Kampagnenmotiv Ausbildung

Die neue Kampagne will Chancen für junge Leute aufzeigen. (Motiv: Scholz&Friends)

Zu wenig Fachkräfte und Auszubildende, zu viele Krankmeldungen und Schließungen – das Land Nordrhein-Westfalen steht vor großen Herausforderungen im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe. Mit einem über 550 Millionen Euro schweren Rettungspaket des Familien- und Jugend-Ministeriums und einer neuen Kampagne unterstützt die Landesregierung den Berufszweig und klärt über den Berufsstart auf.

Die Sozial- und Erziehungsberufe sind ein wichtiges Rückgrat der Gesellschaft. Sie bieten Menschen aller Hintergründe die Möglichkeit, mit ihrer Arbeit etwas Positives im Leben anderer zu bewirken – ob in der Kita, der Jugendhilfe oder der Sozialpädagogik.

Mit der neuen von Scholz & Friends entwickelte Kampagne für das Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration wird die Antwort auf die Frage „What the Future?“ (#WTFuture) gesucht. Sie richtet sich in der ersten Phase an Schülerinnen und Schüler sowie Studierende, die mit ihrer Arbeit etwas bewegen möchten. Die direkte Ansprache und der plakative Look, der durch kräftige Farben und ein eigens entwickeltes Stickerpaket geprägt wird, treffen den Zeitgeist der Zielgruppe. Zusätzlich greift der Kampagnenhashtag ihre Gedanken auf: Wie sieht eigentlich meine beziehungsweise unsere Zukunft aus?

„Soziale Berufe sind unverzichtbar, und wir sind stolz darauf, eine laute und bunte Kampagne zu starten, die die einzigartigen und lohnenden Möglichkeiten in diesem Bereich aufzeigt“, sagt Isabel Lapp, Executive Creative Director und Mitglied der Geschäftsleitung von Scholz & Friends Düsseldorf. „Unser Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler sowie Studierende in ihrer Welt abzuholen und sie zu ermutigen, soziale Berufe als einen sinnvollen Karriereweg in Betracht zu ziehen. So stellen wir sicher, dass wir zukünftig mehr Fachkräfte in diesem Bereich haben.“

Die Kampagne läuft auf Social Media, digitalen Plattformen wie Spotify und ist auch auf Digital-Out-Of-Homes in ganz Nordrhein-Westfalen zu finden. Die neu entwickelte Website „WTFuture“ wird zur Plattform für soziale und erzieherische Berufe. Zum Kampagnenstart sind dort detaillierte Informationen zu den Ausbildungsberufen und dem sozialen Studium sowie einer Videobotschaft der Familienministerin Josefine Paul zu finden. Außerdem finden Interessierte einen Jobfinder mit Verlinkungen zu den offiziellen Seiten des Landes und einen Studienplatzfinder.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal