Collage Nah.-Titelbilder © Christian Krinninger Photography

Die Grundidee des Kundenmagazins Nah. ist es, die ‘Digitalisierungsreisen’ aus der Kundenperspektive zu erzählen, indem Menschen aus Unternehmen aller Branchen und Größen im Mittelpunkt stehen, vom CEO über Marketing- bis hin zu HR-Verantwortlichen. Ihre Geschichten über Transformation, Innovation und Wandel sollen die Leser:innen inspirieren und einen Ort der Reflexion bieten. Sie heben Nah. damit von der Mehrheit der klassischen B2B-Kundenmagazine ab. 

Außerdem besonders: In jeder Ausgabe wird eine Persönlichkeit aus einer Non-Profit-Organisation porträtiert. Salesforce Lösungen und Eigenmarketing spielen in den Geschichten keine Rolle, im Mittelpunkt stehen Themen von breiterer geschäftlicher und gesellschaftlicher Relevanz sowie Einblicke aus erster Hand. Auch auf Projektberichte wird gänzlich und gern verzichtet. So gelingt es Salesforce, sich als Partner für die Digitalisierungsreise deutscher Unternehmen zu positionieren. 

Mit Nah. redaktionell ganz nah dabei

Die Digitalisierung stellt Unternehmen heute immer wieder vor neue Herausforderungen. Und diese neuen Themen müssen be- und verarbeitet werden. Das Magazin Nah. greift die aktuellen, relevanten Themen auf, macht diese zum Titelthema der Ausgabe und berichtet so ausführlich und im Sinne des roten Fadens über beispielsweise Künstliche Intelligenz (KI), unternehmerische Verantwortung, Werte-orientiertes Führen oder Nachhaltigkeit. 

Dabei spielen die Kund:innen eine „tragende“ Rolle: In einem Shooting werden sie in ihrer Arbeitsumgebung oder einer Location passend zu ihrem thematischen Schwerpunkt fotografiert. So wird neben dem redaktionellen hohen Anspruch auch visuell sehr aufwändig gearbeitet und gestaltet (auf Stock-Fotos und Corporate Footage wird soweit möglich verzichtet) – und in einer qualitativ-hochwertigen Haptik produziert. Mit dieser Wertschätzung gegenüber den Kund:innen möchte Salesforce sie als Macher:innen und Strateg:innen im Themenumfeld Digitalisierung präsentieren. Mit der Nah. werden so nicht nur aktuelle und potentielle Kund:innen inspiriert, sondern auch deren Aufmerksamkeit für Salesforce erhöht. Ein guter Deal!

Lust zu stöbern, wer schon alles in der Nah. vertreten war? Das Archiv aller Ausgaben ist hier zu finden.

Das Anderssein zahlt sich aus

Die Nah. zu lesen macht Spaß! Denn Themen, erzählt aus der persönlichen Perspektive, haben immer ihren besonderen Charme. So lässt sich die Brücke zu den meist eher technisch-digitalen Geschichten sehr gut schlagen. Das Titelthema gewinnt zusätzlich durch Hintergrundinformationen wie Studien, Expertenbeiträgen aus Wirtschaft und Wissenschaft oder Empfehlungen der Redaktion zu thematisch passenden Inhalten in Apps, Podcasts oder Büchern. Und es kommt jeweils eine Führungskraft von Salesforce – aus Deutschland oder auch international – zum Titelthema zu Wort.

Ein Artikel zum sozialen Engagement von Salesforce rundet das Anderssein der Nah. ab: Eine leitende Persönlichkeit einer gemeinnützigen Organisation wird in ihrer alltäglichen Arbeit porträtiert und dem Leser vorgestellt. 

Der Gewinn des PR-Report Award 2021 in der Rubrik „Corporate Media – analog“ hat Salesforce sehr gefreut, vor allem aber die Konzeption, das Anderssein seines Kundenmagazins Nah. Und den Mehrwert für die Leser:innen positiv bestätigt.

In Zahlen und Fakten: Die Reichweite stimmt 

Das Magazin Nah. erscheint zwei- bis dreimal jährlich in einer Auflage von bis zu 180.000 Exemplaren – je nach Medienpartner und Verwendung. Die Gesamtauflage der bisherigen 10 Ausgaben plus Sonderausgabe liegt bei über 1,3 Millionen Magazinen. Die Distribution erfolgt über Direktmailing an Kund:innen und Prospects, per Ausgabe auf Live-Events und via Medienkooperationen mit Partnern wie z.B. FOCUS, Handelsblatt, Brand Eins, FAZ, SZ etc.

Aber auch digital ist das Magazin natürlich präsent: Die Linked-In-Kampagne von Nah. hatte die höchste Engagement-Rate aller Salesforce-bezogenen Inhalte in der ganzen EMEA-Region. Die durchschnittliche Lesedauer ausgewählter Beiträge lag bei 2.30 Minuten. 

Einen Eindruck der digitalen Nah. von Salesforce gewinnen Sie hier.

 

Hinweis: Dieser Beitrag wurde verfasst von der Agentur Fink & Fuchs AG, Wiesbaden. In unserer Kooperations-Rubrik „Kreativ-Cases“ bieten wir Kommunikationsprofis die Möglichkeit, aktuelle Cases vorzustellen.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de