Julia Wippersberg (3. v. l.) mit dem Vorstand des PRVA. © APA-Fotoservice/Hörmandinger

Die Generalversammlung des Public Relations Verbandes Austria (PRVA) hat Julia Wippersberg als Präsidentin bestätigt. Die Geschäftsführerin des Presseinformationsdienstes APA-OTS wurde für eine weitere Funktionsperiode wiedergewählt. Susanne Hudelist, ikp Wien, und Jürgen Gangoly von The Skills Group, wurden zu Vizepräsidenten bestellt.

Neu im PRVA-Vorstand sind Florian Haas, Head of Communications DACH bei der Prüfungs- und Beratungsorganisation EY, Robert Lechner, Leiter Externe Kommunikation bei den ÖBB, und Thomas Marecek, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit des Österreichischen Roten Kreuzes. Im Vorstand bleiben PRVA-Generalsekretärin Angelika Rädler und Katharina Scheyerer-Janda von Meinungsbild PR & Coaching. Christian Krpoun von currycom communications wird als ÖPR-Vertreter aufgenommen. 

„Der PRVA ist mit seinen rund 800 Mitgliedern eine starke Branchenvertretung. In Zukunft wollen wir uns weiteren Kommunikationsbereichen öffnen“, erklärt Julia Wippersberg. 2019 sollen thematische Schwerpunkte auf der Industriekommunikation und der internen Kommunikation liegen. Der PRVA will mit der „Silbernen Feder“ erstmals einen Preis für Interne Kommunikation verleihen. In verschiedenen Veranstaltungsformaten will der Verband zudem Themen wie die Umsetzung von Newsroom-Konzepten, die digitale Transformation und die datengetriebene Kommunikation diskutieren. Diese Schwerpunkte werden sich auch im Programm des Österreichischen Kommunikationstags, der am 9. Mai 2019 in Wien stattfindet, wiederfinden. 


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal