Bärbel Hestert-Vecoli

Bärbel Hestert-Vecoli (46) wird ab Januar 2020 als Managing Director den neu geschaffenen Bereich Corporate Reputation bei Edelman Deutschland leiten. Der Bereich wird die beiden bisherigen Teams Public Affairs und Corporate Communications umfassen. Hestert-Vecoli wird die Corporate Reputation Practice von Berlin aus führen und direkt an Christiane Schulz, CEO Edelman Deutschland, berichten. Zuletzt verantwortete Hestert-Vecoli seit Oktober 2017 als Geschäftsbereichsleiterin bei Burson Cohn & Wolfe den Bereich Public Affairs. Zuvor hatte sie verschiedene Leitungsfunktionen bei Weber Shandwick inne, wo sie insgesamt rund 18 Jahre tätig war. In dieser Zeit hat sie bereits eng mit Christiane Schulz zusammengearbeitet, die bis April 2019 dort CEO war.

Die Geisteswissenschaftlerin Hestert-Vecoli hält einen Master of Arts der Humbold Universität Berlin in Philosophie und deutscher Literatur. An der Westfälische Wilhelms-Universität Münster studierte sie zudem Theologie. Zu ihren Veröffentlichungen zählt „Die Enthüllung des Politischen – Plädoyer für ein erweitertes und integriertes Verständnis von Public Affairs“, 2019 erschienen in „Marken als politische Akteure“, Springer Gabler Verlag.

Christiane Schulz, CEO Edelman Deutschland: „Ich freue mich außerordentlich, dass wir Bärbel Hestert-Vecoli für Edelman gewinnen konnten. Ihr Know-how für integrierte Kommunikation, gepaart mit ihren Erfahrungen in kundenzentrierter Führung wird unsere Aufstellung im Corporate Bereich weiter stärken. Wir haben damit künftig als Agentur zwei Practices, Brand Marketing und Corporate Reputation, die je 50 Prozent unseres Geschäfts widerspiegeln sowie drei Sektorenschwerpunkte mit Health, Finance und Technology, mit tiefgreifender Expertise in Wachstumsbereichen. Unterlegt wird diese Struktur mit unseren zentralen Kompetenzen im Bereich Intelligence, Planning, Creative, Digital sowie Studios.“

„Das Vertrauen von Kunden, Mitarbeitern und Stakeholdern in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik zu verdienen und zu pflegen ist eine zentrale strategische Aufgabe für Unternehmen und Organisationen und entscheidend für ihre Zukunftsfähigkeit und Innovationskraft“, kommentiert Bärbel Hestert-Vecoli ihre neue Rolle. „Ich freue mich darauf, mit dem Team bei Edelman für unsere Kunden aus der Wirtschaft und der öffentlichen Hand ihr Reputationspotenzial zu heben und für sie nutzbar zu machen.“


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Werbung

Heute NEU im PR-Journal

  • Studie: Markenbotschafter in Unternehmen

    "PR Doktor" Kerstin Hoffmann hat es wieder getan: Sie hat ein aktuelles Hype-Thema auf den Boden der Tatsachen geholt und mit Zahlen, Daten und Fakten untermauert. Im Zeitraum vom 3. September bis...

  • Autorenbeitrag: Unternehmenskommunikation muss nicht förmlich sein

    Die förmliche Sprache vieler Unternehmen passt nicht mehr in die Zeit. Sich vom Publikum zu distanzieren, ist weder nötig noch menschlich. Doch wie überzeugen Sie davon Ihren störrischen Chef? Der...

  • ABB organisiert Media Relations Team neu

    ABB hat das in der Konzernzentrale in Zürich in der Schweiz ansässige Media Relations Team neu formiert, um die zentralen Kommunikationsthemen des Unternehmens wirksam widerzuspiegeln. In diesem...

  • Medienbündnis fordert: Auskunftsgesetz jetzt

    In einem gemeinsamen Appell fordern neun Medienverbände und Sender den Deutschen Bundestag auf, das Auskunftsgesetz zu verabschieden, das Journalistinnen und Journalisten einen Rechtsanspruch auf...

  • Zolar verstärkt Führungsteam mit Lina Wölm

    Lina Wölm (Foto), bisher Head of Marketing & Communications beim Berliner Greentech Start-up Zolar, ist seit dem 1. Dezember dort als Vice President Marketing & Communications tätig. In ihrer neuen...