Lars-Christian Cords (42) wechselt zum 1. Mai 2012 als Deutschlandchef zu Euro RSCG ABC (GPRA), Düsseldorf und übernimmt gleichzeitig die neu geschaffene Rolle des Chief Campaign Officers bei der Agenturgruppe Euro RSCG Deutschland.
"Lars Cords ist eine der herausragenden Persönlichkeiten der PR-Wirtschaft und hat in den letzten 14 Jahren immer wieder bewiesen, dass er in der Lage ist, die Branche zu inspirieren und voranzubringen. Er war maßgeblich daran beteiligt, einen der erfolgreichsten Wettbewerber am Markt strukturell und inhaltlich mit zu entwickeln und beeindruckendes Wachstum zu generieren. Ich freue mich, dass wir ihn für Euro RSCG gewinnen konnten. Diese Verstärkung ist ein wichtiger Schritt, unsere Agenturgruppe weiter zukunftsfähig aufzustellen", so Andreas Geyr, CEO Euro RSCG Europe.

Lars Cords: "Meine Rolle bei Euro RSCG ist für mich eine begeisternde neue Herausforderung. Besonders reizt mich, zukünftig in einem internationalen Netzwerk mit Top-Kreativen und Online-Spezialisten zusammen einen modernen Campaigning-Ansatz für die neuen Anforderungen des Marktes zu entwickeln. Eine weitere spannende Perspektive ist die Investitionsagenda der Agenturgruppe, die sich unter anderem speziell im deutschen Markt weiter verstärken will. So möchte ich die erfolgreiche Arbeit der Euro RSCG ABCGeschäftsführung im Bereich Corporate- und Marken-PR fortsetzen aber darüber hinaus auch in weitere Themenbereiche wie Public Affairs, Finanzkommunikation oder Strategieberatung investieren".

Cords löst Wolfgang Kreuter am 1. Mai 2012 als CEO von Euro RSCG ABC ab, der dem Unternehmen in einer verantwortlichen Position erhalten bleibt. Lars Cords ist derzeit noch Geschäftsführer bei fischerAppelt, relations (GPRA). Er ist seit 14 Jahren bei der Agenturgruppe und hat maßgeblich deren Wachstum und strukturelle sowie inhaltliche Entwicklung mit beeinflusst. In dieser Zeit hat er als Teamleiter in Hamburg und als Standortleiter zunächst in Düsseldorf und nach einer Zwischenphase in Hamburg dann die letzten vier Jahre in Berlin Verantwortung getragen.


Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de


Personalien

PR-COM erweitert Geschäftsleitung

Der Geschäftsführer der Münchner Kommunikationsagentur PR-COM, Alain Blaes, bekommt Unterstützung in der Agenturleitung: Martina Jahrbacher kommt als Geschäftsführerin neu an Bord. Sie unterstützt die Agentur bei der weiteren Expansion und Ausrichtung. Die Marketing-Fachökonomin begann ihre Karriere in einer Agentur für Marketingkommunikation und wechselte dann zur Messe München. Danach war sie für adidas in Europa und den USA in verschiedensten Positionen in Marketing, Produktmarketing, Strategie und Business Development tätig.

Verbände

Content Marketing Forum bestätigt Vorstand im Amt

Das Content Marketing Forum e. V. (CMF), München, hat das Vorstandsduo mit Andreas Siefke als Vorstandsvorsitzendem und Christian Fill als Stellvertreter am 16. November in Köln im Amt bestätigt. Andreas Siefke, beruflich seit September 2018 Geschäftsführer der PRH Hamburg Kommunikation GmbH, ist seit 2010 im Vorstandsamt. Fill, im Hauptberuf geschäftsführender Gesellschafter der Profilwerkstatt in Darmstadt, ist seit 2007 Vorstandsmitglied im CMF.

Medien

„True Media“: Fünf Verlage betonen Wert medialer Glaubwürdigkeit

Die Diskussion über „Fake News“ und damit auch über sich verändernde Anforderungen an die Medien hat die Verlagsbranche ganz schön durchgeschüttelt. Dem wachsenden Misstrauen gegenüber „den Medien“ wollen die großen Verlage und Medienkonzerne nun mit einer neuen Initiative etwas entgegensetzen. Mit „True Media“ wollen sie den Wert der Glaubwürdigkeit und die Ausgewogenheit journalistischer Medien betonen. Hinter „True Media“ stehen die fünf Medienkonzerne Axel Springer, Bauer Media Group, Funke Mediengruppe, Gruner + Jahr und Hubert Burda Media.

Studenten-Initiativen

KommunikOS Kurzinterview: Julia Bartels zum Thema Volontariat und Trainee-Programm

Die Einstiegsmodelle in die berufliche Praxis sind ein viel diskutiertes Thema in der Kommunikationsbranche. Sind Volontariate und Trainee-Programme sinnvoll oder dienen sie eher dem Unternehmen? Was ist ein Studienabschluss wert und wie viel kann Absolventen der Kommunikationsstudiengänge zugetraut werden? KommunikOS, die Studierenen-Initiative aus Lingen, hat dazu Julia Bartels, Director bei der Agentur Klenk & Hoursch, interviewt.

Social Media

Studie: Twitter verbindet Werbetreibende mit einflussreichsten Konsumenten

Der beste Fürsprecher einer Marke und eines Produkts sind und bleiben die Konsumenten selbst. Erst recht, wenn sie ihre Empfehlungen und Einschätzungen mit so viel Leidenschaft teilen wie auf Twitter: Knapp zwei Drittel der deutschen Twitter-Nutzer (65 Prozent) lieben es, ihre Meinung zu favorisierten Themen zu äußern. Damit liegen sie deutlich über dem Durchschnitt aller Internet-Nutzer (52 Prozent). Und ihre Meinung ist durchaus gefragt…

Das PR-Interview

Interview mit Christiane Schulz: GPRA aktualisiert Anforderungen an Einsteiger

Vor dem PR-Camp nimmt Schulz nochmals Stellung zum „Wert von Berufseinsteigern“

„Was ist es uns wert?“ Der Kommentar der Präsidentin der Gesellschaft PR-Agenturen (GPRA) Christiane Schulz zum Wert von Berufseinsteigern in die PR- und Kommunikationsbranche am 10. September im „PR-Journal“ hat große Resonanz hervorgerufen. Nach vielen kritischen Reaktionen im „PR-Journal“ und im Social Web stellt sich Schulz am 13. November beim „PR Report“-Camp persönlich den Fragen der Studierenden und der angesprochenen Hochschulprofessoren. Zuvor hat sie im „PR-Journal“-Interview ihre Initiative, das Thema auf die Branchen-Agenda zu setzen, verteidigt.

Autoren-Beiträge

Technologiekonzern Voith: mit B2B-Influencern auf Abenteuerreise zu Wasserkraftwerken

Sechs Tage, vier Influencer, drei Länder, ein Abenteuer – für seine Wasserkraftsparte ist der Technologiekonzern Voith GmbH & Co. KGaA mit Stammsitz in Heidenheim an der Brenz gemeinsam mit der Agentur Text100 und B2B-Influencern auf große Tour gegangen. Reiseziel der #DiscoverHydropower Tour waren vier außergewöhnliche Wasserkraftwerke in Europa. Die Zielsetzung lautete: Aufmerksamkeit für das spannende Thema Wasserkraft zu generieren.

Kommentare

Mann kann mehr als Knöpfe streicheln: Überlegungen zur neuen Media Markt Kampagne

Es gibt Menschen, die haben auch heute noch eine Vorliebe fürs Archaische, für Männer, die jagen, ihre Familie ernähren, Frauen, die im Heim das Fleisch zubereiten, für Sex und Fortpflanzung zur Verfügung stehen. Die neue Media Markt Kampagne ist diesbezüglich und vordergründig eher fortschrittlich: Sie basiert auf dem Insight, dass Männer auch mal an Stimmungsschwankungen leiden, also genauso wie Frauen „ihre Tage haben“.

Rezensionen

Rezension: „Redemanagement“ – ein Angebot, von dem viele Gebrauch machen sollten

Redemanagement Vazrik Bazil Cover IIPraktische Ratgeber über Rhetorik gibt es viele. Den vorliegenden von Vazrik Bazil zeichnet aus, dass er die Organisation des Prozesses betont, an dessen Ende die Rede steht. Deshalb trägt das Buch den Titel „Redemanagement“, eine neue Bezeichnung, die den Akzent auf das Zusammenwirken von Rednern, Redenschreibern, Fachabteilungen usw. legt. Autor Vazrik Bazil wendet sich auch gegen die Vorstellung, Rhetorik sei eine Teildisziplin des Kommunikationsmanagements. Er zeigt, dass die zentralen Parameter der Kommunikation bereits in der antiken Rhetorik vorgebildet waren und dass jede Kommunikation an sich eine rhetorische ist.

Termine

Presseball Berlin: Rauschender Start ins Jahr 2019

Eine lange Tradition liegt dem Presseball Berlin zugrunde. Bereits am 9. März 1872 fand er erstmalig statt. In den folgenden mehr als 140 Jahren trugen Persönlichkeiten wie Willy Brandt, Helmut Kohl, Gerhard Schröder, Helmut Schmidt, Ray Charles, Marlene Dietrich, Max Schmeling, Arthur Abraham und Ferdinand Porsche – um nur einige zu nennen – dazu bei, die Veranstaltung zu einem gesellschaftlichen Top-Ereignis in Deutschland zu machen. Am 12. Januar 2019 kommt es in Berlin zur 118. Neuauflage.

Bildung/Seminare

Berufsbegleitender Masterjahrgang 2018 an der DAPR gestartet

Der fünfte Masterjahrgang bei der Deutschen Akademie für Public Relations (DAPR) hat erfolgreich mit 16 Studentinnen und Studenten in Düsseldorf begonnen. Als Kooperationspartner der Donau-Universität Krems führt die DAPR dort die beiden Lehrgänge „Strategische Kommunikation und PR (MSc)“ sowie „Digitale Kommunikation (MSc)“ durch. In der ersten Woche beschäftigten sich die Studierenden mit der Arbeit interdisziplinärer Teams, dem wissenschaftlichen Schreiben, mit Präsentations- und Moderationstechniken sowie mit Einheiten zum wissenschaftlichen Arbeiten und zum Zeit- und Projektmanagement.

Studien

bvik-Studie zu Marketingbudgets 2019 gestartet – Fokusthema digitale Veränderungen

Im Rahmen seiner jährlichen Studie zu den B2B-Marketing-Budgets für das kommende Jahr will der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik), Augsburg, auch herausfinden, inwieweit die zunehmende Digitalisierung das Verhältnis von Industrieunternehmen zu ihren B2B-Marketing- und Kommunikationsdienstleistern verändert. Im Fokusteil der aktuellen Studie geht es daher darum, welche Entwicklungen sich durch die Digitalisierung in Zukunft für die Zusammenarbeit von Industrieunternehmen und Agenturen abzeichnen.

Whitepaper

Influencer Marketing Guide: Schluss mit falschen Vorstellungen

Bei den einen heißt es Whitepaper, die anderen nennen es Guide. Wie dem auch sei, die Hamburger Digital- und Kreativagentur elbdudler hat gemerkt, wie schwer sich Unternehmen und Agenturen mit Influencer Marketing tun und wie wenig professionell das Thema zuweilen angegangen wird. Also hat elbdudler einen Influencer Marketing Guide For Big Brands vorgelegt, der geballtes Wissen und konkrete Handlungsempfehlungen zum Thema enthalten. Er steht bei elbdudler zum kostenlosen Download bereit.

Tipps & Lesehinweise

Lesehinweis: Neues Fachbuch „Digitale B2B-Kommunikation“ von Michael C. Schmitt

Digitale B2B Kom Michael C Schmitt CoverMichael C. Schmitt, Inhaber der Münchner Agentur schmitt kommuniziert, hat unter dem Titel „Digitale B2B-Kommunikation: Content, Influencer, Blogs & Co – Wie Sie Ihre Kunden an allen digitalen Touchpoints erreichen” ein Fachbuch veröffentlicht. Das Buch, das im Springer Gabler Verlag erschienen ist, erklärt, mit welchen Strategien sich mittelständische Unternehmen im B2B-Umfeld in Marketing und Kommunikation positionieren können. Praxistipps und Experteninterviews veranschaulichen Informationen.

Preise und Awards

Fünf Gewinner beim Corporate Culture Award 2018

Kärcher, Covestro, Heraeus, Otto Group und PSD Bank Nürnberg – das sind die Unternehmen, die am 15. November in der Paulskirche in Frankfurt am Main für ihre Unternehmenskultur mit dem Corporate Culture Award (CCA) ausgezeichnet wurden. Unter den 153 Einreichungen konnten sie am meisten überzeugen. Der Award wurde von der Serviceplan Gruppe, dem Kultur-Analysten Deep White, der HR- und Transformations-Beratung Promerit sowie der Zeit-Verlagsgruppe ins Leben gerufen und erstmals verliehen. Die Teilnahme am Wettbewerb kostete die Unternehmen 4.950,00 Euro.

STAMM Medien-News

Stamm Medien-Newsletter November 2018

Der Stamm-Verlag in Essen dokumentiert seit 1947 als einziger deutscher Verlag komplett alle Medien (derzeit zirka 24.000) in Deutschland (Print / Zeitungen + Zeitschriften, Rundfunk / Radio + Fernsehen, Online (seit 2003)). Im Oktober 2018 wurden 7.167 Medien aktualisiert, im letzten Quartal waren es insgesamt 12.945 Medien. Der monatliche „Stamm Medien-Newsletter“ informiert über aktuelle Änderungen in der deutschsprachigen Medienlandschaft (Deutschland, Österreich, Schweiz). Mit freundlicher Genehmigung folgen hier einige Meldungen:

GPRA im Dialog

FleishmanHillard: “Mehrwert ist bei uns Einstellungskriterium”

Bieten Berufseinsteiger einen Mehrwert für eine Agentur? Und wenn ja – wie hoch kann dieser sein? Zwei Fragen, die aktuell in der PR-Branche für Aufruhr sorgen. Besonders Studierende fühlen sich stark kritisiert. Sie haben das Gefühl von Agenturen zu wenig Wertschätzung zu erhalten. Zudem sei der Berufseinstieg noch nicht ausreichend optimiert. Wie Agenturen dies wahrnehmen, dazu befragten wir FleishmanHillard-Geschäftsführer Hanning Kempe sowie die Mitarbeiter Sarah Bungert, Nils Zeizinger und Berufseinsteigerin Loredana Schelper.

Internes - aus der Redaktion

PR-Journal im Oktober 2018: 30.974 Besucher; 36,2 % Mobilnutzung; 23 neue Jobangebote

ivw logo 100Unsere diversen Statistiken bilanzieren für das "PR-Journal" im Oktober 2018 insgesamt 30.974 Besucher lt. Zählung der IVW Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern, Berlin. Somit errechnet sich insgesamt ein Tagesdurchschnitt von 999 Visits. Jede/r Besucher/in schaute sich 1,6 Seiten an - daraus errechnen sich 49.218 PageImpressions für das PR-Medium Nr. 1 im Internet.