Hopscotch Sopexa Logo 2019Hopscotch, eine internationale, in Frankreich gegründete Gruppe für Kommunikation, und die internationale Kommunikationsagentur für Food, Drink & Lifestyle Sopexa schließen sich zusammen. Das hierzulande kaum bekannte Hopsctoch-Netzwerk ist an der Pariser Börse Euronext notiert und beschäftigt mehr als 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit, die 2018 einen Umsatz von 146 Millionen Euro erwirtschaftet haben. Die Agentur Sopexa, deutsche Niederlassung in Düsseldorf, ist mit 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ebenfalls weltweit tätig. Durch den Zusammenschluss soll nach Angaben von Hopscotch mit 30 eigenen Agentur-Filialen oder Niederlassungen das größte integrierte, internationale Agenturnetzwerk für „Global PR“ mit Hauptsitz in Paris entstehen.

Hopscotch stellt sich in der Pressemitteilung zur Übernahme von Sopexa als bedeutender Player in den Bereichen Digital, Social Media, PR und Event vor. Am 16. Juli 2019 hat die Gruppe 35,5 Prozent der Anteile an der Marketing- und Kommunikationsagentur Sopexa, spezialisiert auf Food, Drink & Lifestyle, erworben. Damit erhöht sie ihre Beteiligung von 30,5 auf 66 Prozent des Kapitals.

Moley Pierre Franck CEO Sopexa HopscotchBereits seit dem 30. April hat Hopscotch seine Präsenz in der operativen Leitung von Sopexa durch die Nominierung zweier Vertreter in die neue Geschäftsleitung verstärkt. Außerdem stellt Hopscotch den Vorstand. Pierre-Franck Moley (Foto), Vorstandsvorsitzender von Sopexa und Hauptgeschäftsführer von Hopscotch, erklärt: „Mit mehr als 700 fest angestellten Mitarbeitern weltweit, einem Umsatz von 210 Millionen Euro und 78 Millionen Bruttomarge wird diese neue Gruppe mit Sitz in Paris zum größten integrierten, internationalen Netzwerk für Global PR.“

Positionierung

Schwerpunkt des Geschäftsmodells von Hopscotch ist der Aufbau und die Pflege von Beziehungen zu allen Öffentlichkeiten, und das mit Hilfe der folgenden Expertisen: Digital, Event, Influence und Shopper Experience (siehe unten stehende Grafik). Shopper Experience ist übrigens der Teil, den Sopexa ins neue Netzwerk einbringt.

Hopscotch Schwerpunkte 2019 Grafik

Durch den Zusammenschluss zwischen Hopscotch und Sopexa wird der Food-Bereich die wichtigste Sparte des Netzwerks. Gleichzeitig deckt das Netzwerk aber durch die bisherigen Aktivitäten von Hopscotch alle wesentlichen Branchen ab: Automobil und Mobilität allgemein, Luxus, Finanzen, FMCG und neue Technologien.

Erste gemeinsame Projekte

Die Annäherung beider Akteure trug bereits erste Früchte. So wurden bereits 2018 eine Reihe gemeinsamer Kampagnen realisiert, wie etwa die letzte Ausgabe der Pasta World Championship von Barilla. Hier zeichneten Hopscotch und Sopexa gemeinsam für das Konzept sowie die Umsetzung der Media und Influencer Relations verantwortlich. Ein weiteres Beispiel für die Zusammenarbeit ist die Gründung der Stiftung für Innovation und Geschmacksbildung. Sie begleitet und finanziert originelle Projekte, die den allen Menschen eine gesunde Ernährung mit qualitativen Lebensmitteln sowie gemeinschaftliche Genusserlebnisse ermöglichen sollen.

Synergien nutzen

Mit der Übernahme möchte Hopscotch operative Synergien schaffen und sein Kundenportfolio international ausbauen. Kunden sollen von dem Netzwerk mit weltweit 30 Agenturen sowie von der Expertise der Gruppe profitieren. Dabei reichen die Erfahrungen von Sopexa speziell im Food-Bereich mehr als 50 Jahre zurück. Allerdings wurde die frühere Exportförderungsgesellschaft für französische Lebensmittel bereits vor zehn Jahren privatisiert und arbeitet seither vollkommen selbständig am freien Markt. So gilt Sopexa heute mit der langjährigen Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Unternehmen und Verbändern der internationalen Lebensmittel- und Getränkebranche als Experte für PR und Shopper Marketing in den Bereichen Food, Drink & Lifestyle.

Bedin Frederic CEO Gruender Hopscotch Paris„Wir freuen uns sehr, dass wir uns noch stärker auf die vereinten Kräfte von Hopscotch und Sopexa stützen können. Gemeinsam decken wir fast alle wesentlichen Wirtschaftssektoren ab – Technologie, Automobil, Luxus, Banken und Versicherungen, Industrie, Gesundheit, Lebensmittel – sowie alle Tätigkeiten in der Kommunikation, in den digitalen Medien und im Eventbereich inklusive PR und Shopper experience“, erklärt Frédéric Bedin (Foto), Leiter der Geschäftsleitung bei Hopscotch.

Das Hopscotch-Netzwerk ist international präsent, vor allem in Europa durch seine Tochterunternehmen in Frankreich und Dublin, aber auch in Afrika und seit kurzem im Nahen Osten. Somit kann Hopsctoch von nun an in mehr als 60 Ländern weltweit aus nächster Nähe agieren.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal