Intendant Himmler gratuliert Thieme zur Wahl zur Vorsitzenden des ZDF-Fernsehrates. ( © ZDF / Ralph Orlowski)

Zur Hälfte der XVI. Amtsperiode hat der ZDF-Fernsehrat geschäftsordnungsgemäß die Ämter im Vorsitz neu gewählt. Dabei wurde Marlehn Thieme als Vorsitzende des Fernsehrates bestätigt. Von 45 abgegebenen Stimmen erhielt sie 37 Ja-Stimmen (sechs Nein-Stimmen, zwei Enthaltungen). Der Fernsehrat überwacht das Programm, genehmigt den vom Verwaltungsrat beschlossenen Haushalt und wählt den Intendanten bzw. die Intendantin. Die Amtszeit des Fernsehrats beträgt vier Jahre, die seines Präsidiums zwei Jahre.

Thieme nach ihrer Wiederwahl in Mainz: "Die Novellierung des Medienstaatsvertrags wird uns ehrenamtliche Medienaufseher vor neue Aufgaben stellen. Mit regelmäßiger Einbindung externer Expertise in unsere Beratungsarbeit bereiten wir uns schon jetzt auf die neuen Anforderungen vor." Neue Erste Stellvertretende Vorsitzende ist Katrin Kroemer, die bereits seit Beginn der XVI. Amtsperiode zum Präsidium des Fernsehrats gehört. Sie folgt auf Wilhelm Schmidt, der zum 31. März 2022 aus dem Gremium ausgeschieden ist. Zu den weiteren Stellvertretern bestimmte der Fernsehrat Gerda Hasselfeldt sowie Christoph Becker. Sie bilden zusammen mit der Vorsitzenden und der Ersten Stellvertretenden Vorsitzenden das Präsidium. Der Fernsehrat hat 60 Mitglieder aus verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen. 


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal