Neu im Management Board von pioneer: Kathleen Vogel, David Lochner, Kerstin Reißig und Simon Peter Ziesch (v. l. n. r.).

Die Leipziger Full-Service-Kommunikationsagentur pioneer communications schloss das Geschäftsjahr 2018 erfolgreich ab: Mit einem Honorarumsatz von rund 3,8 Millionen Euro wächst das Unternehmen erneut um fast ein Viertel (23 %). Damit bleibt pioneer communications die größte inhabergeführte Agentur in den neuen Bundesländern und befindet sich nun unter den Top-50 in Pfeffer PR-Rankings. Mehr als 70 Mitarbeiter aus über zehn Ländern sind derzeit für die Agentur tätig.

Die Geschäftsführung reagiert auf das Wachstum und die veränderten Anforderungen an die Arbeits- und Lebenswelt auch mit einer Veränderung der Führungsstrukturen: Ab sofort unterstützen Kathleen Vogel (Finanzen), Kerstin Reißig (Personal), David Lochner und Simon Peter Ziesch (Bestandskunden) die Managing Partner Alexander Witt, Benedict Rehbein und Nerses Chopurian bei strategischen Entscheidungen; gemeinsam bilden sie das neu ins Leben gerufene Management Board.

Pioneer Communication Logo

Seit Beginn des Jahres stellt pioneer communications zudem seine Organisationsstruktur neu auf. Um Kundenbedürfnisse mehr in den Mittelpunkt zu rücken und Mitarbeiterpotenziale voll auszuschöpfen, etabliert die Agentur sukzessive agile Arbeitsweisen. „Somit stärken wir Qualität, Flexibilität, eigenverantwortliches Arbeiten und die Kooperation der drei Standorte Leipzig, Berlin und Dreilinden“, erklärt Managing Partner Nerses Chopurian. „Wir haben uns vor einigen Jahren gezielt für eine Erweiterung der Agenturleistungen entschieden, womit das Wachstum und der Umbau der Organisationsstruktur einhergehen. Wir freuen uns, dass viele Mitarbeiter diesen Weg mit uns gehen.“

pioneer communications feiert in diesem Jahr zwölfjähriges Bestehen. Die Agentur betreut nationale wie internationale Kunden und ist unter anderem für eBay, Mobike, Payback und Media Saturn tätig.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Werbung

Heute NEU im PR-Journal