Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) setzt für den aktuellen Wahlkampf zu den Betriebsratswahlen einen zentralen Werbefilm ein. Damit sollen Betriebsräte für den Wahlkampf motiviert und die Arbeitnehmer zum Wählen mobilisiert werden. Je höher die Wahlbeteiligung ist, desto stärker können die gewählten Arbeitnehmervertreter ihren Einfluss in den Betrieben auch geltend machen. Die IG BCE hat darauf vertraut, mit der Agentur A&B One den richtigen Nerv für die Ansprache der Arbeitnehmer zu treffen.

Der Werbefilm will mit der Entgrenzung von Arbeit ein zentrales Thema unserer Arbeitswelt in den Blick nehmen. Im Film durchlebt der Arbeitnehmer vor der Wahlurne seinen ganz persönlichen Albtraum. Dieser gipfelt darin, dass ihn sein Chef nach einem viel zu langen Arbeitstag noch bis nach Hause verfolgt. „Arbeit braucht Grenzen. Geh wählen!“, heißt es in der Auflösung.

A&B One hat den Wahlwerbefilm zusammen mit der Berliner Videoagentur I Like Visuals produziert. „Wir zeigen, dass auch streitbefangene Themen positiv und mit Humor umgesetzt werden können, ohne dabei flapsig zu werden. Uns war wichtig, keine Weltuntergangsstimmung zu verbreiten, denn Angst ist kein guter Wegweiser“, sagt Steffen Zinßer, Geschäftsführer der Kommunikationsagentur A&B One.

Der Spot ist auf der Website der IG BCE abrufbar und wird auf Betriebsversammlungen in den Betrieben zu sehen sein.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal