DAPR Logo 2018In der zweiten Septemberhälfte startet die Deutsche Akademie für Public Relations (DAPR) in den Aus- und Weiterbildungsherbst: An allen vier DAPR-Standorten – Düsseldorf, Frankfurt am Main, Berlin und München – laufen bis in den November Seminarreihen an: Die DAPR-Grundausbildung zum Kommunikationsberater sowie die Weiterbildungen zum Social Media Manager, zum Digital Strategist und zum HR Communication Manager. In Düsseldorf bietet die DAPR zudem das Seminar „Influencer Marketing“ sowie einen Intensiv-Kurs Medienarbeit an. Für viele Angebote gelten jetzt noch die Frühbuchertarife.

Bereits Anfang September finden die nächsten Prüfungstermine statt; auch Absolventen anderer Weiterbilder können eine Zulassung zu den vier von der DAPR organisierten, unabhängigen Prüfungen beantragen.

Ebenfalls im Herbst starten die Masterlehrgänge, die die DAPR als Kooperationspartnern der Donau-Universität Krems am Standort Düsseldorf durchführt. Das berufsbegleitende, viersemestrige Studium zum Master of Science läuft in den Fachrichtungen „Strategische Kommunikation und PR“ sowie „Digitale Kommunikation“.

Alle Informationen zu den Seminaren finden Interessenten hier, zu den Prüfungen hier. Details zum Masterstudium gibt es hier.

Themen und Termine im Überblick

DAPR-Grundausbildung mit optionaler Prüfung zum/zur Kommunikationsberater/in/-referent/in

  • Düsseldorf: ab 21.09.2018
  • München: ab 12.10.2018
  • Frankfurt/Main: ab 26.10.2018

Social Media Manager (mit optionaler Prüfung)

  • Frankfurt/Main: ab 20.09.2018
  • Düsseldorf: ab 31.10.2018

Digital Strategist (mit optionaler Prüfung)

  • Düsseldorf: ab 24.09.2018
  • Berlin: ab 10.10.2018
  • Frankfurt/Main: ab 14.11.2018

HR Communication Manager (mit optionaler Prüfung)

  • Frankfurt/Main: ab 24.09.2018
  • Düsseldorf: ab 29.11.2018

Influencer Marketing: Düsseldorf, 19. + 20.11.2018

Intensivkurs Medienarbeit: Düsseldorf, 10. – 14.09.2018

Prüfungen: Düsseldorf, 05. – 07.09.2018

Masterstudium: Düsseldorf, ab 12.11.2018


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal