Florian Stemmler

Die Serviceplan Gruppe, München, baut ihre Unternehmenskommunikation weiter aus und benennt Florian Stemmler (37) zum Head of Digital Corporate Communications. Damit zeichnet er für die weitere strategische Ausrichtung der digitalen Kommunikation der Serviceplan Gruppe im Rahmen der Unternehmenskommunikation verantwortlich – national wie international. Gleichzeitig wird eine Stelle als Manager Digital Corporate Communications geschaffen, die mit Marina Klöting besetzt wird.

Auf die steigende Relevanz der digitalen Unternehmenskommunikation reagiert die Serviceplan Gruppe mit dem Schaffen eines eigenen Ressorts. Stemmler ist als Head of Digital Corporate Communications ab sofort für die Weiterentwicklung der digitalen Kommunikationsstrategie, die Steuerung digitaler Kommunikationsprozesse sowie das Vereinheitlichen internationaler Strukturen und Kommunikationsangebote im Rahmen der Unternehmenskommunikation der Serviceplan Gruppe verantwortlich. Seit 2008 ist der Sprach- und Medienwissenschaftler bei Serviceplan tätig, er begann als Junior Pressereferent und war zuletzt Teamleiter Unternehmenskommunikation. Er berichtet an Christiane Wolff, Chief Corporate Communications Officer der Serviceplan Gruppe.

Neu geschaffen wurde in diesem Zuge auch die Position einer Managerin Digital Corporate Communications, die mit Marina Klöting (37) besetzt wurde. Sie studierte Medienwissenschaft und Pädagogik und kommt von JOI-Design, einem international führenden Hamburger Innenarchitekturbüro, wo sie die vergangenen drei Jahre für die Unternehmenskommunikation verantwortlich zeichnete.

Das sechsköpfige Team der Unternehmenskommunikation der Serviceplan Gruppe ist in der Holding verankert und betreut von München und Hamburg aus national wie international die rund 70 Spezialagenturen der Gruppe, zu der weltweit mehr als 35 Standorte und über 3.400 Mitarbeiter zählen. Geleitet wird die Abteilung – die direkt Hauptgeschäftsführer Florian Haller unterstellt ist – von Chief Corporate Communications Officer Christiane Wolff. Weiterhin im Team sind Claudia Kirchmair, Kerstin Viellehner und – ebenfalls neu an Bord – Miriam Lenz.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal