Das Corona-Dashboard von „Zeit online“ gewinnt den 1. Platz in der Kategorie "Nachrichtliche Medien". (© „Zeit online“; die Abbildung stammt vom 25. November 2021, 14:20 Uhr)

Das Corona-Dashboard von „Zeit online“ gewinnt den diesjährigen DPA-Infografik-Award in der Kategorie "Nachrichtliche Medien". Das Team zeigte bereits im Februar 2020, wo in Deutschland Corona-Infektionen festgestellt wurden. Schnell wurde das Dashboard zu einem Standard, wie wichtige Kennzahlen der Pandemie kompakt und aktuell dargestellt werden. In der Kategorie "Unternehmen, Institutionen, NGOs, Behörden und Stiftungen" setzte sich der Deutsche Kinderverein e.V. durch. Die Infografik zeigt Verletzungen bei Kindern, die auf eine Misshandlung hindeuten. Nach einem Jahr Pandemie-Pause hat DPA-Infografik als Tochterunternehmen von Deutschlands größter Nachrichtenagentur den Award erneut ausgeschrieben. Leitthema 2021: Die Corona-Pandemie.

"Die Entwicklung der Corona-Zahlen beherrscht weiterhin die Nachrichten und damit auch die Grafik-Welt", sagt Raimar Heber, Art Director bei DPA-Infografik und Initiator des Awards. "Eine pandemische Lage ist überaus komplex. Infografiken kommt hier eine besondere Bedeutung zu: Sie machen sichtbar, welche Information tatsächlich wichtig sind. Sie zeigen Entwicklungen und Zusammenhänge auf, die für die Menschen in höchstem Maße relevant sind", so Raimar Heber weiter.

"Ich habe mich gefreut, wie tief viele Einreichungen in das medizinische Thema eingestiegen sind und wie gelungen sie die Informationen übermitteln", sagte Juror Leif Erik Sander, Leiter der Forschungsgruppe für Infektionsimmunologie und Impfstoff-Forschung an der Charité Berlin. Um dem vielschichtigen Thema Corona in jeder Facette gerecht zu werden, wurde die Award-Jury um einen Experten aus der Medizin erweitert, der sich hauptberuflich nicht mit Infografiken beschäftigt.

"Herausragende und aufwändige Infografiken sind in den meisten Fällen Teamleistungen", sagte Frank Rumpf, Geschäftsführer von DPA-Infografik und Juror. "Detailtiefe, Kreativität und Storytelling wirken weit über den Tag der Erstpublikation hinaus. In diesem Jahr zeigte sich insbesondere die Stärke digitaler Arbeiten, die stets an das pandemische Geschehen angepasst werden können und ihre nachrichtliche Relevanz behalten", so Rumpf weiter.

Die Awards wurden am 25. November im Rahmen eines digitalen Events vergeben, zu dem sich rund 100 Gäste zugeschaltet hatten. Der DPA-Infografik-Award wurde erstmals 2008 ausgeschrieben.

Die Platzierungen

Kategorie 1: Infografiken zum Thema Corona in nachrichtlichen Medien

  • Platz 1: „Zeit online“, "Corona-Dashboard"
    Credits: Paul Blickle, Fabian Dinklage, Christian Endt, René Engmann, Elena Erdmann, Carla Grefe-Huge, Moritz Klack, Matthias Kreienbrink, Andreas Loos, Maria Mast, Christopher Pietsch, David Schach, Julian Stahnke, Julius Tröger, Sascha Venohr
  • Platz 2: „Süddeutsche Zeitung“, "Der PCR-Test - auf der Jagd nach dem Virus"
    Credits:Sarah Unterhitzenberger (Infografikerin), Felix Hütten (Redakteur)
  • Platz 3: „Der Tagesspiegel“, "Wie das Corona-Virus den Körper befällt"
    Credits: Jens Drößiger, Michael Gegg, Manuel Kostrzynski, Hendrik Lehmann, David Meidinger, Helena Wittlich

Kategorie 2: Infografiken zum Thema Corona von Unternehmen, Institutionen, NGOs, Behörden, Stiftungen und ähnlichen Einrichtungen

  • Platz 1: Deutscher Kinderverein e.V., "Es kann nicht sein, was nicht sein darf!"
    Credits: Rainer Rettinger (Geschäftsführer Deutscher Kinderverein e.V.), Tom Becker (Agentur Dialogbild), Dr. Saskia Etzold (Oberärztin/stellvertretende ärztliche Leiterin der Gewaltschutzambulanz der Charité - Universitätsmedizin Berlin)
  • Platz 2: Veterinärmedizinische Universität Wien - Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit (VETMED Magazin, Seiten 12 u. 13), "Impfstoffentwicklung in der Tiermedizin"
    Credits: Stephanie Scholz (Text und Redaktion), Matthias Moser (Illustrationen und Grafik); Fachlicher Input: Armin Saalmüller (Leiter Institut für Immunologie), Michael Hess (Leiter Universitätsklinik für Geflügel und Fische), Jessika-M. Cavalleri (Leiterin Klinische Abteilung für Interne Medizin Pferde)
  • Platz 3: Nicht vergeben.

Jurymitglieder waren: Lea Berndorfer, Freie Illustratorin, Ferdinand Kuchlmayr, Ressortleiter Grafik und Interactive, „Der Spielgel“, Christine Ritz, Professorin für Kommunikationsstrategie und -konzeption, Hochschule der Medien Stuttgart, Frank Rumpf, Geschäftsführer DPA-Infografik, und Leif Erik Sander, Leiter der Forschungsgruppe für Infektionsimmunologie und Impfstoff-Forschung an der Charité Berlin.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal

  • IST-Hochschule: Digitale Sprechstunde für Master-Interessierte

    Unter dem Titel „Master-Studium? Ask me anything!“ können sich Interessenten in einer digitalen Sprechstunde der IST-Hochschule für Management, Düsseldorf, am 21. Februar kostenfrei beraten lassen....

  • Instinctif Partners will auch 2022 weiter wachsen

    Die Kommunikationsberatung für Finanzen, Wirtschaft und Politik, Instinctif Partners, blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2021 zurück. An den nationalen Standorten Köln, Frankfurt am Main, München und...

  • AIKA trauert um Gründungsmitglied Oliver Horst

    Die „Allianz Inhabergeführter Kommunikationsagenturen“ (AIKA, Bonn) trauert um eines ihrer Gründungsmitglieder: Oliver Horst (Foto © AIKA/ Bonn), Inhaber der Kölner Werbeagentur „tsitrone medien“,...

  • PRCC baut Account Management weiter aus

    Julian Kuchta (30, Foto), Marketingfachmann und Kommunikator, wird neuer Mitarbeiter im Account Management bei der PRCC Personalberatung in Düsseldorf. Kuchta hat Wirtschaftspsychologe studiert und...

  • LPRS über die Kunst der Kampagnenarbeit

    Der Begriff Kampagne ist wohl schon jedem in der Kommunikationsbranche mindestens einmal über den Weg gelaufen und doch wirkt der Begriff immer ein wenig schwammig und schwer greifbar. Susan...