Arten von Facebook PostsDie neueste Studie des amerikanischen Social Media Analytics Anbieters quintly – die deutsche Tochter sitzt in Köln – widmet sich der Frage nach den Post-Typen bei Facebook, die die meiste Interaktion nach sich ziehen. Da immer mehr Unternehmen ihre Content Marketing Aktivitäten steigern, wird das Erreichen der richtigen „Zuhörer“ immer entscheidender. Mit dem Wissen über die erfolgreichsten Veröffentlichungsarten können „Marketer“ ihre Beiträge effizienter publizieren. Eine Erkenntnis der Studie ist, dass Links (45,23 % - siehe Grafik), trotz der vergleichsweise niedrigen Interaktionsraten, deutlich häufiger eingesetzt werden als die generell erfolgreicheren Beiträge mit Bildern und Videos (3,20 %). Die Studie basiert auf der Analyse von 100.000 Facebook-Fanpages und mehr als acht Millionen Beiträgen im Zeitraum von Juni 2014 bis Juni 2015.

Angefangen bei den am häufigsten veröffentlichten Post-Arten, geht die Studie tiefer in die Analyse und zeigt die Interaktionen die die verschiedenen Beiträge erzielen konnten. Die Ergebnisse zeigen, dass Firmen sich ihrer eigenen Strategie und den daraus folgenden „Postings“ im Social Web bewusst sein müssen. Sollte das verfolgte Ziel eine Erhöhung der Interaktionen sein, so ist das Posten von allein stehenden Links weniger effektiv. Die von quintly gelieferten Zahlen erlauben es den Social Media Managern ihre Strategien zu überprüfen und falls nötig anzupassen. Die Studie liefert darüber hinaus auch Analysten und Experten eine Grundlage um Annahmen über zukünftige Entwicklungen bilden zu können.

Der Gründer und CEO von quintly, Alexander Peiniger, kommentiert die Ergebnisse so: „Durch immer unübersichtlichere Timelines wird es für Unternehmen zunehmend wichtiger die optimale Art eines Posts auszuwählen und das volle Potenzial der eigenen Inhalte abzuschöpfen. Die Wichtigkeit von gut gewählten Bildern als Teil der Marketingstrategie wird durch die Ergebnisse unserer Studie erneut unterstrichen.“

Ein ausführliches PDF zur Studie in englischer Sprache steht auf der quintly-Website zum kostenlosen Download bereit.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Heute NEU im PR-Journal

  • Karrieretrend Mentoring: DPRG sucht Mentoren für Talente

    Mentoring liegt im Trend: Nachdem in den letzten Jahren vor allem in den USA die Mentoring-Programme wie Pilze aus dem Boden geschossen sind, bieten auch in Deutschland immer mehr Organisationen für ihre...

  • Helios mit neuem Markenauftritt

    Mit einem neuen Erscheinungsbild stellt sich Helios, einer der führenden Klinikbetreiber in Europa, seit dem 19. September Patienten, niedergelassenen Ärzten, Mitarbeitern und allen Interessierten...

  • Studie: Social Media-Nutzung bei deutschen Journalisten

    Die Hälfte der deutschen Journalisten nutzt fünf oder mehr verschiedene Typen sozialer Medien regelmäßig im Beruf. Das ist eines der Ergebnisse der sechsten Social Journalism-Studie, die der...

  • Etats compact (3) 38. KW 2017

    Straub & Straub realisiert Online-Magazin der DAK-Gesundheit wer: Krankenkasse DAK-Gesundheit, Hamburg was: E-Magazin "magazin.dak.de"an: Straub & Straub GmbH, Hamburg Ubisoft vergibt PR-Etat an...

  • Personalien compact - Unternehmen (1) 38. KW 2017

    Unterstützung für Leithold bei Mynewsdesk Clara Fischer (23) ist seit dem 4.September neue Ansprechpartnerin für Journalisten bei der Mynewsdesk GmbH in Leipzig. Zusätzlich betreut sie den Content...