Das „PR-Journal“ ist einer der ersten Anbieter der PR- und Kommunikationsfachpresse, der seine Informationen ab sofort über ein Alexa-Skill anbietet. Das Team um „PR-Journal“ Chefredakteur Thomas Dillmann reagiert damit auf die erhöhte Nachfrage nach multimedialen und Audio-Inhalten und kann so auch nativen Werbeformen von PR-Agenturen und Unternehmen eine neue Plattform bieten.

„Alexa, öffne PR-Journal“

Der Abruf der PR-Journal Audio-Inhalte über die Amazon echo-Geräte ist denkbar einfach. Der Befehl „Alexa, öffne PR-Journal“ verschafft Nutzern Zugang zum aktuellen Podcast, den wichtigsten "PR-Journal"-Meldungen aus der Kommunikationsbranche und den zehn neuesten Angeboten aus der "PR-Journal"-Jobbörse. Zudem ist der Podcast über die Multimedia-Plattform PR-Journal Plus, Soundcloud und iTunes (im iTunes Store einfach „PR-Journal“ in die Suchmaske eingeben und den Podcast starten) abrufbar.

„Schon durch den Entwicklungsstatus der Smartphones wird klar: Gehört wird überall“, erklärt Dillmann. „Smartspeaker machen das Leben – oder zumindest das Hören – jetzt noch einfacher. Und diesen Trend wollen wir als wichtiges Medium der Kommunikationsbranche natürlich mitgehen.“

Entwicklung neuer Werbeformen

Fest steht: Audio wird in der Kommunikation immer spannender. Die Relevanz von Podcasts nimmt weiter zu. Die aktuellen Entwicklungen in den Bereichen Voice Control Systems und Speaker treiben diesen Trend voran und machen auch Native Advertising für den Audiobereich interessanter. Pre- und Instream-Spots sind dabei ebenso denkbar wie Sponsored Content. Werbepartner des „PR-Journals“ können sich bei Ideen und Anfragen an Paula Slomian wenden, die entsprechende Kooperationen koordiniert. Kontakt: slomian@pr-journal.de.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal

  • PRSH wählt neuen Vorstand und plant Großes

    Der Public Relations Studierende Hannover e.V. (PRSH) hat seit dem 26. März einen neuen Vorstand. Tim Knemeyer, ehemaliger stellvertretender Vorsitzender, ist zum ersten Vorsitzenden gewählt worden, Joschka...

  • Storymaker arbeitet für Roboter-Spezialist Japan Unix

    wer: Japan Unix, ein Lötroboter-Herstellerwas: PR, Storytelling, Text, Video-Content und Strategie für europäischen Marktan: Storymaker, Tübingen

  • Laika verstärkt sich mit zwei Beraterinnen

    Die Berliner Agentur Laika vergrößert ihr Beraterteam von vier auf sechs. Fatma Al-Fartwsi (28) verstärkt ab sofort die Consumer-, Fashion- und Lifestyle-Expertise der auf Start-ups und...

  • Laika gewinnt Viber-Etat

    wer: Viber, ein Dienstleister für Anrufe und Messagingwas: B2C- und B2B-Kommunikation im deutschsprachigen Rauman: Laika Communications, Berlin

  • Text100 heißt jetzt Archetype

    Die vor allem auf technologische Themen spezialisierte Agentur Text100 heißt jetzt Archetype, wie sie in ihrem Unternehmensblog mitteilte. Erst im September vergangenen Jahres hatten sich Text100...