Ein Motiv aus der BMBF-Kampagne. (© Andreas Pollok c/o Avenger-Photographers.com)

7,5 Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig lesen und schreiben. Seit dem 8. September, dem Weltalphabetisierungstag, tritt die Informationskampagne „Lesen & Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Berlin, im neuen Look auf: „Besser lesen und schreiben“ lautet der Slogan. Der Tochter vorlesen, beim Arzt ein Formular ausfüllen, Warnhinweise lesen und Textnachrichten empfangen: Die neuen TV-Spots und Motive zeigen, was Menschen gewinnen, wenn sie besser lesen und schreiben können.

„Nicht richtig lesen und schreiben zu können, ist immer noch ein Stigma. Mit den neuen Motiven zeigen wir sympathische Menschen, die eine Hürde überwunden haben und jetzt besser im Leben zurechtkommen. Nicht die Defizite stehen im Mittelpunkt, sondern die Chancen, die sich Lernenden in vielen Lebensbereichen bieten. Die Botschaft lautet: Du schaffst das auch“, erklärt Norbert Schmedt, Geschäftsführer und Inhaber der Agentur Kompaktmedien, unter deren Federführung die Kampagne umgesetzt wird.

Seit Anfang September laufen die Spots im TV. Zudem gibt es Hörfunkspots und Werbung auf Social Media. Die neuen Motive stehen auf Plakaten und Postkarten als Informationsmaterial für die Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung. Parallel wird auch die zugehörige Internetseite überarbeitet.

Zum Hintergrund: Die vom Bundesbildungsministerium geförderte „leo.– Level-One Studie“ ergab 2011, dass in Deutschland rund 7,5 Millionen Menschen im erwerbsfähigen Alter sogenannte funktionale Analphabeten sind. Sie können zwar einzelne Wörter oder Sätze lesen und schreiben, nicht jedoch kürzere, zusammenhängende Texte verstehen – etwa schriftliche Arbeitsanweisungen oder Beipackzettel von Medikamenten. Ziel des Ministeriums ist es, die Zahl der funktionalen Analphabeten in den kommenden Jahren zu verringern. Die Kampagne „Lesen & Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“ soll dazu beitragen, indem sie für das Thema sensibilisiert und Lernmöglichkeiten aufzeigt.

„Lesen & Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“ wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung initiiert. Das Konsortium aus familie redlich AG, Berlin und Münster, und Kompaktmedien GmbH, Berlin, betreut das BMBF als Leadagentur.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal