Organisationen

Organisationen compact 14. KW-2017

  1. Aus für Schweizerisches Public Relations Institut SPRI

    Nach 40 Jahren ist Schluss: Das Schweizerische Public Relations Institut (SPRI) in Zürich beendet seine Ausbildungstätigkeit. Wie der in Zürich erscheinende „Klein-Report“ am 7. April vermeldete, hat der Stiftungsrat des SPRI beschlossen, die Stiftung zum Ende des Jahres 2017 aufzulösen und die Stiftungsaktivitäten einzustellen. Das habe der Präsident des Stiftungsrats Peter Eberhard mitgeteilt. Weiter hieß es, die entsprechenden Schritte seien bei der Eidgenössischen Stiftungsaufsicht eingeleitet worden. Die laufenden Kurse würden weitergeführt.

  2. Serviceplan wird wieder Mitglied im GWA  

    Zweieinhalb Jahre nach dem Austritt aus dem Gesamtverband Kommunikationsagenturen (GWA) nimmt die Serviceplan Gruppe ihre Mitgliedschaft zum 1. Juli 2017 wieder auf. Europas größte inhaber- und partnergeführte Agentur begründet diese Entscheidung mit einer sichtbar veränderten Grundhaltung der Interessenvertretung. Hauptgeschäftsführer Florian Haller: „Wir sehen eine veränderte Grundhaltung gegenüber der Politik und sehen Initiativen, die Richtung Berlin gehen.“ Die Tochteragentur Serviceplan PR ist seit Jahren Mitglied der Gesellschaft PR-Agenturen (GPRA).