicklung und ihrer operativen Umsetzung

Bouillot gilt als Digitalexperte und bringt mehr als 20 Jahre Beratungserfahrung in den Branchen Technologie, Automotive, Energie und im öffentlichen Sektor mit. Er kommt von metapeople, wo er zuletzt als Partner Consulting und Head of Strategy Consulting tätig war. In den vergangenen Monaten lagen seine Beratungsschwerpunkte insbesondere auf dem Einsatz des Digital Marketing Operating Model sowie von Sprachassistenten und künstlicher Intelligenz im Marketingmix.

Sabine Hückmann, CEO Ketchum Germany, erläutert: „Gilles Bouillots Expertise und Leidenschaft gehören ganz klar den Themen Data Consulting und Digitale Transformation. Dieses Profil passt nicht nur hervorragend zu den Herausforderungen, die unsere Kunden gerade bewegen. Gilles hilft Kunden auch nachweisbar dabei, die Lücke zu schließen zwischen der Strategieentwicklung und ihrer operativen Umsetzung entlang der Customer Journey.“

Bouillot selbst sagt: „Ich freue mich sehr darauf, bei Ketchum Pleon Teil einer anspruchsvollen Kommunikationsberatung mit engagierten Mitarbeitern zu sein. Besonders freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Team. Großes Wachstumspotenzial sehe ich in der erfolgreichen Integration einer datenbasierten Strategieberatung mit Kreativkonzepten und entsprechenden Handlungsempfehlungen für die Marketing- und Kommunikationsabteilungen. Das ist in der Branche ein ständiges Thema – bei Ketchum Pleon passiert es tatsächlich.“

„Tautz – ein großartiger Vernetzer“

Frederik Tautz verantwortet ab sofort die strukturelle Verzahnung der bislang getrennt geführten Bereiche Research & Analytics und Digital. Er leitet bereits erfolgreich die digitale Community der deutschen Ketchum-Agenturen, jetzt kommen Research & Analytics hinzu.

Hueckmann Sabine Dr CEO Ketchum Deutschland 2018Hückmann (Foto): „Für uns ist dies eine ideale Kombination, denn an der Schnittstelle zwischen Digital und Analytics entstehen viele Dienstleistungen für unsere Kunden, wie beispielsweise die Identifizierung und Bewertung von Influencern oder das Issue Monitoring. Fred ist seit mehr als 20 Jahren ein fester Teil unserer Agentur – und ein großartiger Vernetzer. In der Vergangenheit hat er bereits mehrfach erfolgreich für die Agentur Teams und Geschäftsfelder durch Integration substanziell ausgebaut.“ Weiter sagt sie: „Wir freuen uns, dass er seine Erfahrung nun auch für die operative Verzahnung von Research & Analytics und Digital einsetzt.“ In seiner erweiterten Rolle wird Tautz auch eng mit den Fachkollegen in Europa, Nordamerika und Asien zusammenarbeiten.

Datengetriebene Geschäftsfelder ausbauen

„Die großen digitalen Ideen sind datengetrieben. Wir haben heute schon einiges im Portfolio. Das beginnt beim Social Listening für Newsrooms, geht über Insights für Kampagnen bis hin zum heißen Thema Influencer Fraud. Davon wollen wir in Zukunft noch mehr haben“, sagt Frederik Tautz. „Insbesondere freue ich mich, dass mit Gilles ein weiterer starker Mitstreiter für die Digitale Transformation an Bord kommt und wir so unsere datengetriebenen Geschäftsfelder nicht nur in Düsseldorf, sondern auch deutschlandweit ausbauen können.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal