Das „PR-Journal“-Angebot ist gefragter denn je. Stabile Nutzungs- und Leserzahlen belegen das auch für das Jahr 2017. Die von IVW und Google Analytics errechneten Zahlen weisen für die Bilanz 2017 erneut mehr als 300.000 Visits aus. Redaktion und Verlag freuen sich über 836 Besucher im Tagesdurchschnitt, die sowohl das redaktionelle Angebot als auch die Jobbörse und die Bewegtbild-Plattform „PR-Journal-Plus“ besuchen. Auch der jeden Dienstag erscheinende „PR-Journal“-Newsletter hat konstant über 10.000 Empfänger bei einer Öffnungsquote von über 23 Prozent.

Ein lebendiger Austausch rund um die „PR-Journal“-Themen findet auch auf den Social-Media-Plattformen Twitter und Facebook statt. Auch hier bleiben die Nutzerzahlen mit insgesamt knapp 18.500 Followern konstant.

„PR-Journal“-Gründer und Herausgeber Gerhard Pfeffer: „Unsere Zahlen können sich auch für das Jahr 2017 wieder sehen lassen, denn es sind ehrliche Zahlen. Die Daten lassen wir von IVW und Google Analytics erheben, so dass sie belegbar sind. So freuen wir uns unter dem Strich erneut über stabile Verbreitungs- und Erlöswerte.“

Die komplette „Jahresbilanz“/Statistik finden Sie hier auf unserer Website.

Breites Informations- und Serviceangebot

Im vergangenen Jahr wurden 2.746 Einzelmeldungen über die PR- und Kommunikationsbranche veröffentlicht, pro Arbeitstag waren das durchschnittlich 11 neue Meldungen. Hinzu kommen noch die Serviceangebote, die über die redaktionelle Berichterstattung hinausgehen. Gemeint sind die Datenbanken und der Online-Stellenmarkt. So finden Nutzer der „PR-Journal“-Datenbanken nunmehr 1.648 Einträge von Agenturen, die mit verschiedenen Zusatzinformationen versehen sind. Pfeffers 21. PR-Umsatz-Ranking mit 134 Teilnehmern - insgesamt gibt es inzwischen 72 diverse Branchen-Rankings - und der aktualisierte Website-Check mit 779 Einträgen haben im vergangenen Jahr wieder zu mehr Transparenz über das Marktgeschehen in der PR- und Kommunikationsbranche beigetragen. Bereits zum dritten Mal gab es im vergangenen Jahr das Kreativ-Ranking mit der Auswertung der pr-bezogenen Awards aus 14 deutschen und internationalen Wettbewerben. Ende Januar folgt die Auswertung für 2017.

Mehrwerte

Die „PR-Journal“-Jobbörse verbuchte im Monatsdurchschnitt 30 neue Angebote im vergangenen Jahr. 351 bezahlte Stellenangebote und 26 kostenfreie Stellengesuche summierten sich zu 377 Stellenanzeigen. „Wer sich schnell, kompakt und direkt über das Branchengeschehen in PR und Kommunikation informieren möchte, wird beim ‚PR-Journal‘ bestens bedient. Denn zusätzlich zu unserem journalistischen Informationsangebot bieten wir Mehrwerte in Form unserer wachsenden Datenbanken, zahlreichen Serviceangeboten und das Angebot in unserer Jobbörse“, fasst Pfeffer zusammen.

Übrigens, das am häufigsten angeklickte Jobangebot kam auf über 2.000 Zugriffe. Nachfolgend die Top 5 der meist aufgerufenen Jobangebote im „PR-Journal“ 2017:

  1. 2.011 Redakteur(in)/PR-Berater(in), Dortmund (23.06.2017) (presigno)
  2. 1.826 PR-Volontariat in Hamburg (08.06.2017) (Black Rabbit PR)
  3. 1.719 vom Hoff Kommunikation sucht Kommunikationsberater/in, Düsseldorf (21.06.2017)
  4. 1.688 Ab sofort: Junior-Berater (m/w) für starke Marken in Frankfurt a.M. (13.02.2017) (markenzeichen)
  5. 1.544 PR-Juniorberater/in Food, Hamburg (14.06.2017) (Dederichs, Reinecke & Partner)

Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel als Leserbrief direkt zusenden. Falls Sie wünschen, dass wir Ihren Leserbrief als Kommentar dem Artikel hinzufügen, vermerken Sie dies bitte in der Mail an uns.
leserbrief@pr-journal.de